Kategorien
Kino & TV Review

3 Jahre Sneakpreview im Cinestar Erlangen

Jetzt müsste ich etwas über das 3 jährige Jubiläum schreiben und die Filme bewerten. Ich habe keine Lust, verdammt! Es hat auf jeden Fall sehr lange gedauert, denn eigentlich hätte es um 20 Uhr ja losgehen sollen. Ging es auch, aber 2 Filme inklusive Gewinnspiel, Sektpause, Kuchen, und so weiter … das dauert schon ein wenig. Gleichzeitig hat sich das bisherige Sneak Team verabschiedet und zwei neue an die Macht gelassen. Kathrin und Christin, sehr süß :-)

Im Kino getroffen habe ich dann noch Volker und Mr. My-Two-Cents mit dem ich am Samstag nochmal ins Kino gehe. Zufälle gibt’s, aber ich glaube er geht regelmäßiger in die Sneak. Nun, ich vielleicht auch, wenn die beiden Mädels bleiben. Doof nur, dass ich da eigentlich Sport habe :-(

Tja und es gab das bereits erwähnte Gewinnspiel und ich musste 3 Jahre (!!!) warten auf diesen Moment … endlich mal was gewinnen und dann ist es gleich der Hauptpreis! Jippie! Allerlei Filmmerchandisezeugs: aufblasbare Keule von Kung Fu Hustle, eine New York Taxi Tasche mit einem Antikörper Anstecker, einem Tomorrow Never Dies Anstecker, einem MIB Anstecker einem Sieben Anstecker, einer Minihulk Actionfigur, einer New Police Story Cappy, einer Stepford Wifes Schürze, einer Spiel ohne Regeln Trinkflasche, des Stadt als Beute Soundtracks, einem Team America T-Shirt in einer Damengröße (steht zwar M drauf, aber so klein ist meine M-Größe sicher nicht), einem Kung Fu Hustle Lutscher, einer Terkel in Trouble Postkarte, einem SAW2 Medkit (ja, richtig! geil oder?), irgendwelche seltsamen Lightsticks, einen Spiderman 2 Comic, einer Tanzanleitung für den Swing aus Grabgeflüster, ein 3D The Ring Mauspad, einem 20 Jahre Concorde Filmverleih Kartenspiel mit Filmmotiven und diversen Buchzeichen und Aufklebern. Toll nicht?

Die beiden Filme die liefen waren Knallhart und Running Scared (Renn oder Stirb).

Knallhart fand ich nicht gut, aber er ist gesellschaftskritisch und wird deshalb bestimmt von einigen über beide Ohren gelobt werden. Ich versteh das nicht ganz, muss ich aber auch nicht. Als deutscher Film hat er es eh schwer gegen meine Vorurteile anzukommen. Stellenweise ist er auch ganz lustig, aber der Stil und die Schauspielkünste … nunja. Für Nachtprogramm von 3SAT oder Arte vielleicht.

Running Scared war ein dermaßen kranker Film, dass es mich wundert wie er in Deutschland eine Freigabe für 16 Jahre bekommen konnte. Splitternakte Frauen und platzende Körper, dermaßen viel Blut und Kinderpornographie … nunja … etwas überzogen, aber an sich ein guter Film. Spannend, etwas verwirrend, actionreich, Gangster und ein Happy End. Was will man mehr … und Eishockey sehe ich jetzt mit ganz anderen Augen. Schleichwerbung auch. Ob das so gut für Nokia und Mastercard war? „Sporttasche? 60 Dollar. Nokia Handy? 100 Dollar. 30 Gramm Semtex? 500 Dollar. Ein toter, korrupter Bulle? Unbezahlbar!“ :-)

Fehlt nur noch das lang überfällige Review/Preview von Der rosarote Panther. Der läuft ja schon nächste Woche an …