Kategorien
In eigener Sache

Follow Up zu der Sache mit scythe.de

Ende November erhielt ich eine Mail mit der Bitte meine Domain scythe.de an die Firma Scythe EU GmbH abzutreten. Ich war zunächst leicht geschockt, hätte aber wohl recht gute Chancen gehabt meine Domain bei einem Rechtsstreit zu behalten. Jedenfalls habe ich mich mit Herrn Bunen (Marketing Manager) gütlich einigen können und verlinke nun auf ihre Firmendomain. Es soll ja schließlich niemand behaupten können ich würde irgendwen verwirren wollen :-)

Find ich übrigens toll, dass diese Firma nicht gleich mit der Abmahnkeule schwingt oder mit ähnlichen Scherzen daherkommt. Und als Tipp für die Zukunft und alle Firmenneugründer: reserviert euch eure Domains rechtzeitig!. Im Falle der Scythe EU GmbH war das für die .de-Domain zwar nicht mehr möglich, aber z.B. sind sowohl scythe-eu.de als auch scythe.eu schon von anderen belegt. Hätte nicht passieren müssen … aber andererseits sind solche Domaingrabber auch der letzte Dreck! Ich sag nur herp.eu … reserviert von irgendeinem Domainhändler (wahrscheinlich auf den Bahamas) … ganz toll. Oder die Geschichte mit StudiVZ und der Registrierung von Domains ihrer Konkurrenz ;-)

4 Antworten auf „Follow Up zu der Sache mit scythe.de“

….oder McBeat.de, die sich auch itunes.de „gesichert“ hatten ;)

Ganz zu schweigen, von irgendner Schweizer Socke, die sich reihenweise SPD-verbundene Domains krallt, wenn sie mal nen Moment unbeobachtet sind…

Kommentare sind geschlossen.