Kategorien
Links

Weg mit der Werbung

Das verspricht trnd.com. Die dahinterstehende Firma versucht einen neuen Weg zu gehen und setzt dabei ganz auf Mundpropaganda. Mitglieder können an „Projekten“ teilnehmen und bekommen dadurch ausgewählte Produkte zum Testen nach Hause geschickt. Nach der Testphase soll es dann für die Meinung entsprechende Prämien geben.

Ich meine der Ansatz ist keine schlechte Idee. Auch wenn man wahrscheinlich ewig auf ein Projekt warten muss.

Also anmelden (Ich bekomme dafür Punkte auf mein Konto dort und noch habe ich keine Ahnung wofür die gut sein sollen. Ihr dagegen nehmt durch eine Anmeldung an einem Gewinnspiel teil was eh viel besser als so doofe Punkte ist *g*).

Für die paranoiden unter euch: meldet euch dort besser nicht an! Man muss ziemlich viele Informationen preisgeben damit die Produkte/Projekte besser ausgesucht werden können (verständlich).

via cappellmeister

Kategorien
Misc

Einfach so

Fitnessstudio mit Rolltreppe

Ich war heute im Fitnessstudio. ICH! Geiles Gefühl. Ich spüre die Muskelfasern wachsen. Ich kann kaum noch die Maus bewegen und wünschte ich hätte einen Trackball oder wüsste alle Tastaturkürzel auswendig. Prima!

Und Ipods sind was feines. So klein und – sorry ich kenne kein passendes deutsches Wort – „smooth“. Lecker und haben will … auch wenn es mich etwas wundert was bei manchen Leuten bei den Alben unter „A“ auftaucht …

Kategorien
Misc

Was war, was ist und was sein wird

Was war

Der faule Student wartet noch ein Semester auf sein Vordiplom und hat somit noch etwas mehr Zeit ein paar Scheine zu sammeln. Das kam nicht so sehr unerwartet. Die guten Vorsätze waren an Neujahr gefasst worden, allein es folgten keine Taten.

Letzte Woche habe ich mir eine Wetterstation ersteigert und verfolge seitdem fasziniert das Wettergeschehen (siehe auch hier).
Seit gestern ist der Luftdruck z.B. um 12 hPa gefallen. Wohoo!

Am Wochenende habe ich festgestellt wie viel Zeit für’s Bloggen und Informiert-sein draufgeht und beschlossen das ganze stark einzuschränken.

Was ist

Ich höre gerade den Soundtrack zu Tears of the Sun und schreibe trotzdem einen Blogartikel. Außerdem versuche ich bis zum 19. April diesen Blog so weit „umgewandelt“ zu haben (Layout und Funktionalität), dass ich mit gutem Gewissen und weniger Arbeit ein neues Jahr beginnen kann.

Gerade eben habe ich mir noch meinen Lehrveranstaltungsplan ausgedruckt.

Was sein wird

Dieses Semester sind es nicht so viele Fächer. Ich belege Hardware-Software-Co-Design, Verteilte Systeme und Quantenmechanik I. Eigentlich wollte ich noch Grundlagen des Software Engineering nehmen, aber das überschneidet sich leider mit dem Nebenfach. Eventuell mache ich noch irgendwo bei den Datenbanklern einen Schein. Mal sehen.

Außerdem (w00t!) werde ich noch einen Aikido-Kurs belegen. Das ist eine Kampfsportart und ja es ist Sport! :-) Fitnessstudio einmal die Woche ist angepeilt. Mal sehen.

Was dieses Blog betrifft werde ich mir noch überlegen müssen wie es weitergeht. Weniger nichtssagende Artikel oder anders ausgedrückt: Qualität statt Quantität. Ich möchte einfach weg vom Fulltimebloggen/Immer-auf-dem-neuesten-Stand sein ™, denn bei der Menge an Neuigkeiten, die es gibt, kommt man sowieso nicht mehr hinterher sie alle zu lesen. Eine Weile „unplugged“ (bzw. wenigstens beinahe) zu leben wird sicher interessant ;-)

P.S.: Ich muss unbedingt Die Nadel (Ken Follet) zu Ende lesen!

