Kategorien
In eigener Sache

Vor 10 Jahren …

… habe ich an einem Donnerstag meinen ersten Blogeintrag geschrieben:

getreu dem heise.de-motto: erster!!! :-)

Damals fand ich komplette Kleinschreibung noch irgendwie toll und so wurde am zweiten Tag des Blogs auch schnell klar worum es hier eigentlich gehen sollte:

heute bin ich extrem früh aufgestanden. man muss ja schließlich üben, denn nächste woche geht es ja schon mit dem zivildienst los (und somit muss ich dafür nicht mal mehr einen countdown einrichten *g*). man könnte beinahe sagen ich habe die nacht durchgemacht. nachdem ich nämlich wieder einmal ein weiteres kapitel von herr der ringe verschlungen hatte wuch (ist das die korrekte imperfektform von aufwachen?) ich schon nach wenigen stunden schlaf wieder auf und konnte nimma mehr einschlafen. nunja, zu meiner verwunderung empfing jemand meine sms wachen zustandes (ich wette sie wird heute abend nicht viel munterer als ich sein *grins*)…

Der Countdown auf den sich dieser Eintrag bezieht war der vorherige Inhalt von sebbi.de. Er zählte herunter wann die Facharbeitsabgabe sein würde. Und falls sich jemand fragt wie lange das wohl her ist, hier ein Link auf archive.org zum entsprechenden Snapshot. Ich habe auch mal einen Screenshot vom damaligen Layout gemacht.

Nett, oder? Sonst hatte ich vor 10 Jahren wohl Probleme mit dem Kompilieren von Linux Kerneln auf einem Pentium 100 (100 MHz … jawohl) und wie ich ihn als Router für den ISDN-Netzzugang benutzen könnte. Auch die Telekom nervte mit ihren 120 Stunden statt Flatrate und D2 verlangte 40 Pfennig pro Minute Dateneinwahl und 2 DM um die Viag zu telefonieren. Unglaubliche Zustände ;-) Am 17. Dezember wurde dann wohl der Euro eingeführt und kurz darauf lief der erste Teil Herr der Ringe im Kino (mit Review).

Am 20. Dezember habe ich dann mein erstes Blogposting vom Auto aus geschrieben. Damals noch vom Laptop über Infrarot ans Siemens S35. Das waren Zeiten …

Auch legendär: 40 Tage lang keinen Alkohol trinken! Hier der Anfang und hier das Ende. Scheinbar habe ich es geschafft. Ob ich das nächsten Sommer wiederholen sollte?

Für die Statistik Fans:
3788 Artikel inklusive diesem hier (= über einen Artikel pro Tag) und 20208 Kommentare. 4189 Tags habe ich mittlerweile vergeben und Google Analytics sagt in den letzten 6 Jahren waren über 2,4 Millionen Besucher hier, die für fast 3,7 Millionen Seitenaufrufe sorgten. Ich stelle mir gerade vor, dass mindestens jeder 33. Bundesbürger mein Blog „kennt“ ;-)

10 Jahre Blog! Es ist ein wenig surreal, aber es ist tatsächlich passiert. In einer Minute wirst du – großartiges Blog – 10,00274 und dann hoffentlich noch mindestens weitere 9,99726 Jahre alt.

Kategorien
Video

Don’t kill the chicken!

Für alle, die in den letzten Wochen Skyrim vor Arduin gerettet haben … don’t ever fucking kill a chicken! Das folgende Video trifft es auf den Punkt ;-)

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=zFIZfuDLEy8

P.S.: Bonuspunkte, wenn ihr es nach dem Hauptquest über euch bringen könnte einem neuen Verein beizutreten. Als Archmage mit Sith Lord Blitzhänden, die einen Drachen in Sekunden nieder ringen, von einem ollen Typen aufgefordert werden ihn dreimal mit einem Schwert zu hauen??!?! Dann geht man auf eine Mission mit einem von denen und die werden dauernd unmächtig weil sie im Weg rumstehen … ne ne, nichts für mich. Lydia muss aus dem Grund auch zu Hause am Herd stehen bleiben.

Kategorien
Links

Wieder Schnäppchenangebote bei Amazon und Apple

Thanksgiving ist bei uns zwar kein Feiertag – die Amerikaner feiern eine Versöhnung zwischen Pilgervätern und Indianern – aber Sonderangebote zum sogenannten Black Friday und Cyber Monday gibt es trotzdem auch bei uns. Super!

Wie letztes Jahr gibt es bei Amazon also ab Montag den 28. November stark reduzierte Blitzangebote, die vermutlich wieder nach wenigen Sekunden ausverkauft sein werden. Um Lockvogelargumenten zu entgehen wird die Aktion nun 3 Tage dauern.

Bei Apple hingegen gibt es alles am heutigen Freitag reduziert zu haben. So kostet ein iPad2 35 Euro weniger, ein Macbook sogar 91 Euro weniger, usw. (inklusive diversem Zubehör).

