Kategorien
Dies und das

Remember, remember, the 5th of November

Kriege, Terror und die Schweinegrippe … mit Bürgern, die Angst haben, kann man ja alles machen … gell?

Remember, remember the fifth of November
Gunpowder, treason and plot.
I see no reason, why gunpowder treason
Should ever be forgot.

via Nerdcore

Nachtrag:
Und nicht zu vergessen, am 5. November 1955 hatte Doc Brown seinen Einfall mit dem Flux Capacitor. Wichtiges Datum! Wer macht mit mir einen Back to the Future Trilogie Abend? ;-)

Kategorien
In eigener Sache Nur mal so

Google Dashboard – oder was Google alles über dich weiß

Unser leben wird zwar nicht direkt durch Google bestimmt, aber viele von euch und ich natürlich auch nutzen Dienste von Google. Viele Dienste. Und wir speichern unsere Daten in eben diesen Diensten. Google hat nun einen neuen Dienst geschaffen, der einem den Überblick über all diese Daten verschafft und nennt die Seite Google Dashboard.

Da wäre zum einen mein Account bei Google, aber auch:

  • Meine Kalender und an wie viele Personen ich sich freigeben habe
  • Meine Kontakte
  • Dokumente auf Google Docs
  • Mails in Gmail
  • Chats in Gmail
  • Geräte mit denen ich synchronisiere
  • Informationen zu meinem letzten Standort (Latitude)
  • Bilder in meinem Picasa Webalbum und wen ich dort alles getaggt habe
  • Weitere Profildaten aus Google Profile
  • Meine verfolgten RSS Feeds
  • Meine Chat Kontakte
  • Web History habe ich nie aktiviert, aber dann stünde da vermutlich was ich alles mal gesucht habe
  • Alles was ich mit Youtube anstelle
  • Und nicht zu vergessen alles was bei Adsense, Analytics, App Engine, Feedburner, Maps, Webmaster Tools und Wave gespeichert ist

Holla! Ich bin der gläserne Surfer! Und Google verwirklich Schäubles feuchte Träume (Ex-Träume, obwohl Geld haben die ja auch wie Heu) ;-)

Kategorien
iPhone

100000 Anwendungen im AppStore

Im AppStore von Apple – das Ding von dem man als iPod und iPhone Benutzer neue Anwendungen beziehen kann – sind nun 100000 Programme verfügbar. Hunderttausend!

Die Goldgräberstimmung scheint noch nicht vorbei, denn zig Millionen Besitzer oben genannter Geräte scheinen immer noch fleißig zu kaufen. Ich seh’s ja auch bei mir, was sind schon 79 Cent oder mal hier 2 Euro, mal dort 3? Mein iPhone quilt über vor lauter Unsinn, den ich mit kostenlos oder kostepflichtig geladen habe und nichts davon will ich löschen, weil könnte man ja doch mal noch brauchen ;-)

Was ich nicht glauben kann ist die Anzahl. Wo sind diese Apps denn alle? Klar kommen fast täglich einige interessante dazu und mindestens einmal die Woche liest man irgendwo von etwas wirklich neuem, aber 100000 Stück? Sind die Hälfte davon Anwendungen wie die von Heise.de? Einfach nur die Webseite in Programmform? Oder Testanwendung von frischen iPhone Entwicklern (mehr Leute zahlen die jährlich 79 Euro als es Anwendungen gibt … hmm)? Oder Ebooks? Aber sollten das mit den neuen In-App-Verkaufsmöglichkeiten nicht eher weniger werden? Zählt Apple vielleicht auch noch den ganzen alten Scheiß mit, der nicht auf 3.0 bzw. 3.1 aktualisiert wurde?

Wie auch immer, die Zahl ist riesig und die Übersicht in ihrem AppStore bzw. auch direkt auf meinem Homescreen wird durch die Zahl auch nicht besser. Wie findet man in diesem riesen Haufen denn noch was? Ich finde neues eigentlich immer nur durch Berichte auf Webseiten oder in Blogs und manchmal noch durch die Top50 Listen, die sie ja anbieten. Und wie ist das bei euch so? Auch erschlagen von der Menge? ;-)

Kategorien
Bücher Fernsehen

The Bro Code

So verkauft man also Bücher … ich lese ein paar Tweets von EquilibriumBlog über #brocode, google danach und entdecke, dass es ein Buch ist und im Zusammenhang mit der Serie How I Met Your Mother steht. Letztere schaue ich noch nicht sehr lange und so ist mir der Bro Code nie aufgefallen, aber seht selbst:

Hab mir das Buch sofort auf Amazon bestellt. Love it!