P.P.S.: Nach nun fast einem Jahr habe ich mir immer noch keinen vernünftigen Schreibstil angewöhnen können. Auch das wird sein werden :-)

Kategorien
Misc

Zeit sich ein anderes Hobby zu suchen

Bloggen ist zu zeitaufwendig geworden! Nach fast einem Jahr aktivem „Bloggen“ nehme ich ein klein wenig Abstand von dieser Sucht – einer sehr starken Sucht.

Den ganzen Tag andere Blogs, Foren und Newsseiten zu durchforsten. Im Newsreader alle paar Minuten auf Neuigkeiten hingewiesen werden. Sofort auf Kommentare im eigenen Blog reagieren. Am eigenen Blog herumbasteln nur des Bastelns wegen. All das jeden Tag in einer Endlosschleife immer und immer wieder. Erstaunlicherweise wird es einem dabei nie langweilig. Jede Minute passiert irgendwo irgendetwas. Man ist beschäftigt.

Und genau das ist das Problem. Man ist eben nur beschäftigt, aber macht im Grunde kaum mehr etwas. Ich muss/sollte von diesem Trip herunterkommen und angesichts andere Dinge, die gerade nicht so gut laufen, meine Zeit besser einteilen.

Natürlich werde ich nicht einfach aufhören zu bloggen, aber zwei Artikel am Tag? Das wird es nicht mehr geben ;-)

Alle Links und Feeds löschend,
Sebbi

Kategorien
Misc

Papst tot

Für’s Archiv: Papst Johannes Paul II. ist tot … damit haben wir ein „Three-In-A-Row“. Terri Schiavo (31.3.), Harald Juhnke (1.4.) und der Papst (2.4.). Wäre das was gewesen, wenn sie alle am gleichen Tag gestorben wären

Nachtrag:
Ist es nicht süß wie sich alle am Tod des Kirchenoberhaupts ergötzen? Eilmeldungen überall. Jeder TV-Sender berichtet darüber. Sportveranstaltungen werden abgesagt. Und das in einem Europa das man nicht gerade als religiös bezeichnen kann. Naja, Hauptsache dabei sein und auch betroffen vom Geschehen berichten. Schöne Medienwelt …

Kategorien
Misc

Ab wann ist Luft zu trocken?

Trockene Luft
25% Luftfeuchtigkeit in meinem Zimmer. Ist das zu trocken? Draußen war es zum Teil auch nicht „feuchter“ heute. In der Nacht werden knapp 50% erreicht.

Kategorien
Bilder Fun

Ein Bild für Götter

Al Jazeera
Al Jazeera berichtet über den Papst …

Kategorien
Misc

April April?

Jemand der sein Baby verkauft um Gadgets zu kaufen? (link)

Robbie Williams heute Abend im Erlanger E-Werk? (heutige Tageszeitung)

Google Gulp: ein Erfrischungsgetränk von Google? (link)

MMS vom Mond? (link)

Beckham wechselt zum FC Bayern? (die wenigen Leute, die überhaupt noch DSF anschauen oder hier)

Schumi bricht Saison vorzeitig ab (link)

Was kommt heute noch alles? ;-)

Das (z.T. aus den Kommentaren und sonst einfach von Slashdot geklaut *g*):
Ein iPod Rasieraufsatz

DVD-Player zum Rekorder aufrüsten

Microsoft portiert den SQL Server nach Linux, Unix und auf auf das Xbox-System

Tiger Woods ist nun Sprecher für Mac OS X ‚Tiger‘

Opera entdeckt eine neue Technologie um in Echtzeit, plattformunabhängig Sprache mittels analoger Kodierung per P2P über normale Luft zu übertragen

Computervirus, der auf den Menschen übertragbar ist

Thinkgeek hat drei neue Produkte im Angebot: Executive Pong, iCopulate (Daten von iPod zu iPod übertragen) und ein Gerät um Flugzeuge zu verfolgen. Ah und noch was.

Amerikas Wissenschaflter geben auf!

Open Source Development League (OSDL) rekrutiert Paris Hilten für seine Sache

Die Enzyklopädia Britannica hat Wikimedia und damit auch Wikipedia übernommen

Ein RFC um mehr Moral in Internetprotokollen zu verankern

Präsident Bush cancelt das Shuttle Programm

GeNToo für den NT Kernel

Enterprise wird als ‚Team Enterprise‘ nun doch fortgesetzt. Allerdings von den Southparkmachern und mit Marionetten, weil das Budget nicht wirklich für eine 5. Staffel reicht.

