Kategorien
In eigener Sache

Gedanken zum Rauchverbot

Seit 1. Januar gilt ja nun auch in Bayern ein Rauchverbot zum Nichtraucherschutz … seit 2 Wochen also und da ist es doch an der Zeit sich ein paar Gedanken darüber zu machen. Letzte Woche war ich z.B. zum ersten mal in einer rauchfreien Disko und es kam mir deutlicher leerer als sonst vor, aber ich habe es auf den Jahreswechsel geschoben. Am gleichen Wochenende in einer Cocktailbar war der fehlende Rauch sehr sehr angenehm. Auch in Kneipen und Bars geht nichts durch Abwesenheit von Rauchern bzw. durch ihre Ausatmungen verloren. Und das beste? Weder Kleidung noch Haare riechen eklig wenn man nach Hause kommt. Ich liebe es, dieses Gesetz!

Aber es hat auch Schattenseiten. Gestern lief ich durch die Stadt und überall standen kleine Grüppchen vor den Kneipen, danach in der Disko – und diesmal nüchtern – stand eine recht große Gruppe draußen davor. Man hat fast den Eindruck gehabt, dass die Hälfte des Publikum draußen war. Dementsprechend leer war es dann auch drinnen. Nunja … kann auch ganz angenehm sein … ja wenn da nicht etwas wäre was man vorher dank Rauch nicht gerochen hat. Schweiß! Es gibt so riesige Tanzmaschinen, die so wild tanzen, dass sie enorm schwitzen. Dazu noch kein Deo und es ist wirklich eklig in ihrer Nähe zu tanzen … da hilft auch nicht der „Deo-Ersatz“ aus der Nebelmaschine.

Eine Pflicht für den Einsatz von Deos wäre übrigens auch nichts, denn in mitten der Tanzfläche riecht man auch ständig tausend verschiedene Parfüms, was auch interessant ist. Also irgendwas muss sich da noch tun … die vielen verschiedenen, zum Teil penetranten Düfte sind zwar nicht gesundheitsschädlich, aber doch irgendwie unangenehm … jetzt.

Wie sind eure ersten rauchfreien Eindrücke?