Schlagwort-Archiv: 2009

Filmdatenbank aktualisiert

Ich habe mir gestern endlich die Zeit genommen und alle meine Kinokarten von 2008 und 2009 sortiert und die gesehenen Filme in meine Filmdatenbank eingetragen. 34 Kinobesuche waren es in diesem Jahr und 2008 kam ich immerhin auf 31. Die Jahre davor liegen noch als großer Haufen mit Kinokarten vor mir (hab sie immer in einen Schuhkarton geworfen) und kommen vielleicht in den Feiertagen noch mit in die Datenbank.

34 Filme, 34 Bewertungen aus denen sich die Liste meiner Topfilme des Jahres bildet:

  • Avatar
  • Zombieland
  • Oben
  • Inglorious Basterds
  • Star Trek
  • Crank 2
  • Slumdog Millionaire
  • Gran Torino

Hangover fand ich auch überraschend gut, habe ich aber nicht im Kino gesehen. Und wenn ich mir die Liste von Mr. Obvious anschaue, fehlen mir noch so einige Filme, die ich nie gesehen habe. Meine Kosten habe ich leider nicht ausgewertet, ein kurzer Blick in den Kartenstapel lässt mich aber vermuten, dass der Cinestar 5-Sterne Ticketpreis wohl der Durchschnittspreis sein könnte. Ein paar Freikarten sind dabei, ein paar mal Nürnberg mit seinen Apothekenpreisen (IMAX 3D 11,40 €!!!) und sonst hauptsächlich die 6,50 € vom 5-er Ticket. Macht einen Gesamtpreis von ca. 220 € für 2009. Wegen mir werden also sicher keine Kinos geschlossen. So viel gebe ich nichtmal für’s Telefonieren aus …

Was ich demnächst gerne sehen würde:

  • The Imaginarium of Doctor Parnassus
  • Gamer
  • Friendship
  • Surrogates
  • Sherlock Holmes
  • The Book of Eli
  • 9 (nicht Nine)
  • Alice im Wunderland
  • Männer, die auf Ziegen starren

Kann also weitergehen mit den fröhlichen Kinobesuchen bei jeder Menge Nachos (mit Salsa Dip und NICHT mit Käse) und Cola ;-)

Rock im Park 2009 – Line Up

Auf der Homepage von Rock im Park gibt es wieder mal Neuigkeiten. Eine halbwegs vollständige Liste aller auftretenden Bands. Geilomatico!

2raumwohnung
Alexisonfire*
All That Remains
And You Will Know Us By The Trail Of Dead
Basement Jaxx
Biffy Clyro
Billy Talent*
Black Stone Cherry
Bloc Party*
Bring Me The Horizon
Chester French
Chris Cornell
Dir En Grey
DragonForce*
Dredg
Enter Shikari*
Esser
Expatriate
Five Finger Death Punch
Flogging Molly
Gallows
Guano Apes*
Hollywood Undead
Ich Bin Bunt
Jan Delay & Disko No. 1
Juliette Lewis
Kettcar
Kilians
Killswitch Engage*
Kitty, Daisy & Lewis
Korn*
Limp Bizkit*
Little Man Tate
Machine Head*
Madina Lake
Madness
Mando Diao
Marilyn Manson*
MIA.
Middle Class Rut
New Found Glory
Pain
Papa Roach*
Peter Fox
Peter, Björn & John
Phoenix
Placebo*
Polarkreis 18
Razorlight
Reamonn
Scouting For Girls
Selig
Sevendust*
Shinedown
Slipknot*
Staind*
Steadlür
Sugarplum Fairy
The All American Rejects
The Crave
The Gaslight Anthem
The Killers*
The Kooks
The Prodigy*
The Rifles
The Soundtrack Of Our Lives (OEOC)
The Script
The Subways
Tomte
Trivium
Volbeat
White Lies

*unbedingt sehen will

And the Oscar goes to …

Gestern Nacht wurde wieder einmal die höchste Auszeichnung im Filmbusiness vergeben, der Oscar. Gastgeber war Wolverine, der zwar anfangs eine Wahnsinnsshow hinlegte, aber wohl nicht so ganz überzeugen konnte (Jon Stewart war schon genial, stimmt).

Wie erwartet ging der Oscar für den besten Nebendarsteller an Heath Ledger für seine Rolle als Joker. Auf die Bühne kamen Vater, Mutter und seine Schwester und holla, auf den ersten Blick war nicht so ganz klar wer von den beiden Damen da nicht die Schwester sein soll.

Der Rest verlief so wie bei jeder Oscar Verleihungszeremonie: Gewinner sind meist Filme, die quasi für eine Oscar Nominierung produziert wurden, denn man weiß ja was für eine Art von Film meistens gewinnt. Die Fantasien einiger Fans als Wall-E oder auch Dark Knight angelaufen sind, wurden jedenfalls nicht wahr. Keine Nominierung in Best Picture und schon gar keinen Oscar. Die Jury tickt anders und das ist manchmal auch gut so …

Dennoch nervt es jedes Jahr, dass sehr viele der Gewinner bei uns noch gar nicht im Kino liefen, weil es eben keine Blockbuster sind, die zeitgleich auf diesem Planeten starten. Slumdog Millionaire, der bei uns erst am 19. März anläuft, war der große Gewinner. 8 Oscars! Benjamin Button bekam nur 3 Oscars. Für ein Forrest Gump Remake mit Spezialeffekten gar nicht so schlecht, auch wenn es nur Effekt Oscars waren ;-)

Bei all diesen Filmnachrichten zu der Oscarverleihung ist mir aufgefallen, dass ich wieder mal hoffnungslos hinterhänge und keinen der aktuellen Filme gesehen habe. Das bedeutet große Aufholjagd, demnächst! Jawohl!