Schlagwort-Archiv: Wordpress

Automatisch WordPress Aktualisierung deaktivieren

WordPress 3.8 hat – von vielen scheinbar unbemerkt – eine neue Funktion verpasst bekommen um künftig automatisch kleinere Aktualisierungen einzuspielen. Major Updates müssen nach wie vor selbst eingespielt werden.

Wer das nicht möchte, kann das mit folgender Zeile in der Datei

wp-config.php

deaktivieren:

define( 'AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true );

In der Hoffnung gegen Blogtiefschlaf und Sommerloch anzukämpfen habe ich mal auf das neue WordPress Theme Twenty Thirteen umgestellt. Sieht gut aus und hat einige Formatvorlagen, die ich hiermit mal ausprobiere. Das ist eine Kurzmitteilung ;-)

Facebook und sein WordPress Plugin

Facebook hat nun endlich mal ein eigenes Plugin für WordPress herausgebracht. Damit ist es recht einfach möglich den Link zum Eintrag in Facebook einzutragen (auf mein Profil UND auf die Seite des Blogs). Das hier ist ein Test dieser Funktionalität.

Ich bin gespannt, ob das so gut funktioniert wie vorher das “Add Link to Facebook” Plugin. Wegen der Disqus Kommentare hat es leider mit der Synchronisation zwischen Facebook Kommentaren und WordPress Kommentaren nicht mehr so gut geklappt. Ich weiß auch nicht, ob mich darum noch bemühen werde. Wer nur bei Facebook kommentiert, der soll das von mir aus tun. Muss ja nicht unbedingt hier erscheinen.

Nachtrag:
Wow, das ist ziemlich cool. Den Like Button werde ich erst einmal nicht aktivieren, aber die “Recommendations Bar” ist toll. Wer mehr als 50% scrollt und dann noch 10 Sekunden wartet bekommt Empfehlungen vom Blog angezeigt. Zwar sind das bei mir nur Links zu Bildern, die ich mal gepostet habe (sind wohl beliebt auf Facebook?!), aber ok. Falls ihr die Funktion “Social Reading” aktiviert habt, erscheint auf eurer Timeline auch automatisch, dass ihr einen Artikel gelesen habt. Das ist etwas creepy, verstehe ich schon, aber wir sind ja hier nicht auf Youporn & Co ;-)

Bestimmte Personen auf einen Artikel beim Verfassen aufmerksam zu machen (oder sich bei ihnen zu bedanken), ist auch ein nettes Feature. Man sollte es aber wohl nicht zu oft benutzen. Insgesamt scheint mir die Integration durch das neue Plugin sauberer zu sein. So habe ich mir das vor langer Zeit (als Opengraph rauskam) mal vorgestellt. Gute Arbeit, Facebook!

Neues Theme – jetzt wirklich

Das neue Jahre naht und ich hab jetzt einfach mal irgendein Theme hergenommen. Ein Theme, das simpel genug aussah und sich leicht anpassen lässt. Grid Focus heißt es.

Der Plan ist immer noch diverse Feeds auf der Hauptseite zwischen den Blogs anzeigen zu lassen. Manche nennen das Lifestream und nunja … ich verwende das Plugin WP-Lifestream dafür … also nenne ich das wohl auch Lifestream.

Habe das bei zahlreichen anderen Bloggern gesehen und fand es interessant. Meine Hoffnung ist, dass durch die Integration in das Blog selbiges nicht ganz so tot aussieht, wenn ich wieder mal ein paar Tage nichts schreibe oder niemand kommentiert ;-). Schade nur, dass man die einzelnen Punkte im Lifestream nicht kommentieren kann (wie z.B. auf Facebook), aber noch ist das hier vorrangig Blog!

Vorbei auch die Zeit der Einspaltigkeit. Momentan hat das Theme 3 Spalten und benutzt Widgets. Mal sehen was man damit anstellen kann.

Ach ja, verschachtelte Kommentare werden jetzt von WordPress 2.7 auch unterstützt (ohne Plugin). Sollte auch funktionieren …

So und nun ab in die Nacht :twisted: