Kategorien
In eigener Sache

Easy Star II Erstflug mit Kamera an Bord

http://www.youtube.com/watch?v=QYlE5SWUpkA

Ich traue mich noch nicht eine GoPro vorne auf die Nase zu schnallen, deshalb ist das Video mit zwei Keycams aus der Bucht geschossen worden. Geht auch ;-)

Flugzeuge sind nochmal eine andere Nummer als ein Quadrocopter. Der braucht korrekt eingestellt nicht ganz so viel Aufmerksamkeit wie ein Flugzeug, das doch recht schnell unterwegs ist. Auch hier habe ich übrigens einen kleinen Mikrocontroller mit Gyro und Beschleunigungssensor eingebaut, damit es etwas stabiler fliegt (MultiWii als Steuersoftware). Man merkt den Unterschied bei Windböen, aber im Prinzip lassen sich Modellflugzeuge auch sehr gut ohne Stabilisierung fliegen.

Nächster Schritt, GPS einbauen und um einen Wegpunkt herumkreisen und automatische Rückkehr zum Startpunkt ausprobieren. Dann noch vollständige Telemetrieübertragung und den Videosender draufpacken und los kann’s gehen die Reichweite von dem ganzen Zeug zu testen ;-) Ich habe vor das OSD nicht klassisch in das Modell einzubauen, sondern eines an Hand der Telemetriedaten am Boden einzublenden. Damit müsste es möglich sein auch bei Bildausfall der Videoübertragung noch halbwegs die Kontrolle zu behalten und bei komplettem Kontrollverlust steuert sich das Modell von selbst wieder zurück zum Startplatz. So der Plan.

Kategorien
Quadrocopter

Quadrocopter Erstflug

Letztes Wochenende bin ich mit zwei Freunden und meinem fertigen Quadrocopter nach Marloffstein gedüst um das Fluggerät mal richtig testen zu können (gemähte Wiese, viel Platz). Geflogen ist es vorher schon, aber noch nicht lange genug um alles zu testen bzw. kalibrieren zu können. Leider endete dieser erste, richtige Flugversuch mit einem Totalschaden – nicht im Feld reparierbar (Centerplates gebrochen) – aber es war trotzdem ziemlich erfolgreich wie ich finde.

Zum einen weiß ich jetzt, dass die YAW Richtung falsch eingestellt war (deshalb drehte er sich oft ziemlich wild in der Luft) und auch in welche Richtung man trimmen muss, wenn der Copter in eine Richtung abdriftet … und zu guter Letzt, dass man ihn besser frühzeitig abstürzen lässt bevor er zu hoch und weit weg ist, um noch irgendwas am Kontrollverlust ändern zu können. Ich dachte eben ich könnte ihn wieder zurückholen und dann flog er aber auf einmal ziemlich schnell auf die geparkten Autos zu und mit zunehmender Entfernung und den ständigen Drehern lässt sich dann leider nicht mehr so genau sagen wo vorne und hinten gerade sein mag ;-)

Wie dem auch sei, die GoPro flog mit und Marcel, der unerschrockene Kameramann, filmte damit fleißig als sie ziemlich spektakulär bei einer „Landung“ auf Teer vom Quadrocopter wegflog. Seht selbst (in HD!) ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=jKMiwRDnTKo

P.S.: Beim nächsten Mal probiere ich den Modus aus, bei dem Vorne immer in die gleiche Richtung zeigt. Dann dürfte es einfacher zu steuern sein. Außerdem habe ich jetzt einen billigen GPS-Chip mit dem Return-To-Home bzw. Position-Hold klappen müsste. Habe nur keine Schalter mehr dafür an meiner Fernsteuerung.

P.S.: Der Adrenalinschub beim Fliegen eines mehrere hundert Euro teuren (mittlerweile) Modells in das man so viel Zeit gesteckt hat (beim nächsten Mal gleich richtig machen!) beim Fliegen … ist gewaltig. Wohoooooo!