„A bro will, in a timely manner, alert his bro to the existence of a girl fight.“
„A Bro will, whenever possible, provide his Bro with protection.“
„A bro should not „pop“ his collar.“
„A bro should not wear a scarf without a jacket or coat.“
„A bro should never „sip“ and alcoholic drink through a straw.“
„A Bro may not speculate on the expected Bro / chick ratio of a party or venue without first disclosing the present-time observed ratio.“
„Should a Bro be near to closing with a girl, his Bro shall do anything within his means to ensure the desired outcome, up to and including the seduction of said girl’s wildly unattractive cousin / friend / mother.“
„Bros must make movies quotes as often as possible“
„A bro must never distract another bro while playing Guitar Hero.“

Bin gespannt was noch so in dem „Gesetzbuch“ zu finden ist :twisted:

Kategorien
In eigener Sache Statistik Werbung

Blogeinnahmen im Oktober 2009

Es ist wieder einmal Anfang eines Monats und Zeit für einen kleinen Einnahmebericht dieses Blogs. Doch zunächst die üblichen Statistiken für den Oktober:

  • 38444 Besucher (-4,31%)
  • 42331 Besuche (-3,66%)
  • 50411 Seitenaufrufe (-6,33%)

Trotz zusätzlichem Tag also ein leichtes Minus bei den Besucherzahlen. Da die Zahl der Feedleser sehr stark schwankt, weiß ich nicht ob es jetzt 513 oder doch nur 452 Leser sind. Fest steht nur der Durchschnitt und das waren im Oktober 501 Leser mit einem „Reach“ von 82 Lesern.

Auf Twitter folgen mir nun 374 Personen (und Bots). Von dort kommt allerdings so gut wie kein Traffic, da ich dort nicht über Artikel von mir zwitschere. Zweimal habe ich das im Oktober allerdings gemacht und tatsächlich kamen jedes Mal an diesem Tag knapp 10 Leute vorbei. Wenn ich ein Bild mittels Twitpic dort poste, haben diese in der Regel deutlich mehr Views … seltsam ;-)

Die Einnahmen

Erstaunlicherweise hat Adsense letzten Monat sehr stark angezogen und über Trigami kamen auch zwei Schreibmöglichkeiten zustande. Die restlichen Quellen sind wie üblich nicht wirklich nennenswert und sorgen nur für Bezahlung des ein oder anderen Abendessens/Cocktails/Kinobesuchs:

JahreseinnahmenMacht am Ende eine Summe von 331 € der Ausgaben von um die 8 € für das Hosting gegenüberstehen. Die Einnahmen von Contaxe sind reine Referrererträge (hat jemand Erfahrung damit, wenn man es wirklich einsetzt? Bei meinen Referrern scheint es ja gut zu funktionieren) und was mit Amazon los ist kann ich nicht wirklich sagen. Ich hatte dort mal eine Weile lang monatlich über 100 € an Einnahmen, aber die Zeiten sind wohl endgültig vorbei. Layer-Ads habe werde ich diesen Monat auch nicht mehr benutzen, denn die Auszahlungen hängen dort massiv hinterher (Auszahlungsanfragen seit Juni sind immer noch nicht bearbeitet worden und wir haben jetzt November … Layer-Ads schuldet mir für den Zeitraum nun schon 157,55 €) und darauf habe ich keine Lust mehr.

Das war’s erstmal und nun noch eine kleine Aufforderung. Letzten Monat schrieb ich noch etwas von Direktvertrieb von Werbung. Ich habe mich damit noch nicht weiter beschäftigt, habe aber vor 125×125 „Bannerchen“ rechts oben in der Seitenleiste anzubieten. Ich gehe davon aus, dass das Interesse am Anfang nahezu null sein wird und würde den Bereich deshalb gerne mit Werbung für eure Blogs füllen. Wenn ihr also eine Werbegrafik in diesem Format habt, dann ab in die Kommentare damit und ich werde sie mit in den Pool schmeißen. Bin ja etwas skeptisch, ob solche Werbung bei mir den Zielseiten überhaupt nennenswerten Traffic bringt … deshalb ausprobieren ;-)

Kategorien
Nürnberg Nur mal so Party

Twitter-Blogger-Christkindlesmarkt Treffen 2009

Oder kurz TBC 09 … ashility und Cindy von der Blogwiese rufen zu einem Blogger/Twitterer Umtrunk auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt auf. Für alle Bloggerer und Twitterer der Region gibt es hier eine Doodle Umfrage zur Terminfindung und dann schauen wir mal, ob wir uns sehen ;-)