Kategorien
Kino & TV

Grind House Trailer

Grind house (n):
A theater playing back-to-back films exploiting sex, violence, and other extreme subject matter.

Rodriguez and Tarantino zeigen zwei Filme (Death Proof & Planet Terror) zum Preis von einem … back-to-back! Der Trailer verspricht Trash vom feinsten. Ich bin gespannt ;-)


(bessere Version … nur Bildqualität, nicht Inhalt *g*)

Leider habe ich das erst jetzt entdeckt und falls ihr auch so Spätzünder seit, hier noch ein Link zum Live Free or Die Hard Trailer. Und wenn wir schon bei Fortsetzungen und Prequels sind: Hannibal Rising und Rocky Balboa.

Kategorien
Fernsehen Sport

Superbowl XLI

Hmm … zuerst einmal bin ich beeindruckt, dass die automatische Formularausfüllfunktion meines Browser die Überschrift für den letzten Superbowl präsentiert hat während ich obige geschrieben habe und zum anderen bin ich beeindruckt wie man jemanden wie Boris Becker in der Halbzeitpause so viel „nichts“ labern lassen kann. Mann mann mann! Im dortigen TV dürfen bestimmt auch Koryphäen wie Paris Hilten ran, die das wahrscheinlich deutlich besser kommentieren würden ;-)

Mal sehen wer nun gewinnt … ich hab jedenfalls mal zur Halbzeitpause (Prince im Regen) eingeschaltet.

Hey, was ich ganz gut finde, das Bild ist nicht mehr so verwaschen wie bei früheren Sportübertragungen aus den Staaten, aber das habe ich vor einem Jahr schon mal bemerkt ;-)

Indianapolis hat nun also gewonnen und der „Most valuable player“ bekommt einen Cadillac geschenkt. Ist das nicht nett?

Kategorien
Sport

Wir sind wieder wer, hurrah!

Und zwar nicht irgendwer, sondern Weltmeister. Handball Weltmeister. Ist das nicht toll?

Wo waren die Autokorsos? WM-Fahnen in Zweitverwertung hat man ja überall spätestens seit dem Halbfinale sehen können ;-)

Kategorien
Nur mal so

„Kommen sie wann sie wollen“

Was ist denn das für eine Werbung für ein Videoportal? tsetse …

Kategorien
In eigener Sache

Englisch posten

Hab gar nicht geschaut wie denn nun die Umfrage ausgegangen ist. Ganz knapp hat „Ja, ich soll auf Englisch bloggen“ mit 18 zu 17 Stimmen gewonnen. Naja, ich hab’s ja schon in den Kommentaren geschrieben … ich probiere das lieber auf einem anderen (nicht genannten) Blog aus und nerv euch nicht mit meinem Englisch, außer in verdenglischten Überschriften wie hier ;-)

Good night, good fight!

P.S.: Neue Umfrage, falls ihr es noch nicht gesehen habt. Und die nächste Umfrage (mitte nächster Woche): „Was soll ich als nächstes fragen?“ :D

Kategorien
Meckerecke

Nochmal Datenschutz

In diesem komischen Gesetz ist nun auch geregelt wie mit Daten umzugehen ist. Wahrscheinlich war das schon vorher geregelt, aber erst jetzt fällt mir das so richtig auf.

Ich zitiere einfach mal heise.de:

Gesammelte persönliche Informationen dürfen nur für Abrechnungszwecke zusammengeführt werden. Zu Werbezwecken können Nutzungsprofile bei Verwendung von Pseudonymen erstellt werden, wenn der Nutzer dem nicht widerspricht.

