Schlagwort-Archiv: Design

Neues Theme jetzt online und wie es weiter geht

So, das neue Theme ist jetzt endlich online und ich habe alle Ungereimtheiten beseitigt. Will heißen, es sieht in allen größeren Browsern gleich aus und ganz wichtig, der Header sieht auch noch ok aus, wenn Javascript nicht aktiviert ist.

Was noch fehlt ist der Facebook Button beim Kommentare eingeben. Den hatte ich damals hauptsächlich hinzugefügt damit man in Facebook sehen kann, wenn ich hier einen Kommentar abgebe. Netter Zusatznutzen war, dass ihr das auch so nutzen könnt und bei einer eventuellen Umstellung auf Kommentare nur mit Login hättet ihr keine extra Registrierung auf meinem Blog benötigt. Allerdings werden es in letzter Zeit immer weniger Kommentare und Spam kommt auch nur selten durch, so dass ich das wohl eher nicht umstellen werde. Dennoch, der Facebook Button kommt wieder zurück und evtl. teste ich das auch mal mit dem Amazon und Twitter Login und/oder OpenID … auch wenn es absolut unnötig ist ;-)

Dann fehlen noch die Lifestreams, aber die packe ich dieses Mal in den Footer. Hat in der letzten Version eh kaum einen interessiert … nunja, vielleicht zwitschert ja mal ein Vogel im Header was oder der Pilot des Flugzeuges?

Da wären wir auch schon beim Header. Die Sonne bewegt sich schon mal synchron zur Tageszeit und nach bzw. vor Sonnenauf und -untergang verharrt sie hinter den Bergen. Berge, die es so hier im Erlanger Umland (ja, das soll der Header eigentlich darstellen) nicht gibt. Das ganze ist ein “work in progress” bei dem noch so einiges fehlt, was meiner Meinung nach aber noch ziemlich dürftig aussieht. Der Kanal, die Autobahn, Möhrendorf, etc … wie auch immer, ich bin ziemlich Stolz auf dieses Headerbild, auch wenn es teils mittels Anleitungen entstanden ist … es ist meins und es ist einzigartig ;-)

Zum Schluss würde ich gerne noch von euch wissen wie ihr das neue Design nun findet. Dazu nach vielen, vielen Monaten mal wieder eine Umfrage … mal sehen, ob das funktioniert:

{democracy:43}

Klappt? Super …

Optimierungen stehen übrigens auch noch aus. Zur Zeit werden sehr viele, nicht optimierte Bilder und Javascripts geladen, was der Ladezeit nicht wirklich gut tut. Obwohl, auf dem iPhone dauert es nur knapp 30 Sekunden die Seite zu laden, auf dem PC nur wenige Augenblicke. Trotzdem, schon aus Prinzip muss optimiert werden ;-)

Update:
Twittern kann’s jetzt auch. Wenn in den letzten 24 Stunden eine neue Nachricht auf meinem Twitter-Account erschienen ist, wacht der Vogel auf und zwitschert es. Sonst schläft er brav …

Vorschau neues Theme

Guten Morgen,

habe gestern ein wenig an meinem neuen Theme geschraubt und leider noch ein paar Bugs festgestellt, weshalb ich es leider noch nicht verwenden kann. Vielleicht finde ich ja heute nochmal Zeit mir ein paar davon anzuschauen und dann heißt es auf jeden Fall mal wieder Themewechsel.

Hier eine kleine Vorschau:
layout_sneakpreview

Der Header verwendet weiterhin einen Parallaxen-Effekt wie auch das alte Theme schon. Außerdem ist er ein “work in progress” und wird noch ein bisschen ausgeschmückt. Auf der Suche nach neuen Ideen oder einfach nur brauchbaren Elementen habe mich übrigens hier, hier und hier ein wenig inspirieren lassen und hoffe es gefällt euch dann ebenso wie mir ;-)

Grüße

Individuelles Design für Handy, Laptop und MP3-Player

Aufkleber und Hülle von Device Outfit

Ich wurde vor kurzem freundlich gebeten Device Outfit zu testen und meine Meinung darüber zu schreiben. Heute kam mein Wunsch “Outfit” nun an und was soll ich sagen, ich finde es absolut spitze, denn mein iPhone sieht jetzt aus wie ein Gameboy (wir erinnern uns … fand ich sehr genial, also habe ich das als Motiv gewählt).

iPhone mit Gameboy Skin

Warum finde ich Device Outfit so toll? Ganz einfach, man kann dort neben vielen vorgegebenen Designs für verschiedene Handymodelle, Laptops bzw. MP3-Player auch etwas eigenes hochladen. Inspiriert von der im Netz aufgetauchten Gameboyhülle habe ich ein Bild eines Gameboys für die Rückseite meines iPhones hochgeladen. Dass sie daraus auch noch passende Aufkleber für die Vorderseite zaubern ist einfach nur genial.

