Kategorien
Geeky

Viel los im Orbit

atv1.jpg
(Quelle: Jules Verne ATV Blog)

Heute Nacht um ca. 5 Uhr startet eine Ariane 5 mit einem ESA Raumtransporter (ATV) Richtung Internationale Raumstation. Verfolgbar ist das ganze via Blog und Live-Übertragung zu genannter Zeit. Die ESA plant den Bau von fünf ATVs, die etwa alle 17 Monate zur Raumstation fliegen sollen. „Depending on the operational lifetime of the ISS“ steht dort zu lesen. 7 Jahre wird es die ISS also noch geben? Bin ich der einzige, der es bescheuert findet ein so riesiges Gebilde im Orbit aufzubauen und es dann nach so wenigen Jahren wieder außer Dienst zu stellen? Oder ist der laufende Betrieb wirklich so teuer?

Wie auch immer, am Dienstag startet dann noch ein Space Shuttle und bringt u.a. einen Roboter zur Raumstation. Donnerstag, Freitag, Samstag und Montag dann jeweils ein paar Satelliten. Und am 8. April fliegt dann auch schon wieder eine Soyuz mit neuer Besatzung zur Raumstation.

Ganz schön was los da oben. Und bald auch auf dem Mond

P.S.: Wie ich gerade noch gelesen habe dauert die Reise des ATV zur Station 6 Tage, dass Space Shuttle braucht allerdings nur 3 Tage, oder? Begegnen sich dann beide etwa? Wieviele Andockschleußen hat die Raumstation eigentlich? Und kann man Ariane-Starts eigentlich mit bloßem Auge sehen? Um die Zeit ist es ja noch dunkel und Europa liegt doch in Flugrichtung. Hmm …

Update
Hat wohl geklappt. Keine Explosion auf dem Launchpad.
atvstart.jpg
(Link auf ein Flashvideo des Starts)