Wer’s braucht oder noch keine Geschenke hat, dort könnt ihr euch jedenfalls heute und ab Montag das Geld aus den Taschen saugen lassen ;-)

Kategorien
Android Gadgets iPhone

„I can never get a Samung, I’m creative“

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=6h5JSojJN3Y

Wer wissen möchte wie man sich als iPhone Besitzer möglichst klischeehaft kleiden sollte, dem sei dieses Video empfohlen. Eine Samsung Werbung, die Apple Kunden ein wenig auf die Schippe nimmt und schön die Unterschiede -- die meiner Meinung nach nicht die größte Rolle spielen -- hervorhebt.

via einem sich beleidigt fühlenden iPhoneblogger ;-)

P.S.: Ein Tipp für alle Androidnutzer da draußen: Don’t be a cheap fuck! Viele gute Apps kosten Geld und erst dadurch wird ein Smartphone zu einem Werkzeug, das man gern und oft benutzt und vor allem auch benutzen kann. Hunderte Euro für ein Handy ausgegeben und dann wegen Kleinstbeträgen unter dem Preis einer Tasse Kaffee oft schlechte oder mit Werbung zugekleisterte, kostenlose Apps benutzen … das gilt auch für iPhone Benutzer!

Kategorien
Kino & TV

Expendables 2

Bevor ich über irgendetwas von diesem Wochenende schreibe … Expendables 2 … Poster!

August 2012 :/ Aber aber … Stallone, Statham, Li, Lundgren, NORRIS, … Van Damme, Bruce Willis, Schwarzenegger. WTF!

Expendables 2 is a documentary about a group of guys that hang out with Chuck Norris for a week

Kategorien
Final Frontier Video

Planet Erde

Ein Timelapse von der ISS … Blick auf die Erde …

via VentureBeat

Kategorien
Musik

Rammstein Beach Party

Am 8. Dezember in Frankfurt :D

Kategorien
Dies und das

Binärporn: 11:11 Uhr am 11.11.11

11 Uhr und 11 Minuten und kurz nach dem dieses Post automatisch erschienen ist auch noch 11 Sekunden am 11.11.11 … was für ein Datum. Es ist nicht nur der Karnevalsbeginn in diesem Jahr, sondern auch noch das letzte Binärdatum in diesem Jahrhundert. Außerdem natürlich noch der Geburtstag von Philipp Lahm und Leonardo DiCaprio, wer könnte das vergessen?

Egal … 11:11:11 11.11.11 sieht super aus und ich halte es hiermit fest ;-)

P.S.: Noch 18 Tage!!!1111111111elf

Kategorien
Meckerecke

TNT und ihre blöde Gebühr Teil 2

Wie im letzten Blogartikel geschrieben, habe ich etwas aus China bestellt und TNT will für seine Dienstleistung von mir – dem Empfänger – nochmal eine saftige Zusatzgebühr von 25 Euro plus Mehrwertsteuer. Wir haben am Montag besprochen, dass sie beim Absender nachfragen, ob er das übernehmen will und das Paket so lange erstmal bei ihnen bleibt.

Was ist nun heute passiert? Gerade eben stand ein Typ von TNT vor der Haustür und hat mir das Paket übergeben. Auf seiner Lieferliste stand ein Betrag, den ich zu bezahlen hätte. Keine Rechnung dabei, keine Zollunterlagen beim Paket, keine Möglichkeit mit Karte zu bezahlen und kein Wechselgeld dabei. WTF!?!?!

Was bildet sich ein internationales Unternehmen wie TNT bei so etwas ein? Ich könnte mich stundenlang aufregen. Ich habe den Fahrer unterschreiben lassen, dass ich das bezahlt habe. Es war etwas schwer 40,62 Euro zusammenzukratzen, aber ok. Also nochmal … 55 Euro „Warenwert“ (Ware plus Versand) und 40,62 Euro „Zoll“ … ganz schön teure Module und daran verdient hat nicht der Hersteller, sondern ausschließlich TNT. Vom Gesamtbetrag dieser Lieferung hat TNT nun 60 Euro für Lieferung und ihre Gebühr bekommen, das sind 63 Prozent des Betrages bzw. 46 Prozent (!!!) Aufschlag auf die erwarteten Kosten. 10 Euro gingen an den Zoll und 25 Euro an den Hersteller.

Da hilft es auch nicht, dass sich die Dame von TNT am Telefon entschuldigt hat und das eigentlich nie vorkommt (laut ihrer Aussage). Wenigstens schicken sie mir jetzt die Unterlagen über diese Lieferung per Mail zu (erst wollten sie faxen … wer faxt denn heute bitte noch?!?!).

Über so was könnte ich mich echt aufregen. Eine Vollmacht hatten sie für die Zollabfertigung angeblich vom Absender. Aber wieso muss der Empfänger dann diese Gebühr bezahlen und wieso hat der Fahrer dann kein Wechselgeld und keine Rechnung und nichts? Das hätte auch ein Gauner sein können, wenn er kein TNT-Shirt angehabt hätte.

Nie wieder TNT :/

P.S.: Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass mir so etwas passiert. Gestern fiel es mir wieder ein, 2002 habe ich mal T-Shirts aus den USA bestellt, die dann per German Parcel geliefert wurden. Die haben auch nochmal ungefragt Gebühren draufgelegt. Damals sogar noch weit mehr (52 Euro für Shirts inklusive Versand und dann 65 Euro Gebühr von German Parcel). Das ist mir seit dem allerdings nicht wieder passiert … bis eben jetzt.