100 und 200 Meter Weltrekord

Beeindruckendes Schauspiel. Rechtzeitig zum 200 Meter Lauf der Männer Fernseher eingeschaltet und wer läuft Weltrekord? Usain Bolt, der gleiche Sprinter, der vor ein paar Tagen erst seinen eigenen Weltrekord auf 100 Metern unterlaufen hat.

Leider wird dabei auch oft und viel von Doping geredet. Es kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen, usw. Naja und selbst wenn, das ist so blödes Gerede wie die “Streber”-Rufer in der Schule, wenn wieder mal jemand eine 1 geschrieben hat. Neid. Ob die Spekulationen berechtigt sind, sollten Dopingtest doch nachweisen können, oder nicht? Warum sich also darüber auslassen ob und wie und immer diese “sind doch alle gedopt” Rufe? Wird langsam langweilig …

Ach und während ich das schreibe hat Jamaika auch noch Gold über 400 Meter Hürden der Frauen geholt. Sehr lustig fand ich auch die 200 Meter Läuferin aus Bahrain mit Schleier. Würde sie schneller laufen, wenn die Religion sie nicht behindern würde? Auch eine Art Doping?

Wie auch immer, der Laufstil von Usain Rakete Bolt sieht ulkig aus. Nächstes mal, wenn ich einem Bus hinterher renne werd ich das auch mal ausprobieren. Ach ja, letztes Jahr lief Bolt übrigens noch 0,7 Sekunden langsamer (und alle anderen entsprechend langsamer) …

P.S.: Falls die Chinesen etwas in der Luft haben (Smog?), das hohe Leistungen fördert, dann wird es dieses Land noch zu viel bringen. Wer weiß … Kurort China?

  • http://www.saltylemon.de Nils Zimmermann

    Naja, es gibt durchaus berechtigte Vermutungen, dass ein Doping eingesetzt wird, welches noch nicht nachgewiesen werden kann. Deswegen werden die Blut- und / oder Urinproben auch gelagert und regelmäßig mit den neusten Techniken untersucht und hin und wieder hört man ja, dass Titel, Siege, Ränge wieder aberkannt werden und das Preisgeld zurückgezahlt werden muss.

    Macht auf jedenfall das Geschehen zu verfolgen, ich habs auch gesehen :)

    Gruss

  • http://www.saltylemon.de Nils Zimmermann
  • http://www.literaturasyl.de AMUNO

    Joa, sollten schon nachzuweisen sein.
    Zum Glück wird die Pisse ja 5 Jahre aufgehoben, da gibt es dann sicherlich bessere Tests, so wie zum Beispiel bei Armstrong beim Radfahren und das Epo.

    Gruß

    AMUNO

  • Frank

    Ich bin dafür die deutschen Doping-Tester abzuschaffen.. wenn wir nichts in der Leichtathletik gewinnen woher kommt dann das Geld für die Urinvampire?
    Unsere letzten Dopingerfolge liegen, zumindest bei den Radfahrern, schon 11 Jahre zurück. Nicht besser sieht es bei den Leichtathleten aus.. ja putzen die sich denn nicht mehr die Zähne?!
    Da müssen wir Gegensteuern und ein nationales Dopingprogramm, vergleichbar mit den Griechen oder Ungarn, entwerfen und umsetzen! Es sind jetzt noch fast 4 Jahre Zeit die Schmach dieser Spiele unvergessen zu machen und die derzeitigen Jugendmannschaften vorsichtig auf den richtigen Weg zu führen! Weg mit den Kontrollen und dann haben wir auch bald richtige Stars und nicht nur Hoffnungen und Eintagsfliegen, über die nur berichtet wird weil es sonst einfahc niemanden gibt! Also Jungs, Augen zu, Spritze rein und ab geht die Post!

  • http://ratilius.blogspot.com/ Ratilius

    Könnte man das nicht trennen? Einmal die Mutanten-Stadel-Spiele bei denen jeder soviel dopen darf, wie er will und dann noch die sauberen Spiele, bei denen sich wieder die Jugend der Welt trifft.

  • http://www.zockblog.org ahe

    @Ratilius: Die “sauberen” Spiele haben wir jetzt schon. Meinst du es würde sich irgendwas ändern, wenn es plötzlich einen Zweig der Spiele gäbe, in dem Doping erlaubt ist?

    Beim Leistungssport geht es darum, die Leistung des eigenen Körpers in irgendeiner Disziplin zu maximieren. Warum sollte da irgendein Sportler nicht alle Möglichkeiten ausschöpfen wollen? Und ob Bolt jetzt gedopt war oder nicht er ist trotzdem ein Ausnahmetalent.

    Ohne Talent und ohne hartes Training ist sowas auch mit Doping nicht zu schaffen.