Gameboy Vorderseite

Auf den Bildern seht ihr auch noch eine kleine Tasche, die ich mir testweise dazu bestellt habe. Sieht gut aus und passt ebenfalls perfekt für mein Handy. Für Frauen sicherlich notwendig, wenn Handy und Schlüsselbund sich in einer Tasche treffen, bei mir war das aber noch nie ein Problem.

deviceoutfit

Fazit

Wer ein individuelles Design für sein Lieblingsgadget haben möchte, der ist bei Device Outfit genau richtig. Folien (rückstandsfrei wieder ablösbar) für Handy und MP3-Player kosten 12,95 Euro und für Laptops 21,95 Euro. Hüllen bzw. Taschen jeweils ein paar Euro mehr. Besonders gut finde ich, dass sie das Bild für die Vorderseite extra angepasst haben. Nicht so gut finde ich, dass auf dem rückseitigen Aufkleber unten ihre Webadresse aufgedruckt ist. Da wäre es gut, wenn man die Wahl hätte.

Außerdem ist der Aufkleber für die Rückseite etwas klein geraten, was vermutlich den runden Ecken des iPhones zu verdanken ist. Ich hatte schon in der Form kleine Probleme mit Falten an den Ecken. Größer geht vermutlich also gar nicht. Die Form des iPod nano dürfte da deutlich aufkleberfreundlicher sein ;-)

Sonst ist es aber absolut perfekt. Danke für die Testmöglichkeit.

Blogumgestaltung – Konzept

Damit ich nicht vergesse was ich mit meinem Blog eigentlich noch anstellen wollte, fasse ich das jetzt mal in einem Artikel zusammen. Das neue Layout wird auf der Startseite nur noch einen Auszug aus den aktuellen Artikeln zeigen (falls vorhanden mit Thumbnail eines im Artikel vorkommenden Bildes). Daneben befinden sich verschiedene andere Einträge deren Inhalt vorerst von last.fm, Twitter und del.icio.us kommen werden. Hab auch noch ein paar andere Ideen, z.B. mag ich Statistiken, die könnte man auch so einstreuen. Oder Geburtstagsglückwünsche an andere Blogger, bzw. eigene Kalendereinträge. Indiziert Technorati eigentlich jeden Link oder nur Links in Artikeln? Mal überprüfen.

Im Header Profilbild und kurzer “Über mich” Text. Rechts oben ein paar Werbeflächen im Format 125×125. Mal sehen, ob die selbst befülle oder mal Direktwerbung ausprobiere. Vielleicht besuchen mein Blog ja tatsächlich lauter Marketingmenschen, die nur darauf gewartet haben ;-)

Der Rest der Seitenleiste ist relativ frei. RSS-Button und Suchfeld ganz oben. Darunter Anzeige der letzten Kommentare. Es fehlen noch die alten Elemente “Umfragen”, “Blogrolle”, “Top Kommentatoren”, “Tagcloud” und das bisschen Textlinkwerbung, die noch läuft. Je nachdem wie voll dann die Seitenleiste aussieht packe ich das dann vielleicht doch in eine Footerleiste?

Wie Artikelseiten aussehen sollen habe ich mir noch nicht überlegt. Artikel, Tags (ja ich tagge alles, habe sie aber nie angezeigt … verrückt, nicht?), ähnliche Artikel (diesmal wirklich) und drunter wie üblich die Kommentare.

Aussehen soll das ungefähr so:

Inspiration habe ich mir beim Theme SuperFresh bzw. einem Howto wie man zu so einem Theme kommt und natürlich von Mark Jardines Webseite geholt. Grundfarbe Braun … Kackbraun, Herbstbraun. Keine Ahnung, ist noch nicht fest, aber sieht ok aus.

Allein es fehlt die Zeit das ganze umzusetzen. Das größte Problem dürfte das Abholen der Feeds und deren Auswertung sein. Schließlich wird deren Inhalt ja nicht einfach nur so auf die Startseite geklatscht.

Irgendwelche Ideen, Vorschläge, Ratschläge?

Lifestream und Blog mischen?

Ich hab da ein Blog gefunden, das eigentlich keines ist, aber die Idee finde ich nicht schlecht. Ich könnte mir das auch für mein Blog vorstellen alle Twitternachrichten, Last.fm Songs, Delicious Bookmarks und weiß der Geier noch was mit meinen Blogposts zu mischen. Die Startseite wäre dann also mein virtuell digitales Ich oder so ähnlich …

Irgendwie müsste man das dann noch regeln, dass die Artikel selbst nicht von der Startseite wegscrollen. Oder dieses ganze Zeugs in die Sidebar? Wie findet ihr so einen Ich-Overkill?

