2007 – Ein Rückblick (I)

Jahresrückblicke in einem Blog sollten eigentlich eine ganz einfache Sache sein. Man öffnet die Artikelliste und geht Monat für Monat durch und dabei sollte man doch eine gute Übersicht über das Jahr bekommen. Falsch! 786 Artikel haben sich im Verlauf des Jahres 2007 angesammelt (über 2 Artikel pro Tag und 282 mehr als 2006!!!) und das macht es nicht gerade leicht ;-)

Aber ich versuche es trotzdem so kurz und knackig und passend wie möglich zu halten. Also was gab es dieses Jahr außer dem Leave Britney Alone Emokind, meinem Werdegang zum Hassblog und den zwei Mädchen mit ihrem Becher noch zu berichten?

Januar

Holtzbrinck kaufte StudiVZ und trotz der vielen Millionen Euro hat es sich dieses Jahr kaum weiterentwickelt. Sehr schade, aber was soll’s … mittlerweile ist es das größte Verzeichnis von Twens in Deutschland (wo bleiben eigentlich die Datingfunktionen?) und da ändern auch neue AGBs nichts dran. Dann hatte ich teure Pommes bei McDonalds weshalb das mit dem Sixpack auch nicht geklappt hat. Und dann geschah es, des Applegottes Vertretung – Steve Jobs – kündigte das Jesusphone … pardon … das iPhone an. Seit Oktober habe ich eines und es ist tatsächlich das beste Gadget geworden, das ich jemals besessen habe.

Eine Woche später ist dann unser König Stoiber zurückgetreten bzw. hat es angekündigt und am 24. Januar fiel das erste mal Schnee im neuen Jahr. Außerdem stand endlich das Line Up für Rock im Park fest auf das ich für RIP2008 immer noch warte, aber die Karte ist ja eigentlich sowieso gekauft ;-)

Februar

Ich muss kürzer zusammenfassen … also der Februar: Deutschland war erneut im WM Fieber (Handball), man feierte den Club noch für seine Siege und ich machte mir Gedanken über die nun nötige Datenschutzerklärung auf Webseiten. Es folgte der allseits beliebte Valentinstag (in Italien gibt es am Tag danach übrigens einen Tag für Singles), ein Raubtier hat uns einen kopflosen Hasen in einen Blumentopf gelegt und am Tag darauf wieder mitgenommen und natürlich muss ich auch nochmal auf meinen grandiosen Singstar Rekord für Limahls Neverending Story hinweisen … 9660 Punkte!!!

Unvergessen die nette Geste von Ferrero, die mir tatsächlich eine Anleitung für die Duploblume geschickt haben, ein kurzer Liveblogging Trip nach Dresden und die Ankündigung eines umfassenden Rauchverbotes in Deutschland. Und ab morgen gilt es nun … in Bayern sogar ohne Ausnahmen … ich liebe dieses Bundesland ;-)

Ende Februar ging es dann nach Berlin und die Konzertsaison 2007 wurde mit Billy Talent eröffnet.

März

Im März freute ich mich darüber, dass Switch wieder im Fernsehen kam und wir alle freuten uns über Knut, oder nicht? Über den Bundestrojaner freute sich keiner so recht und schon gar nicht über Tempolimits.

Ein guter Freund wanderte für einige Monate nach Australien aus, aber hüpfte noch vorher bei einem Die Happy Konzert mit. Ende März kündigte ich dann noch mein neues Theme an, das ich bis jetzt ungefähr so beibehalten habe. Wird mal wieder Zeit für ein Redesign … he?

April

Der Monat April war eigentlich ein recht kurzer (und warmer) Monat, deshalb auch nur kurz: Henry Maske kämpfte nach 10 Jahren noch einmal und gewann tatsächlich, 30% meiner Leser sind Leserinnen, die Heizung war kaputt und ich durfte mit Grundwasser duschen und weil es so warm war machte auch Sommerrodeln richtig Spaß (mein erstes mal!). Der Club zog ins DFB-Pokal Finale ein und ich fand mit Desktop Tower Defense eines der süchtig machendsten Spiele aller Zeiten. Die Sommerkinoplanung für die nächsten 5 Monate hat auch super geklappt … fast alle Filme gesehen ;-)

Und schlussendlich durften wir kurz vorm Berch auch noch die Krüge von Lisaneun bewundern (hier ihr Blog).

