Schlagwort-Archiv: Bergkirchweih

UMTS und Volksfeste

… oder warum ich bei großen Menschenmengen in Zukunft immer UMTS/3G deaktivieren werde.

Zur Zeit ist in Erlangen Bergkirchweih und viele Menschen versammeln sich mit ihren Handys auf einem Haufen. Dieses Jahr ist das erste Mal, dass ich ein Handy mit UMTS besitze (iPhone) und irgendwie klappt das nicht wirklich. Surfen geht nur sehr schleppend, SMS brauchen ewig bis sie empfangen bzw. gesendet werden können.

Schaltet man auf Edge/GSM um funktioniert alles ohne Probleme.

Habt ihr ähnliches beobachten können? Vielleicht sind die UMTS-Kapazitäten in dem Areal auch einfach nicht ausreichend? Ist das ein reines iPhone Problem, weil es sich ständig im Netz aufhält? Oder ein Problem mit der Masse an Smartphones auf einem Volksfest, die selbiges machen und damit eine Funkzelle auch ohne richtige Nutzung schnell auslasten?

P.S.: Bergkirchweih ist super. Das ganze Gewusel in der Stadt … herrlich. Und nächstes Wochenende ist dann auch noch Zelten mit noch mehr Gewusel (=RIP) angesagt ;-)

Shirt für Link Reloaded

Wenn das so weiter geht besteht mein ganzer Schrank nur noch aus solchen Shirts. Auch Customgarment.de hat eine Shirt vs. Link Aktion bei der man sich sich – naja irgendwie offensichtlich – ein Shirt für einen Link aussuchen kann ;-)

Ich mich wegen des anstehenden Bierfestes in Erlangen für dieses hier entschieden:

Bin gespannt, ob es rechtzeitig zum oder während dem Berch fertig ist, am sonsten passt es ja auch hervorragend zur Beginn der Festivalsaison …

Ganz ganz tolle T-Shirts mit Bergkirchweih Motiven

Eine Schulfreundin hat mich gebeten* ihren Shop für selbst entworfene T-Shirts ein wenig bekannter zu machen. Bei den Motiven handelt es sich hauptsächlich um die Erlanger Bergkirchweih, die in 10 Tagen anfängt und unsere Stadt für 12 Tage wie jedes Jahr auf den Kopf stellen wird. Also unterstützt Frau Werkmeister und besorgt euch so ein Shirt damit ihr neben den ganzen Sprüche- und Abishirts mit einem ortsbezogenen Shirt auffallen könnt! :-)

* In alter Tradition werde ich in Bier bezahlt, ganz so wie es “damals” üblich war …

Bergkirchweih so far

Am Donnerstag war Anstich auf unserer Erlanger Bergkirchweih und das Wetter passt bisher auch einigermaßen (ne, Muppe?), außer der Kälte in der Nacht. Ich glaube ich habe mich beim Radfahren ein wenig erkältet.

Gestern waren wir dann noch im E-Werk beim sogenannten Bergwerk und mussten wie jedes Jahr überraschend feststellen, dass es nur Kitzmannbier gibt. Wer auch immer denen Geld gibt damit es zum Berg nur Bergbier gibt, ich finde das zum k****. Aufhören! Naja, dafür habe ich zum ersten Mal ein Schild gesehen, dass man nach Ohrstöpseln verlangen kann, wenn es einem zu laut ist. Habe ich spaßeshalber mal gemacht … Rock im Park Vorsorge ;-)

So und heute gebe ich meinen Wahlbrief ab. Jawohl, schon ewig liegt er hier rum, weil ich mir dachte, hey … warum in die Post schmeißen wo die Gemeinde doch auch nicht viel weiter weg ist. Jaja, aber diese Baustelle … die verhindert, dass ich da abbiege. Jawohl.

Schöne Pfingsten euch!

Bergskandal

Ich wusste es ja schon immer, die Keller mit den schlechten Biersorten bescheißen doch. Und wie hat man es herausgefunden? Jemand hat zwei 0,5 Liter Flaschen Bier in nen Krug geschüttet und er war voller als er sollte. Schweine! Nur bei Steinbach – mein Lieblingsbier – ist alles in Ordnung, nein … sogar mehr als in Ordnung, denn da ist der Eichstrich laut dem Artikel zu hoch angesetzt. Juhu!

So und dann war ich gestern noch im Paisley … da legte ein gewisser MTV VJ auf, war aber trotzdem recht leer, weil sau teuer (und vermutlich auch zu weit weg vom Berg) …

Und der Club steigt gerade ab. Bääh … dafür kommt Hoffenheim vielleicht in die 1. Liga … ein 3272 Seelen Dorf :D

Geocaching in Erlangen

Schon wieder Wochenende und ich habe ganz vergessen über mein erstes Geocaching Erlebnis zu schreiben. Montag Mittags schnappte sich Sebbi der Nerd seine Mädels, die sich zunächst ein wenig zierten bei der Schnitzeljagd mittels Navi mitzumachen. Ich hatte anfangs ja auch meine Zweifel, ob man überhaupt unauffällig mit einem solchen Gerät durch die Stadt navigieren kann … aber es geht und macht einen Heidenspaß.

Wir haben uns also für einen der zahlreichen Erlanger Multi-Caches (Schnitzeljagd) entschieden und danach noch einen traditionellen (Koordinaten des Fundortes schon vorgegeben) am Bahnhof gesucht. Schön war’s und am Ende ließ sich Steffi auch nicht mehr das Navi aus den Händen reißen, Dö schafft es nicht am Werkschutz des Verstecks gegenüber ihrer Wohnung vorbei zu kommen und Engelchen muss als Kinn eh alles mitmachen was Papa und Mama wollen, gelle? ;-)


(Links das Versteck, rechts der Inhalt … spätestens bei Sichtung des Schatzes fanden alle anwesenden Geocaching toll)

Wer macht beim nächsten Mal mit? Und wann organisieren wir einen Flashmob?

So und nun muss ich mich mal fertig machen, denn heute ist bestimmt der letzte schöne Bergwettertag. Hat ja ganz gut gehalten, aber für’s Wochenende und Montag (dem letzten Bergtag) sieht es nicht so gut aus. Also rauf geht’s!


(Links das Riesenrad um ca. 22 Uhr, rechts die Straße vom Zentrum zum Berg um 5 Uhr früh)

Die beiden ersten Bergtage

… waren interessant. Im Wesentlichen ist es ja nur Rumstehen, Rumschwanken, Runterlaufen, sich wundern warum das Intermezzo einen neuen Namen hat, irgendwo irgendwen treffen und das war’s. Die Familien haben glaube ich noch so was wie Fahrgeschäfte zur Auswahl, aber das ist nach der ersten Maß für die meisten Gäste sowieso keine Option mehr.

Bergkirchweih in Erlangen ist sensationell. 7 Euro für einen Liter Steinbach Bräu Bier (es gibt nichts besseres und Kenner wissen das, es gibt nur Faule, die nicht so weit zu deren Ausschank laufen wollen *g*). Alle Keller sind mit Blätterwald überdacht und es ist warm! Nur nachts ist es kalt und ich bin deswegen jetzt auch erkältet. Super, ne? Erkältet sein wenn es Mittags 25 Grad im Schatten hat … spitzeee. Sind bestimmt die kurzen Haare dran Schuld.

So und jetzt wieder zurück an die Arbeit.