Kategorien
Erlangen Kino & TV Review

100. Sneakpreview im Cinestar Erlangen

Das war sie also, die 100. Sneakpreview in Erlangen. Es gab Sekt und Kuchen und zwei Filme. Flyboys und Stomp the Yard. Beides sehr amerikanische Werke, die ich mir wahrscheinlich nicht angeschaut hätte, wenn sie nicht in der Sneak gekommen wären.

Flyboys erzählt von einer wahren Geschichte einer amerikanischen Fliegerstaffel, die bereits vor dem Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg, für Frankreich geflogen ist. Die Geschichte und ist nicht super spannend und sehr Pearl Harbor mäßig … die Luftkämpfe allerdings … wow! So was kennt man tatsächlich nur von Star Wars ;-) Trotzdem ein Film den man nicht unbedingt gesehen haben muss.

Dann kam Stomp the Yard, ein „Remake“ von Girls United, nur mit Männern ;-). Naja, nicht ganz so, aber dieses Steptanzen und die Meisterschaften darin erinnerten schon sehr stark an Cheerleading. Die Geschichte des Films? Der Weg vom Ghetto zum respektablen Anführer einer Studentenverbindung und das Mädchen kriegt er natürlich auch. Alles schon mal gesehen und nicht spannend. Der Film hat mir aber trotzdem gefallen, denn die Tanzeinlagen können sich sehen lassen. Mir ist zwar nicht ganz klar wie man irgendwie einen Wettkampf austragen kann in dem man vor dem Gegner herumzappelt, aber es sieht nett aus und ich habe mich erstaunlicherweise trotz der kitschigen Story gut unterhalten gefühlt. Aber wie bei Flyboys sag ich euch … gesehen haben muss man diesen Film auch nicht unbedingt. Vielleicht höchstens wenn man auf Filme wie Coach Carter, Save the last dance und ein bisserl 8 Mile steht.

So … wann sehe ich endlich mal wieder einen Film der eine neue, umwerfende Story erzählt? Einmal wieder das Gefühl wie damals bei Matrix haben … aus dem Kino kommen und baff sein! Dieses Jahr sieht es da wohl eher mau aus :-(