Mai

Der Mai fing mit einem tollen Grillfeuer an hörte mit Händchen halten von Bill Gates und Steve Jobs auf. Dazwischen habe ich das letzte mal meine Blogrolle aktualisiert (oh je …) und den bisher „erfolgreichsten“ Artikel dieses Blogs geschrieben, Titel: Youporn und Pornotube. Er ist immer noch der am besten besuchte Artikel im Monat …

Dann habe ich meinen VDR, den ich letzte Woche endlich mal repariert habe, mit einem Infrarotanschalter versehen damit ich ihn bequem per Fernbedienung anschalten kann und mich schon mal auf Rock im Park vorgefreut. Außerdem feierte mein Heimatdorf 1000-jähriges Bestehen und wir wunderten uns über Al Gore (jetzt Nobelpreisträger für seinen Einsatz beim Umweltschutz) und seinen „stromsparenden Arbeitsplatz“. Ein weiterer beliebter Artikel im Mai war der über den Frequenzwechsel von ProSieben/Sat.1 … irgendwie hatten damit nicht wenige Besucher kleinere Probleme.

Am 24. Mai war Anstich auf der Bergkirchweih in Erlangen und kurz darauf war Nürnberg Pokalsieger (Ole ole!) … der Verlierer – Stuttgart – wurde zum Trost vorher schon Meister ;-)

Juni

Im Juni hieß es zuerst natürlich einmal Rock im Park! Sehr genial! Dann habe ich zum ersten mal umfangreichere Statistiken veröffentlicht und freute mich über 31 Grad und südländisches Feeling. Und weil Rock im Park so toll war, haben wir uns auch gleich noch Karten für ein weiteres Festival zugelegt: Highfield bei Erfurt.

Mit Juni zeigte sich dann Dieter Bohlen nackt der Öffentlichkeit, was eigentlich keiner sehen will, aber mir trotzdem ziemlich viele Besucher brachte. Sabine Christiansens Polittalk wurde zum letzten Mal ausgestrahlt bevor dann ja bekanntlich Anne Will übernommen hat. Und dann übte sich Flickr auch noch in Dingen Zensur … tsetse … und ich habe den Höhepunkt meiner Suchtspielkarriere erreicht. Habe das Spiel (Onslaught) dann nur nochmal im Oktober angerührt, aber irgendwie ist das jetzt nur noch krank und macht keinen Spaß mehr :(

Und Ende Juni kam was im Januar bereits angekündigt wurde: das iPhone in Amerika. Es schien als ob das Internet in den Tagen und Wochen rund um den Termin nur noch über dieses Telefon berichten würde.

Ende 1. Teil

Das war der erste Streich und der zweite (die zweite Jahreshälfte) folgt so gleich … denn leider schaffe ich es nicht mehr das heute zu Ende zu schreiben, aber die Fortsetzung wird der erste Beitrag im neuen Jahr. Versprochen!

Ich wünsche euch alles Gute für’s neue Jahr und rutscht angenehm und mit Freunden/Familie/Haustier hinüber. Feiert schön und vielen Dank, dass ihr immer dabei seid ihr lieben Leserinnen und Leseriche!

Grüße,
Sebbi

5 Antworten auf &‌#8222;2007 – Ein Rückblick (I)&‌#8220;

  1. macht spass, das rückblickend nochmal zu lesen. werden eigentlich böller demnächst auch wegen der feinstaubproblematik verboten? silent silvester? fragen über fragen ;o) – freui mich auf teil 2!
    p.s.: ich hasse duplobllumenbasteln…*grmpfl*

  2. lol……dein rückblick 2007 sollte mal anstatt diesem üblichen schrott im tv gesendet werden!!!!!weiter so, hoffe auch 2008 auf deinem bissigen humor! boah, mit den böllern wegen feinstaub kommt bestimmt noch! ich bin nur dafür, dass ideoten, die damit nicht umgehen können, kein feuerwerk mehr bekommen sollen……hmmmmm, das gilt aber eigentlich für alles!

Kommentare sind geschlossen.