Schlagwort-Archiv: Feed

Demontiert sich Google gerade selber? (ein bisschen)

Am Donnerstag wurde bekannt, dass Google ihr Produkt Google Reader zum 1. Juli einstellen würde. Zu wenig genutzt oder keinen Nutzen für Google, ich weiß es nicht. Ich verstehe allerdings auch nicht wieso sie das einstellen. Viel kosten kann es sie eigentlich nicht und weiterentwickelt hat es sich auch nicht in den letzten Monaten/Jahren … eher zurück, da sie einige Features raus genommen haben um Google+ besser dastehen zu lassen (Sharing).

Und der Nutzen? Der harte Kern der Webnutzer, die tatsächlich etwas mit Feedreadern anfangen können und sich nicht ihre News von irgendwelchen Aggregatoren zusammenschustern lassen wollen, die sind doch genau da. Google weiß dadurch mehr über mich als durch jedes andere Produkt, das sie anbieten. Ja, auch ihre Suche verrät nicht so dermaßen viel über das was mich wirklich interessiert. Es gibt zwar Alternativen (ich teste gerade Tiny Tiny RSS, muss es eben wieder self-hosted sein), aber irgendwie glaube ich sie stoßen damit denjenigen, die im Netz aktiv sind ziemlich vor den Kopf. Wenn sie Picasa dicht machen würden, ich glaube das hätte keinen so großen Effekt …

Und was noch? Synchronisationsdienste! Heimlich und von vielen vielleicht nicht bemerkt (hier die komplette Liste ihres Frühjahrsputzes) wird auch der CalDAV Support zum 16. September eingestellt, der einzige Weg iOS Geräte mit dem Google Calender zu synchroniseren (out of the box). Exchange/Activesync Support wurde schon weit vorher eingestellt, aber dann doch noch verlängert (bis zum 31. Juli). Auch hierfür gibt es Alternativen und klar muss man nicht alles für ewig mitschleppen, aber diese Synchronisationsprotokolle sind keine Katastrophen und werden von sehr viel Software unterstützt … warum also einstellen? Google besteht doch nicht aus einem 3-Mann-Entwicklerteam, das sich nicht um alles kümmern kann, oder?

Nunja, ein freier Dienst für den keiner bezahlt wird eingestellt. Darf man eigentlich nicht meckern, nur verstehen muss ich es nicht. Ein weiterer Nachteil: bei jedem neuen Google Produkt darf man sich jetzt Gedanken machen, ob das für Google irgendwann uninteressant werden könnte und ob man sich wirklich darauf verlassen kann? Was wenn sie morgen App Engine einstellen? Besagtes Picasa? Oder Blogger, weil alle nur noch auf Tumblr/Wordpress stehen? Gab ja auch einige, die sich auf Google Wave gestürzt haben und danach doof dastanden. Google quo vadis?

Bye Bye FeedBurner

Google kauft FeedBurner und 5 Jahre später wird es nun komplett eingestampft (20. Oktober). Ob es eine Alternative dazu gibt um herauszufinden wie viele Menschen den Blogfeed lesen? Eigentlich egal, wer liest denn schon noch Blogs? ;-)

Falls es mit der Umstellung zurück auf den hauseigenen RSS-Feed (http://www.sebbi.de/feed) nicht klappen sollte, dann wisst ihr hiermit bescheid, warum das so ist. Wer bisher die sebbi.de-Adresse abgerufen hat, wird keine Veränderung bemerken. Wer die FeedBurner-Adresse benutzt hat, wird noch 15 Tage lang mitlesen können, dann kommt eine Nachricht, dass der Feed umgezogen ist und nach 30 Tagen kommt gar nichts mehr.

That’s it … goodbye and thank you for the fish, FeedBurner!

P.S.: Ernsthaft, wie zeigen Blogs/Webseiten denn von nun an wie viele Feedleser sie haben? Oder sind nur noch Tweets, Likes und +1e interessant genug?

Blogeinnahmen Juli 2009

Letzten Monat habe ich irgendwie vergessen meine Blogeinnahmen zu veröffentlichen, es waren 157 € bei knapp 43800 Besuchern (60700 Seitenaufrufe). Im Juli waren geringfügig weniger Besucher auf meinem Blog, aber dafür stiegen alle Einnahmen kräftig an.