    Besonders zu empfehlen ist übrigens dieser Artikel:

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031,00.html

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Ohne Zweifel braucht man Talent. So eine Spritze verleiht nicht zu Wundern … wie Popeyes Spinatdose.

  • Yannick

    Sebbi, mal ehrlich, wie kann man so naiv sein und denken, dass alle Drogen nachgewiesen werden können? Die Industrie der leistungssteigernden Substanzen ist der Technologie der Fahnder meilenweit vorraus. Leute wie Angel Heredia (http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,570998-4,00.html)
    haben noch zig Drogen in den Schränken, die nicht nachgewiesen werden können. Und ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass 98% der Athleten bei den olympischen Spielen gedopt sind. Egal, welche Sportart.

    Es geht nur um eins: Leistung, Leistung, Leistung! Wer die nicht bringt, wird abgeschossen und kann sich einen neuen Job/ein neues Hobby suchen. Was machst du also, wenn du jahrelang trainierst und man dir sagt – wenn du zur Weltspitze gehören willst, musst du die Drogen nehmen – na?

    Die ganze Szene ist im Dreck. Egal ob Radfahren. Sprint. Langstrecke. Etc., wie Heredia sagt sind sogar Golfer mit entsprechenden Beruhigungsmitteln unterwegs. Auch Sportschützen nehmen solche Mittel. Alle haben sie was intus.

    Damit will ja keiner sagen das die alle nichts können. Nein. Es sind verdammt nochmal die besten Leute auf diesem Planeten – aber den Unterschied zwischen Platz 10 und 1 machen die Drogen. By the way, diese Meinung vertrete ich schon lange und nicht erst seitdem ich das Interview mit Heredia gelesen habe. Kenne mich auch so in dieser “Szene” etwas aus..

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Das ist eine vollkommen bescheuerte Ansicht, die du und viele andere da haben. Alle sind so toll, deshalb müssen auch alle dopen und nur mit Drogen bringt man diese Leistungen. Erstmal alle unter Generalverdacht stellen … typisch deutsch. Im Zweifel für den Angeklagten gilt auch hier, ebenso wie in Gerichten (Stichwort “der sieht so böse aus, der war’s bestimmt”). Mann, mann, mann.

    Aber schön, dass du dich auskennst.

    Nicht falsch verstehen, ich möchte keinen gedopten Sportler in Schutz nehmen. Aber dieses ständige “ach die sind doch alle gedopt” macht mir persönlich Sportereignisse mehr madig als jeder gefundene Dopingsünder das je machen könnte.

  • Yannick

    “Ob die Spekulationen berechtigt sind, sollten Dopingtest doch nachweisen können, oder nicht?”

    Wer sich hier auskennt, und wer weniger, sollte damit geklärt sein.. informier dich mal lieber über diverse Substanzen, wie schnell der Körper sie abbaut etc. pp., beschäftige dich mit der Materie Doping&Leistungssport. Dann können wir weiterreden. So hat es keinen Sinn.

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Aha, das disqualifiziert mich also als jemanden ohne Kenntnis. Dann können wir uns wohl nicht unterhalten ;-)

    Um den Vergleich mit dem Rechtssystem nochmal herzuholen. Ich vertraue darauf, dass Gerichte und Polizei ausreichend gut funktionieren um alle Verbrecher dran zu kriegen. Diverse Filme und so manche Nachricht lässt vermuten, dass Verbrechen trotzdem existiert, aber im großen und ganzen halten sich alle an die Gesetze.

    Davon gehe ich auch beim Sport aus. Kontrollen erwischen Übeltäter, einige vielleicht nicht, aber im großen und ganzen halten sich alle an die Regeln. Und davon darf ich doch ausgehen, oder nicht? Wenn das naiv ist, ist es dann auch naiv zu glauben, dass in meiner Nachbarschaft kein Serienmörder oder Triebtäter wohnt?

    Sich Sportler als einen Haufen Drogenjunkies mit den ausgeklügelsten Wirkstoffen vorzustellen und das pauschal auf alle anzuwenden ist einfach nur krank. Sorry …

  • http://www.pepilog.de/ Pepino

    ach, eine Dreiviertelsekunde in einem Jahr schneller? … nein, garantiert kein Doping… ;-)

  • http://www.joernsblog.de Joern

    “ach, eine Dreiviertelsekunde in einem Jahr schneller?”

    Genau das ist der springende Punkt.
    Wie wird man den in der kurzen Zeit um 0,75 Sekunden schneller?
    Ich würde das sicherlich locker schaffen meine Zeit um 0,75 Sekunden zu verbessern – wenn ich Anfangen würde zu trainieren… :)

    Aber diese Athleten machen ja nichts anderes als andauernd trainieren trainieren und trainieren.
    Was ist denn eigentlich die Erklärung von Bolt, wie er es geschafft hat in einem Jahr so viel schneller zu werden?
    Trainingsumstellung? Dann muss er aber bis vor einem Jahr alles falsch gemacht haben….

