Kategorien
Meckerecke

IPhones und die Luxussteuer

Man schaue sich mal die Preise bei Apple an und staune … ich mein‘ es war mir schon vorher klar, dass Apple große Margen hat, aber das?

  • Ein iPod Touch 4G mit 32 GB kostet 262 €
  • Ein iPhone 4 mit 32 GB kostet 675 €
  • Ein iPad Wifi mit 32 GB kostet 552 €
  • Ein iPad Wifi+3G mit 32 GB kostet 672 €

Quelle: gh.de

413 € Aufpreis um aus einem iPhone 4 Wifi (=iPod Touch) ein richtiges iPhone mit UMTS zu machen und nur 120 € Aufpreis für die gleiche Funktionserweiterung bei einem iPad. Jetzt werdet ihr sagen „halt, aber das iPad hat dann doch gar keine Telefonfunktion“ … oh doch, mit Jailbreak kann man einem iPad durchaus Telefonieren und SMS-Schreiben beibringen. Die Hardware kann das also!

Krasser Unterschied, oder? Und das erste iPhone wurde damals noch 100 Dollar im Preis gesenkt und kostete damit nur die Hälfte heutiger Geräte. Gleiches sieht man bei anderen Herstellern und man kann da nur zu einem Schluss kommen: dank der „ich will ein Smartphone“-Welle kommen die tatsächlich mit Preisen jenseits von gut und böse durch. Kann ja auch so viel mehr als Handys früher … is klar und wir zahlen brav die Luxussteuer ;-)