Andererseits nervt es mich gewaltig, wenn Leute ihre Flickr Bilder und Links in ihren Blogfeed mischen. Sollte ich vielleicht nicht der kleinen Menge Startseitenleser hier antun. Hmm …

P.S.: Ich bin jetzt schon fast so weit einfach ein vorgefertigtes Zweispalten-Theme hier draufzuhauen und anzupassen anstatt mein eigenes zu nehmen. Ich kann einfach nicht designen … Punkt! Irgendwelche Vorschläge?

Blog Startseite auf das Wesentliche reduzieren

Mei, jetzt hab ich’s wieder geschafft. Vor lauter Tabs, Seitenleisten und andere Blogs, die viel viel besser aussehen oder sich gerade ein neues Design verpasst haben, überlege ich nun auch ernsthaft was ich ändern könnte.

Die Umfrageergebnisse sind noch nicht sehr aussagekräftig, aber scheint so als ob die meisten nur schauen wo es neue Kommentare gibt und die Umfrage beachten und sonst eher nicht zur rechten Seite schauen. Wegrationalisieren? Zumindest auf der Startseite?

*lokalen Webserver anschmeiß und ausprobier*

Layout: alt vs. uralt

layout_alt_superalt.jpg

Vor einer Woche habe ich zum Monatsanfang anlässlich eines kleinen Jubiläums mein Bloglayout auf eine sehr sehr alte Version (links) zurückgestellt. Das war eine nette Sache, aber so richtig gut sah es nicht aus. Deshalb habe ich jetzt früher als geplant wieder das alte Theme (rechts) eingesetzt. Eigentlich wollte ich das uralte Theme ja durch ein komplett neues ersetzen, aber das verschiebt sich erst einmal nach hinten …

Aber Redesign ist geplant, schließlich sieht das Blog nun schon seit fast einem dreiviertel Jahr so aus und damit viel zu lange :D

10 Jahre “online”

Wir schreiben das Jahr 1998, der kleine Sebastian hat seinen Pentium irgendwas auseinander geschraubt und eine ISA ISDN Karte in seinen PC eingebaut. Einige Wochen zuvor ist er brav beim Förderverein FEN (die gibt’s tatsächlich immer noch!) Mitglied geworden um einen kostenlosen (bis auf die Telefonrechnung) Internetzugang zu bekommen und freut sich nun auf die erste Einwahl ins Netz.

Das war im Februar vor 10 Jahren. Ich hatte bereits davor Kontakt mit dem nun alles beherrschenden Internet, aber in diesem Monat hatte ich quasi mein eigenes Internet. Meine Eltern würden es noch bereuen, aber dazu mehr wenn ich im August einen Artikel mit dem Titel “10 Jahre Tibia” (auch das gibt es noch) schreibe :twisted:

Dazwischen bestanden die kurzen Onlinezeiten eigentlich nur aus Chats bei Chatcity (gibt’s auch noch) und dem Versuch eigene Webseiten bei Geocities (das ist mittlerweile Yahoo) oder Angelfire (das ist mittlerweile Lycos) hochzuladen oder Mailadressen bei Bigfoot einzurichten, deren Webseite heutzutage nicht mehr den Eindruck macht als ob das damalige Versprechen eine lebenslange Mailadresse zu haben irgendwie eingehalten wurde. Und damals suchte man natürlich noch nicht mit Google (das Wort gab es damals noch nicht mal), nein Altavista war der letzte Schrei und Web 1.0 war gerade dabei aufzublubbern :mrgreen:

Aus meiner Prä-Bubble-Zeit gibt es auch noch einige Dinge via archive.org zu finden, so auch frühe Designs dieses Blogs. Deshalb – und einigen wird es vielleicht schon aufgefallen anderen vielleicht eher nicht (hallo verehrte Feedleser!) – habe ich zu Ehren dieses besonderen Monats mein Blog wieder auf das erste Layout mit dem Beetle oben “zurück gedreht”. Natürlich nicht ganz, denn das Table-Tag würde heutzutage ja niemand mehr für ein Layout verwenden (die Versuchung war groß es tatsächlich old school zu machen *g*) und ganz so minimalistisch wollte ich mein Blog dann doch nicht haben … aber eine gewisse Ähnlichkeit (früher vs. heute) hat es doch, oder?

Wer von euch erinnert sich noch an die Zeit zwischen Ende 2001 und 2004 als es hier so aussah?