Kategorien
Meckerecke

Consors verarscht potenzielle Kunden?

Nachtrag 1. Juni 05:
Der iPod ist angekommen und somit verarscht Consors seine potenziellen Kunden nicht. Bravo!

Seit ein paar Wochen gibt es bei Cortal Consors eine iPod Aktion. Jeder der ein neues Tagesgeldkonto eröffnet, hat die Chance auf einen iPod Shuffle. Nette Sache also gesagt getan …

Doch halt da sind waren ja noch Teilnahmebedingungen:

Den iPod shuffle erhalten Neukunden, die zwischen dem 07.03. und dem 31.03.2005 (neu: verlängerter Aktionszeitraum) das Konto eröffnen, sich legitimiert haben und das Konto bis 30.04.2005 aktiv (d.h. durch Geldeingang oder Wertpapierorder) nutzen. Bitte beachten Sie, dass der Versand des iPod shuffle bis zu 4 Wochen in Anspruch nehmen kann. Tausch von Prämien, Barauszahlungen oder gleichzeitige Teilnahme an anderen Aktionen bzw. Wechsel zwischen Aktionen sind nicht möglich.

Halb so wild, dann überweise ich halt 100 Euro und kaufe ein paar kleine Aktien und bei Nichtgefallen kündige ich halt nach einer Weile wieder (monatliche Gebühr von knapp 4 Euro wären ja noch ertragbar).

Falsch gedacht!

Vor ein paar Tagen haben sie scheinbar ihre Teilnahmebedingungen geändert. Nun heißt es auf der gleichen Seite:

Den iPod shuffle erhalten Neukunden, die zwischen dem 07.03. und dem 31.03.2005 das Konto eröffnen, sich bis zum 30.04.2005 legitimiert und eine Starteinlage von 2500 Euro auf Ihrem neuen Konto eingezahlt haben. Bitte beachten Sie, dass der Versand des iPod shuffle bis zu 4 Wochen in Anspruch nehmen kann. Tausch von Prämien, Barauszahlungen oder gleichzeitige Teilnahme an anderen Aktionen bzw. Wechsel zwischen Aktionen sind nicht möglich.
Änderungen vorbehalten.

Die geänderte Passage ist fett markiert. Ist das rechtens? Zu diesen Bedingungen habe ich mein Konto nämlich nicht eröffnet und legimiert (wofür mir noch die Bestätigung fehlt).

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden bei dieser Sache. Mal sehen was dabei herauskommt.

Nachtrag:
Wahrscheinlich haben sie die Bedingungen geändert, nachdem auf bei bild.de darüber berichtet wurde. Mit so viel Andrang hatte man dort wohl nicht gerechnet :-(

Nachtrag2:
Web.de hat die Werbeaktion auch verlinkt und dort stehen noch die alten Teilnahmebedingungen.

Nachtrag (14.4.05):
Es hat sich etwas neues ergeben. Consors hat einen Brief verschickt in dem sie ausdrücklich bestätigen, dass man einen Ipod Shuffle bekommt, sobald das Tageskonto vollständig eröffnet ist.

30 Antworten auf „Consors verarscht potenzielle Kunden?“

Ich hab ein Konto eröffnet und sowohl eine cinecard (einzige möglichkeit kinos in der region Zürich/Basel/Bern zu reservieren), sowie die special-extended collector edition von LotR RotK DVD bekommen.

Hab noch keinen € auf diesem Konto ;)

Nun denn, ich bin auch gespannt ob ich das Konto bekomme.
Hab den Post-Ident vor 2 Wochen gemacht und bisher nochnix gehört.
Ich hab ja sogar vor dort Geld einzubezahlen :D
Wenn die den Ipod nicht rausrücken spreng ich die Bude, is ja zum Glück in Nürnberg.

Habe gerade folgendes bei Consors gefunden. „.. zum AnlageKonto Tagesgeld mit 2,6% Zinsen p.a.3 gibt es jetzt 1.000 Miles & More Prämienmeilen für Neukunden. Sie erhalten zusätzlich den
iPod shuffle, sobald Sie mind. 2.500 Euro auf Ihr neues Tagesgeldkonto überweisen.“

In den Teilnahmebedingungen steht dann „.. Das Angebot ist bis 31.03.2005 gültig. Die Prämienmeilen werden 4 Wochen nach vollständiger Legitimation gutgeschrieben. Den iPod shuffle erhalten die Neukunden, die binnen 4 Wochen nach Legitimation mind. 2.500 Euro auf das neue Tagesgeldkonto überwiesen haben …“

Na da bin ich wirklich mal gespannt.

Ja, wie ich geschrieben habe, hatte ich ja auch vor Geld einzubezahlen. Nur eben nicht 2500 Euro, denn das war nie die Bedingung.

Hatte mir das irgendwie so gedacht: 2,6% Zinsen auf’s Konto für sagen wir mal 500 Euro plus 99 Euro iPod sind am Ende sind 13 plus 99 Euro mehr in einem Jahr … also ein gutes Geschäft und ich komme vielleicht mal zum Aktienhandeln. Aber jetzt?

