Kategorien
Web 2.0

Vortrag Nummer Acht Chance 2.0 (Frank Fischer – Microsoft)

Neuer Raum, neues Glück. Wir haben uns für die Verfolgung von Block 1 des Nachmittagsprogrammes entschieden.

15:15 Uhr: So sehen also Evangelisten aus. Frank Fischer von Microsoft (Evil Empire) informiert uns über die Grundlagen der verwendeten Techniken. Es wird sehr technisch (ist das ein Stilmittel das gleiche Wort so nah beinander zu verwenden?) werden … genau mein Ding :twisted:

PICT1628

15:30 Uhr: Es geht Richtung ubiquitous computing und Sicherheit bei allgegenwärtigen Computern/Netzwerken. XML, Presentation Layer, Developer Produktivität … AJAX … Abkürzungen :-) Herr Fischer verspricht viele Demos und erkennt richtig, dass AJAX nicht sehr produktiv ist und das Debuggen auch keinen Spaß macht. „Böse Ottonormal Programmierer“ … ha! Meine Bloggerkollegen neben mir haben sehr sehr laute Tastaturen, auch wenn meine öfter mal einen Buchstaben verschluckt ist sie doch flüsterleise … wäre ich einer der anderen Teilnehmer in diesem neuen Raum würde ich verrückt werden bei dem Getippe.

15:45 Uhr: Excel wird mit DirectX 10 in der Lage sein schneller Algorithmen auszuführen, d.h. in Zukunft wird die Grafikkarte für noch viel mehr als nur Physikprozessor, etc mitverwendet. AJAX! Microsoft liefert mit Atlas ein Toolkit um Ajax Anwendungen ähnlich einfach zu erstellen wie normale .net Anwendungen. Sieht nicht schlecht aus und für Microsoft ist der Vortrag ziemlich offen. Linux, PHP, Mozilla … Selbstkritik …

15:55 Uhr: sehr geil … angeblich haben 2 Entwickler von AMG in nur 5 Tagen eine ziemliche krasse „Webseite“ gebastelt. 3D auf der Webseite … not bad.

16:00 Uhr: Windows Presentation Foundation. Ok, Vista enthält vielleicht doch nicht nur simples Eyecandy. Das Framework soll sehr klein sein und wird wohl deutlich cooler als Flash sein. Wird es das Web revolutionieren? Wenn es ein Download für XP wird, vielleicht … ich find’s nicht schlecht.

Oh my God! Cappellmeister hat scheinbar jedes gesprochene Wort mitgeschrieben :-)

„ET CETERA PP“ … das ist DER Ausdruck von Herrn Fischer :-)