Statistik

Die Besucherzahl lag dieses Mal bei 42724, die für 46885 Besuche mit 60135 Seitenaufrufen verantwortlich sind. Damit kommen auf einen Besuch nur 1,28 Seitenaufrufe … vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei 1,41. Durch das neue Theme und einigen Optimierungen, die ich mir überlegt, aber noch nicht umgesetzt habe, erhoffe ich mir da ein paar Veränderungen. Jedoch muss ehrlicherweise auch erwähnt werden, dass ich bei meinen “Topartikeln” nicht erwarte besonders großes Interesse für mein Blog zu schüren ;-)

blogstatistik_200907
(Die Zahlen nochmal im Überblick)

Die Topartikel für Juli waren – wie fast immer:

“The Internet is for Porn … tralala”. Nur ein gescheites Thema in den Artikeln, auf die 57% der Aufrufe entfallen. Von den im Juni und Juli geschriebenen Artikeln führt nach Besucherzahlen übrigens der Evian Baby Werbespot knapp vor dem Baby Breakdance Video und weit vor allem anderen. Hätte ich nicht gedacht ;-)

Feedburner bzw. Google bescheinigen mir momentan 464 Feedabonnenten und im Monatsdurchschnitt 457 Leser. Im Schnitt lesen davon ungefähr 80 mein Geschreibsel. Schön und laut Analytics stammen 7405 oder 12,3% der Seitenaufrufe von wiederkehrenden Besuchern. Doch eine ganze Menge treue Leser und die meisten finden das neue Theme laut meiner Umfrage auch ansprechend. Gute Aussichten für den Sommer :D

Einnahmen

Im Juli wurden dank Trigami 348 € mit folgender Zusammensetzung erwirtschaftet:

Aber auch Adsense alleine hat sich trotz der geringeren Besucherzahl verbessert. Da bin ich auf Grund des neuen Themes allerdings noch gespannt. Beim letzten Themewechsel brachen die Adsense-Einnahmen erstmal richtig zusammen bevor sie wieder das alte Niveau erreicht haben.

Das war’s auch schon wieder. In der neuen Sidebar habe ich einen Platz für 125×125 Werbung vorgesehen, den ich momentan mit Affiliatezeugs gefüllt habe. Mal sehen was man daraus noch machen kann. Und jetzt schauen wir mal, ob Peer von SiN wieder seine Einnahmen steigern konnte … ein klein wenig neidisch wird man da schon ;-)

Lifestreamerei

Tachchen,

ich habe da mal ein paar Fragen an euch bezüglich dieser Lifestreamsache. Wie einigen vielleicht nicht entgangen ist, habe ich auf meiner Startseite zwischen den Artikel, die dort auch nur noch gekürzt stehen, diverse andere Meldungen stehen. Und irgendwie stört es mich, dass man diese Dinge nicht auch kommentieren kann.

Wie sieht das bei euch aus?

Und würdet ihr diese Sachen auch im Feed haben wollen?

Apropos Feed. Die Werbung dort lohnt sich mal überhaupt nicht, also habe ich sie wieder abgeschaltet. Auch die 4 Kästchen oben rechts scheinen nicht sehr beliebt zu sein oder werden einfach übersehen. Keine Ahnung … auf anderen Webseiten ist das doch bestimmt der Top-Werbeplatz … hmm. Weiteres Phänomen: ich hatte da einen Google Werbeblock und weil er der erste der Seite war, bekam er natürlich die besten Anzeigen ab. Leider klicken die Besucher dort nur halb so oft drauf wie auf einen Block direkt über dem Artikel. Hat die Adsense Einnahmen für die paar Tage doch glatt halbiert … tse.

Feedumstellung

Weil Google bekanntlich schon vor einiger Zeit Feedburner gekauft hat, habe ich meinen Feed nun endlich zu Google umgezogen. Im Zuge dessen habe ich einfach auch mal das Werbefeature für Werbung im Feed aktiviert.

Für eine Woche.

Wäre nett wenn ihr mir berichten könntet, ob das arg stört. Im Gegenzug berichte ich davon, ob Werbung im Feed überhaupt etwas bringt. Was ich bisher sehe sind allerdings größtenteils nicht zu den jeweiligen Artikeln passende Werbeblöcke. Ich glaube auch ich habe Autoformat gewählt. Damit erscheinen auch so riesige Klotzwerbungen … vielleicht doch auf kleiner umstellen?