Nochmal zu den Display-Ads von Trigami

Wenn ich schon dabei bin … zu den Display-Ads von Trigami noch etwas. Ich hatte den Werbecode nach Ablauf der Zeit wieder herausgenommen, aber bei anderen Bloggern gesehen, dass darüber weiterhin Werbung läuft. Werbung für Trigami selbst.

Und in der Blogverwaltung bei Trigami kann man nun Werbezonen erstellen und verwalten bei denen genau diese Werbung eben voreingestellt ist. Ich teste das jetzt mal weiter und lasse die Werbung weiter geschaltet. Auch weil ich sehen will, ob deren angezeigt Statistiken etwas taugen.

Die McDonalds Kampagne hatte laut deren Blog übrigens überdurchschnittliche Klickraten. Bei mir nicht, aber das lag vielleicht an der Position unterhalb der Artikel. Trotzdem ist das bei Adsense besser. Insgesamt gab es 15784 Einblendungen bei einer Klickrate von 0,34% …

Kleine Kritik vielleicht noch: Bezahlung nach eingeblendeter Zeit (1 Woche dieses mal) ist zwar ganz nett, aber es wird dafür gefordert, dass der Banner auf jeder Seite angezeigt wird. Rotation bzw. nur einem bestimmten Publikum einblenden wird damit leider unmöglich gemacht (ich versuche so gut es geht, Stammleser nicht mit Werbung zu nerven). Wie wäre es mit Preisen für 1000 Einblendungen? Ich denke daran arbeitet ihr auch schon fleißig, denn wie sonst soll das mit der Bannerrotation funktionieren, die in eurem Admininterface angedacht ist? Kunde zahlt X Euro und plötzlich ändert ein Blogger die Wahrscheinlichkeiten für die Einblendungen? Da kommt sich der Kunde dann wohl ordentlich verarscht vor ;-)

So … ich könnte mir durchaus vorstellen einen Bannerplatz (vor allem wenn das mit den scheinbar ebenfalls angedachten 125×125 Anzeigen kommt) dafür zu opfern, wenn ich mich nicht ständig für Kampagnen bewerben muss und irgendwelche Preise aushandeln muss. Denn dann könnte ich ja gleich die entsprechenden Firmen ansprechen anstatt euch als bezahlten Vermittler dazwischen zu haben. Der Aufwand dafür wäre auch nicht viel größer …

  • http://www.fahrschule-123.de Louis

    Trigami war mal ein schickes Modell, das insbesondere Kunden zwischen Nischenprodukten ausgetaucht hat.

    Nun hat man zwar den Markt für Bannerwerbung entdeckt, aber leider so schlecht umgesetzt hat, dass man das eigene Produkt gleich mit verheizt hat. Will sagen, Trigami ist so gut wie weg vom Fenster.

    Der Markt ist in meinen Augen wieder offen. Und richtig Geld ist wäre im Moment mit einer guten Plattform für Bannerwerbung bzw. Links auf “nofollow”-Basis zu verdienen.

    Louis

  • http://webstandard.kulando.de Webstandard-Team

    Das die Banner auf jeder Seite angezeigt werden ist bei manchen Templates etwas schwierig und bei vielen der User die die McDonalds Werbung geschaltet hatten, war die Werbung in den jeweilig aktuellen Artikeln nicht integriert, sondern in der Marginalspalte links oder rechts, diese wird aber bspw. nicht angezeigt, wenn man den vollständigen Artikel ließt. Da gibt es wirklich noch etwas Nachholbedarf.