Ich warte auch schon länger auf mein angekündigtes „Begrüßungspaket“. Wahrscheinlich ist Consors von den Massen überrannt worden … fast wie bei den ISDN-Flatrates damals ;-) Erst große Versprechungen und am Ende bekommt man nicht was man erwartet hat :-(

Christoph, wo hast denn das gelesen?
Das einzige, was ich auf deren Seite neues finden konnte ist, dass sie die Frist mal wieder verlängert haben: bis zum 8.4. und bis zum 30.4. müssen 2.500 Euro drauf sein. Nett finde ich aber auch deren Zusatz:

Tausch von Prämien, Barauszahlungen oder gleichzeitige Teilnahme an anderen Aktionen bzw. Wechsel zwischen Aktionen sind nicht möglich.
Änderungen vorbehalten.

Sollte doch auch für die gelten, dass man nicht zwischen Aktionen wechseln darf oder? Und „Änderungen vorbehalten“ zelebrieren die ja wirklich sehr sehr schön! Wer fährt alles mit nach Nürnberg?

http://aktionen.cortalconsors.de/lufthansa/

Die Kohle innerhalb von 4 Wochen einzuzahlen ist ja kein Problem aber es ist eine ziemliche Frechheit einem unterm Arsch die Aktionen und Konditionen zu ändern. Da stellt sich jetzt wieder die Frage zu welchem Zeitpunkt der Vertrag zustande gekommen ist. Ich warte jetzt einfach mal ab, vielleicht krieg ich ja noch 1000 Lufthansa Meilen dazu :D

Hmm ok ich glaube da hab ich wohl ne Falsche Aktion erwischt.
Egal, Sebbi und ich haben ja bestellt als noch keine Rede davon war dass man zwingend Geld einzahlen muss. Der Vertrag kommt meines Wissens zustanden sobald er bei Consors eingeht. D.h. wir müssen belegen können dass zum Zeitpunkt des Abschlusses noch nix von wegen Geld einzahlen da stand. Hat jemand nen Screenshot ? Mir ist das ja prinzipiell egal, da ich eh einen höheren Betrag einzahlen werde und das auch bis zum 30.4. schaff.
Dennoch isses ne Frechheit die Aktion unterm laufen zu ändern.

Schaut mal bei euch in den Chat-Protokollen nach, da hatte ich die euch glaub ich geschickt. Habt ihr euch nicht das Formular ausgedruckt? Da müsste es auch draufgestanden haben. Hab meins weggeschmissen, weils für mich nicht mehr relevant war.

Geeeenau … deshalb gelten auch alle Ebayauktionen nicht zwingend. Amazon muss sich auch nicht an die Preise halten und auch sonst so ist alles für’s Klo (wie z.B. mein dolles Impressum). Klar, Frank ;-)

Mein Welcome-Package ist übrigens heute angekommen.
Gleich mal die Kohle einzahlen und auf den IPod warten.
Könnte mich jetzt natürlich noch mit denen kloppen und sagen ich will den Pod ohne Geld einzuzahlen aber das is mir ehrlich gesagt zu doof.

Ebayauktionen haben meines Wissens den Charakter eines Kaufvertrags mit Fernabsatzcharakter, Amazonangebote natürlich auch.

Und für dich gilt der Text des von dir unterschriebenen Vertrags.

Im nachhinein kann man Verträge nicht ohne beidseitiges einvernehmen verändern, Junge.

Der Vertrag wird auf Grundlage der Konditionen abgeschlossen die auf der Webseite stehen. Der Vertrag tritt zu dem Zeitpunkt in Kraft an dem er Consors zugeht. D.h. ein paar Tage nach der Legitimation. Die Konditionen können natürlich nicht einfach im Nachhinein geändert werden. Zum Zeitpunkt des meines Vertragsabschlusses Stand auf der Webseite jedenfalls nochnichts von 2500€ Zwangseinlage, daher könnte ich theoretisch auch darauf bestehen den Ipod zu bekommen ohne Geld einzubezahlen. Dasselbe müsste auch für Sebbi gelten. Probiers doch einfach mal ? Ich bin gerne Zeuge dass dort nichts von einer Zwangseinlage stand. Ich glaube kaum dass Consors es drauf ankommen lässt. Möglicherweise gelangt das ganze dann wirklich an die Presse. Denke nicht dass die das wollen.