Das bedeutet doch eigentlich, dass alle Statistikdienste ein Problem haben, weil hier wohl personenbezogen Daten erfasst und zusammengeführt werden. Heise schreibt in dem Artikel auch noch, dass die IP personenbezogen sei. Ich hoffe jemand geht mal vor Gericht und widerlegt das. Dann würden alle hier bei mir erfassten Daten schon mal überhaupt nicht mehr personenbezogen sein und gut ist’s …

Weiter geht’s: in Paragraph 13 des Gesetzes steht etwas davon, dass man dem Nutzer diese Datenschutzerklärung vorhalten müsse und er das protokolliert bestätigen muss. Ha! Wie stellen die sich das bei Blogs, Foren und Gästebüchern ohne Registrierung vor? Wie schon gesagt, wenn IPs keine personenbezogenen Daten wären (was sie imho nicht sind), dann wäre das ja überhaupt kein Problem. Allein in den Kommentaren kann man etwas personenbezogenes (die Mailadresse) angeben und darüber kläre ich gerne beim schreiben eines Kommentares auf. Aber das Mitloggen von Besuchen kann man so doch wirklich nicht regeln *seufz*

Kategorien
Nürnberg Sport

Der Club hat echt nen RUNNNNN!!! Wohooo!

2:0 3:0 gegen die Lederhosen!!!! WOHOOOO!!!!!

Kategorien
In eigener Sache

Was für Daten werden momentan erfasst?

Aus aktuellem Anlass habe ich mal kurz überlegt was bei einem Besuch auf meinem Blog eigentlich alles an Daten erfasst werden.

  • Logdateien des Webservers:
    IP-Adresse, Datum/Uhrzeit, besuchte URL, HTTP-Code (Fehler, etc), Größe des Downloads, davor besuchte URL, Browser und Betriebssystem
  • Externe Statistiken (Blogscout, Getclicky, eigenes Skript):
    IP-Adresse, Datum/Uhrzeit, besuchte URL, davor besuchte URL, Browser und Betriebssystem, Klicks auf externe Links, Auflösung, Farbtiefe, war der Besucher schon mal da (per Cookie), Javascript aktiviert oder nicht

Das sind also Dinge die zu meiner Auswertung des Besucherstroms gehören. Die Zusatzinformationen der externen Tools werden mit Javascript ausgelesen, d.h. wenn das deaktiviert ist, enthalten die Statistiken nicht mehr Information als die Auswertung der Apachelogs. Die meisten haben es allerdings aktiviert und es bietet auch den unschlagbaren Vorteil alle Nicht-Menschen herauszufiltern, weil diese generell keine Skripte laden und ausführen. Insofern machen genauere Zahlen diese Auswertungen attraktiver.

  • Google Adsense / Textlinkads:
    Die Anzeigen von Google stammen von einem anderen Server und enthalten sicher auch eine Datenerfassung, da zumindest Klicks erfasst werden müssen um die Bezahlung zu regeln. Kann Google keine Anzeigen darstellen werden stattdessen Banner von Textlinkads eingeblendet.
  • Feedburner:
    Die Zahl der Abonnenten der verschiedenen Feeds.
  • Youtube-Videos & Co:
    Bilder oder Videos, die ich in Artikeln verwendet habe, aber nicht auf meinen Server kopiert habe.
  • Gravatare:
    In den Kommentaren erscheinen Bilder (Gravatare), die zu den jeweiligen Mailadressen gehören.

Hier wird also etwas von einem fremden Webserver nachgeladen. Dadurch werdet ihr auch in dessen Logdateien erfasst. An die Zahl der Abonnenten könnte man auch anders kommen, für Gravatare könnte man auch einen lokalen Cache verwenden und Bilder und Videos könnte man auf seinen eigenen Webserver kopieren, aber so wie es jetzt ist war und ist es eben bequemer.