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Wie wird man schneller? Man entdeckt einen anderen Laufstil, anderes Klima, mehr Selbstvertrauen da Olympia, etc.

    Genau dieses Erklärungen einfordern ist es was für mich das Anschauen madig macht. Vielleicht laufen in China auch nur die Uhren anders?

    Beim Schwimmen schaut es ja nicht anders aus. Weltrekord nach Weltrekord. Sekunden schneller als vorher, dank neuer Regeln und Techniken.

    Sollte man sich nicht damit zufrieden geben, dass alle Medaillengewinner getestet werden und eine Probe 8 Jahre lang aufgehoben wird und dann nochmal getestet wird auf eventuell neu entdeckte Substanzen?

    btw: Bolt ist 21 Jahre alt. Wer sagt, dass man mit 20 bereits seine Höchstleistung läuft? Vielleicht läuft man auch mit 25 am schnellsten … dann sackt er nächstes Olympia wieder Rekorde und Verdächtigungen deutscher Sportjournalisten/Zuschauer ein.

    Ich kenne auch einen Ort wo ihr frei heraus alle als gedopt bezeichnen dürft: Counterstrike. Loggt euch ein und nennt jeden Spieler Cheater, der euch durch eine Wand/Kiste in den Kopf trifft. Denn dort dopen wirklich alle ;-)

  • http://www.joernsblog.de Joern

    @sebbi:
    Es geht nicht um “wie wird man schneller” sondern um “wie wird man in so kurzer Zeit so viel schneller”

  • cube

    …do you take the blue pill or the red pill?

    Real world or stay in wonderland… ;)

    Ich kann beide Seiten gut verstehen. Sebbi mit optimistischen Hoffnungen, die m.E. ebenso berechtigt sind wie die Prophezeiungen der Schwarzseher, die jeden Athleten als wandelnden Drogenbomber abstempeln.

    Das Johnson-Interview von Kerner sollte etwas nachdenklich machen. Wenn der Kerl nicht gedopt war, dann war das ein sehr trauriger “Umgang” mit einem herausragenden Sportler. Andererseits zeigte die Vergangenheit oft genug, dass von eigentlich glaubwürdigen Unschuldsbeteuerungen nicht mehr als Lug und Trug zurückblieb. Um es klar zu sagen: Mir selbst kommt die Leistung von Bolt auch etwas “jamaikanisch” vor. Und doch gibt es von Zeit zu Zeit Sportler die das restliche Feld schlichtweg von der Bühne blasen…

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    @Joern: Ein Jahr ist keine kurze Zeit. Überleg mal was du im letzten Jahr alles geschafft hast.

  • Yannick

    Man, Sebbi, versteh es doch: Auf diesem Niveau, 0,75 Sekunden schneller, das geht nicht ohne Hilfsmittel! Das ist im 100m Sprint nicht nur eine Dimension!

    Aber wie man sieht, willst du weiter die rosafarbene Sportwelt sehen. Wie einer meiner Vorsprecher schon sagte. Wonderland.

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Ein Jahr hartes Training und harte Konkurrenz bzw. ein Olympia-Finale können Wunder bewirken. Generalverdacht Doping ist mir zu einfach …

  • http://www.cappellmeister.com Cappellmeister

    Sebbi, sorry, aber die anderen Läufer haben mit Sicherheit nicht nur Däumchen gedreht…

    Wenn ein Otto-Normal-Sportler sagt, das sei Doping, dann mag man das ja noch als Neid oder mangels Verständnis einsehen können. Wenn es aber Leute vom Fach behaupten, dann sollte man doch etwas hellhöriger werden. Das hat dann nichts mehr mit “Der hat ne 1 bekommen – der Streber…” zu tun.

    43 Km/h in der Spitze?! So schnell fahren andere noch nicht mal auf der Geraden mit dem Fahrrad :P
    Ja – die anderen Läufer waren ähnlich schnell – aber laut einigen Wissenschaftlern scheint ja noch einiges zu gehen…

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,455958,00.html

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Das ist mir egal was die Leute vom Fach sagen. Im Zweifel für den Angeklagten und in genau dem gleichen Zweifel sind auch das nur Denunzianten und Neider. Beweise und nicht dauernd Behauptungen! Das mag kein Rechtssystem sein, aber stell dir mal vor das wäre in normalen Gerichten so … zurück in barbarische Zeiten … ne, oder?

  • http://www.cappellmeister.com Cappellmeister

    Drum gibts ja auch den International Sportgerichtshof: http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Sportgerichtshof. Sonst würde ja alles gleich in Den Haag landen ;-)