Wenn du dort liest, dass ein Vertrag über die Eröffnung eines Bankkontos kein Vertrag sein soll kann ich dir nicht helfen ;)

Der Vertrag kommt dann zustande, sobald Consors von meinen Absichten erfährt, dass ich einen Vertrag eröffnen möchte – also in dessen Machtbereich gelangt.
Und wenn ich eben auf der Homepage ein Formular ausfülle und sage, ja, ich will – habt ihr ja angekreuzt – kommt ein Vertrag per Fernabsatz zustande.
Die Legitimation ist – wie ihr Name schon sagt, nur eine Legitimierung – mehr nicht.
Der Blick auf die Homepage ist ja auch der erste und einzige Zeitpunkt da jemand die Teilnahmebedingungen lesen könnte – es sei denn bei der Legitimierung bekommt man nochmals andere Konditionen vorgelegt. Sollten sie während der Legitimierungsphase die Teilnahmebedingungen ändern, könnten sie einem ja schlechtere Konditionen unterjubeln – und das ist – wie gelesen – unrechtens!
Also bleibts dabei: Sebbi und Christoph können sich auf einen iPod per Kontoaktivitäten berufen. Bleibt nur abzuwarten ob ihr auch die damaligen Endtermine einhalten konntet. Dann dürfte euch eigentlich nichts passieren.
Testet doch einfach mal euren Rechtsschutz aus :) Ein iPod wärs mir Wert… *g*

„Rechtsschutz austesten“ – eine Anwaltsstunde kostet Unsummen. Ich denke da ist es besser sich mit dem Anwalt auf eine Stunde „Beratung“ zu einigen und sich von dem Geld zwei Ipods zu kaufen und ihm einen abzugeben ;-)

Hallo Heinz!

Du hast Recht. Die beiden Aktionen unterscheiden sich in den Teilnahmebedingungen, allerdings waren es vorher bei „shuffle_ipod“ ebenfalls die einfacheren Bedingungen.

Wie das nun bei mir wird kann ich immer noch nicht sagen, da ich meine Legitimationsbestätigung noch immer nicht bekommen habe (vor etwa 2 Wochen abgeschickt).

Habe am 13. April einen Brief von CC bekommen. Dort heisst es:

Selbstverständlich erhalten Sie Ihren iPod shuffle von Apple, sobald eine Starteinlage in beliebiger Höhe auf Ihrem neuen Konto bis 30.06.2005 eingegangen ist.

So….

Die I-Pods werden bereits ausgeliefert. Einige haben ihr schon bekommen……also einfach noch a bissel warten.

Moin,
web.de hat in Kooperation mit Cortal Consors jetzt wieder diese Aktion mit dem iPod-Shuffle am Start und ich denke drüber nach, allerdings würd ich gerne mal wissen, was ihr zu den jetzigen AGBs meint:

Ab einer durchschnittlichen Geldeinlage von mindestens 2.500,- Euro auf Ihrem AnlageKonto Tagesgeld ODER 1 Trade pro Quartal auf Ihrem kostenlosen Depot oder bei aktiver Besparung eines Fondssparplans zahlen Sie keine Kontoführungsgebühren

Die 2500Euro überweise ich auf mein Tagesgeldkonto, lass die da meinetwegen nen Monat liegen und überweise sie mir dann zurück. Zahle also für das Quartal keine Gebühren, bekomme meinen iPod. Alles cool. Wenn ich jetzt aber keinen Bock mehr habe mich um das Konto zu kümmern + keine Gebühren zahlen will, geht das ja nicht, weil ich einen Trade im Quartal haben muss. Ist es möglich einfach das Konto aufzulösen, nachdem der iPod da ist und das Geld wieder auf nem anderen Konto ist? Bitte um Antwort. Weil das wäre mein Plan, allerdings kann ich mir das nicht vorstellen, dass das so klappen würde, oder?

Also laut der derzeitigen AGBs ist nach Punkt 18.1. das Konto jederzeit kündbar, außer es ist eine Laufzeit vereinbart (Punkt 18.2). Da letzteres nicht der Fall ist, kannst du jederzeit kündigen.

Ich selbst habe bis jetzt noch nicht gekündigt, weil ich eigentlich sowieso mal mit Aktien handeln wollte. Die Transaktion pro Quartal ist so leicht zu bewerkstelligen. Nebenbei bemerkt, wenn du 2500 Euro zum Einfach-So-Herumschieben hast und eigentlich kein Konto willst, dann würde ich mir den ganzen Aufwand sparen und den Shuffle einfach kaufen, wenn du ihn unbedingt haben willst. Das hier kann nämlich 2 Monate dauern … und du musst dich gegenüber der Bank identifizieren, warten, Geld überweisen (womöglich mit Gebühren), warten, eventuell eine Transaktion tätigen, sie wieder zurücknehmen, zurücküberweisen, kündigen. Alles nicht so einfach und das sind die 99 gesparten Euros eventuell nicht wert ;-)

Ich wollte die 3%-Tagesgeld-Aktion nutzen. Nach dem ersten Abschluß war nur ein Betrag von 10 T€ so verzinst. daraufhin „überzahliges Geld“ abgezogen. Wurde aber nur auf zusätzlichem Girokonto verbucht, wie aus einem Schreiben vom August hervorgeht. Eigentlich Überziehung unmöglich. Konto gekündigt und abrechnen lassen, jetzt wurde Sollzinsen berechnet, die die Guthabenzinsen bei weitem Übersteigen: FINGER WEG!!!!

Ich denke die hätten sich damals auch nichts gutes damit getan, wenn sie ihre eigenen Versprechungen bei diesen Aktionen nicht gehalten hätten, denn schließlich musste man damit rechnen, dass einige Neukunden auf solch ein Angebot eingehen.

Kommentare sind geschlossen.