  • Feedburner (again):
    Meine Feeds werden über Feedburner geleitet um überhaupt an die Anzahl der Abonnenten und Statistiken über selbige zu kommen. Hier wird man als Leser des Feeds also zusätzlich erfasst.
  • Externe Links:
    Beim Verlassen meiner Seite wird in der Regel die URL dieser Seite an diese externe Seite übergeben, d.h. sie wissen woher man kommt.
  • Cookies:
    Wordpress verwendet Cookies um die Daten im Kommentarformular für den nächsten Besuch zu speichern. Diese Daten werden auf euren Computern abgelegt, aber bei jedem Seitenaufruf abgefragt. Desweiteren verwendet die Umfrage in der Seitenleiste Cookies und möglicherweise (sehr wahrscheinlich) auch die externen Statistiktools.
  • Kommentare:
    Alle eingegebenen Daten werden in einer Datenbank gespeichert, so dass sie (bis auf die Mailadresse) später einem Besucher wieder angezeigt werden können.
  • Kontaktformular:
    Dort eingegebene Daten werden nicht gespeichert, sondern per Email an mich gesendet. In der Regel lösche ich diese Mails nicht sofort ;-)

Habe ich irgendwas vergessen? Ich denke dieses ganze externe Zeugs muss man wohl nicht angeben, da ich das auch nicht in den, im vorigen Artikel verlinkten, Erklärungen finden konnte (hier hat es einer gemacht). Bleibt also eigentlich nur das Log des Webservers, die Cookies und die Kommentarfunktion. Der Rest gehört eigentlich in die Datenschutzerklärung der externen Dienstanbieter, da streng genommen die es sind, die die Daten erfassen ;-)

Kategorien
In eigener Sache

Datenschutzerklärung auch auf Weblogs nötig?

Das ist nicht deren Ernst, oder? Seit kurzem gibt es wohl nicht nur eine Impressumspflicht, sondern auch noch die Pflicht eine Datenschutzerklärung dem Besucher zugänglich zu machen? Hallo???? Und möglicherweise Probleme mit Weitergabe von Daten an Nicht-EU-Staaten? Feedburner? Andere Statistikdienste?

Das ist ja wohl mal absoluter Humbug, wenn es wirklich notwendig sein sollte. Da es an diversen Stellen zu lesen ist, scheint das wahrscheinlich … btw: alle privaten Webseiten wären dazu verpflichtet. Toll nicht? Erst muss ich so ein Impressum überall hinklatschen, damit auch ja jeder Abmahner meine korrekte Adresse kennt und jetzt gibt es noch etwas bei dem man für den geringsten Fehler von gierigen Anwälten abgemahnt werden kann …

Robert Basic schreibt da schon richtig

ne, oder? Lasst den Scheiß, doch nicht auch noch.. jesus….

Das suckt! Ihr wisst doch, ich stalke euch regelrecht hinterher … was soll ich da in so eine Erklärung schreiben?

P.S.: Kann ich eigentlich auch einfach hinschreiben „Der Datenschutz ist auf meinem Blog nicht gewährleistet!„? Damit hätte ich meinen Schutz eurer Daten erklärt und alles wäre gut, oder?

Kategorien
Geeky Kurioses

Erster Remote Exploit in Windows Vista

Juhu, kaum ein paar Tage ist es her, da offenbart sich ein Bug sondergleichen. Windows Vista verfügt nämlich über eine Sprachsteuerung des Computers und ist diese und das Mikrofon aktiviert, kann man den Computer auch über die Wiedergabe von Tondateien steuern. Wer hat das nicht kommen sehen?

Ich find das jedenfalls spaßig, denn den Effekt habe ich auch bei Naturally Speaking festgestellt. Allerdings kam mir nie der Gedanke, dass man eine Folge von Befehlen abspielen könnte um z.B. den Ordner „Eigene Dateien“ zu löschen. Gefährlich, gefährlich …

Remote Exploit deshalb, weil das dann wohl auch per Zuruf in Büros funktioniert ;-). Wenn in 2-3 Jahren auch jedes Büro nur noch Vista-PCs hat und dann morgens erstmal alle mit „Öffne Explorer, gehe zu Eigene Dateien, alles markieren, löschen, ja, Papierkorb leeren“ begrüßt werden ;-)