Bürostuhl auf dem zwei Mitarbeiter gleichzeitig sitzen können


Autokommentierer – ein Tool, das einem die Arbeit des Kommentare schreibens erspart. Damit hat man endlich wieder mehr Zeit zu programmieren.

USB-Fondue-Set

Im Kreis Mettmann ist Rauchen am Steuer verboten. Es gibt sogar ein eigenes Verkehrsschild dazu.

Noch mehr Aprilscherze (Danke):
Der Zoo von Tokyo hat sich einen Riesenpenguin zugelegt

Der Spiegel berichtet über einen Freizeitpark, der eine Achterbahn mit Hilfe von Feng Shui besser positionieren wollte.

Das lang erwartete iTunes Handy von Motorola ist endlich da. Die Ähnlichkeit mit einem iPod ist unglaublich.

Apple kündigt ein iHome Mediacenter an.

iTreoPod Review von Cnet

Yahoo und Google fusionieren

Blizzard bietet ein Essensbestellservice innerhalb von World of Warcraft an, damit man als Spieler nicht verhungern muss.

Ask Jeeves präsentiert den „Jeeves 9000“

EU verbietet Macs

KDE steigt auf Bitkeeper um

Mehr lässt sich aus Slashdot nicht herausquetschen. Sonst noch was? Außer dem iPoo GPS Toilet Locator?

Kategorien
Statistik

Statistik für März

Statistiken 03/05

Und auch diesmal gibt es eine Statistik am Monatsanfang.

Im März hatte diese Webseite 33632 Visits und 76377 Pageviews. Dafür bedanke ich mich wieder einmal bei meinen Lesern und ganz besonders bei den vielen Besuchern, die mich immer noch durch die Google Bildersuche finden. Dieser Artikel wurde diesmal 23612 mal aufgerufen. Irre!

Die durchschnittliche Verweilzeit auf meinen Seiten beträgt 156 Sekunden, also nicht mal 3 Minuten. Bei den Betriebssystemen führt Windows mit 94,2% (wen wundert’s) und bei den Browsern der Internet Explorer mit 75,8% vor Firefox mit 16,3% (auch hier: wen wundert’s?).

Die Top 10 der Suchausdrücke, die in Suchmaschinen eingegeben wurden, um mein Blog zu finden, war:

  1. nackte tatsachen
  2. inhärent
  3. rammstein video
  4. stihl kalender
  5. nackte girls
  6. constantine review
  7. kornkreise
  8. kein dsl
  9. gummibärchenorakel
  10. mtv crips

Etwas anders, aber nicht viel anders als letzten Monat ;-). Die Top 10 der Bloginternen Suchbegriffe (ja, es gibt Leute, die verwenden die Suche rechts oben tatsächlich) war:

  1. debate
  2. Heizkraftwerk
  3. heizkraftwerk
  4. bilder
  5. rammstein
  6. klausur
  7. lesben
  8. lotto
  9. in spanish
  10. spiegel

Nu denn … auf in einen neuen Monat und viel Spaß beim heutigen Aprilscherze sammeln. Einen habe ich schon gefunden:
heise.de – Wettrennen um MMS vom Mond

Kategorien
Geeky Wordpress

WordPress SEO Zwischenfall

Schon komisch. Da fährt der „Chef“ von WordPress.org, Matt Mullenweg, für eine Woche in der Weltgeschichte herum und genau in dem Moment wird entdeckt, dass auf WordPress.org tausende von Werbeseiten liegen um Suchergebnisse für bestimmte Wörter zu verändern bzw. auf bestimmte Seiten zu lenken. Und das offensichtlich für Geld.

Nun regt sich also die ganze Welt (Bloggerwelt) darüber auf, dass jemand, der sich für den Kampf gegen Spam einsetzt (nofollow Links), selbst spamt (die genannten Dummyartikel).

Mehr darüber hier, hier, hier und hier.

Matt Mullenwegs erster Kommentar dazu: hier

Und so sah es etwa aus:
Wordpress Spam

Spannend … auch wenn hier wohl gilt „sie waren jung und brauchten das Geld“ oder so … ein Spendenaufruf hätte es aber vielleicht auch getan?