Heute vor 10 Jahren: Herr der Ringe

Vor 10 Jahren am heutigen Tag lief Herr der Ringe im Kino. Ich hatte Karten für die Mitternachtsvorstellung (also die allererste Vorstellung am 19. Dezember 2001) und es war großartig. Weil der Film ungefähr 3 Stunden lief kamen wir erst kurz vor 4 Uhr aus dem Kino und konnten so gleich zum Fabrikverkauf vom Trapper düsen. Nach dem Frühstück dort habe ich auch gleich (um halb 6 Uhr früh) noch ein Review gepostet:

durch die vorherige lektüre des buches hat man zwar so seine vorstellungen und erwartungen, aber der kinofilm ist doch ein richtiger hammer. naja, auf jeden fall erzählt er die geschichte richtig gut und mit vielen bombastischen effekten und schlachten. galadriel ist nicht so schön wie ich sie mir vorgestellt hatte (dafür aber arwen *g*), aber die szene wo sie dem ring widersteht ist einfach genial gemacht … überhaupt sind alle szenen in denen sich irgendwelche darsteller verwandeln recht … ehm … krass. also der film war genial, und mehr erzähl ich jetzt mal nicht, weil sonst wisst ihr ja schon alles im vorraus

(wie hat man eigentlich damals Trailer im Netz angeschaut? Gab es da schon Apples Trailerseite?)

Harry Potter kam übrigens einen knappen Monat vorher ins Kino. Und Matrix ist nun auch schon fast 13 Jahre her. Wenn man sich das heutige Kino anschaut, wird es wahrscheinlich schwer werden in 10 Jahren auf irgendeinen Film bzw. eine Filmserie so zurückblicken zu können. Alles nur Fortsetzungen …

P.S.: Mission Impossible 4 ist aber eine der besten Fortsetzungen in letzter Zeit, falls ihr einen lohnenswerten Kinofilm in Zeiten von Happy New Year & Co sucht ;-)

  • http://www.kranzkrone.de Stefan

    MI4 will ich mir noch unbedingt anschauen, alleine schon aus dem Grund das die ganzen vorherigen MI alle samt meinen Geschmack trafen. Wie fandest du Mi4 denn persönlich und gibt es auch eventuelle noch eine Filmkritik von dir dazu?

  • http://www.sebbi.de Sebbi

    Wie schon geschrieben, MI4 ist super. Gute Action-Unterhaltung mit einer ordentlichen Brise Spaß gewürzt. Eine extra Kritik schreibe ich das nicht mehr. Ich könnte höchstens eine zu “In Time” schreiben und was das für ein unlogisches Stück Filmgeschichte ist, obwohl die Idee ja an sich toll war :/