Kategorien
iPhone News

Navigation auf dem iPhone wird billiger

Nachdem Google kostenlose Navigation auf einigen Android Handys und Nokia das selbe auf sehr vielen Symbian Handys angekündigt hat, mussten die anderen (=iPhoneler) scheinbar nachziehen. Erst kündigte Navigon eine Einsteigerversion für T-Mobile Kunden an, die es kostenlos geben wird. Dann liest man von einer Preissenkungen bei TomTom (immerhin 10 Euro) … und schlussendlich flatterte mir noch eine Mail von NDrive ins Postfach.

NDrive wurde mir im Oktober geschenkt und obwohl ich eine andere Navilösung im Auto habe, konnte ich es doch das ein oder andere Mal benutzen. Nicht schlecht und der reguläre Preis ist auch günstiger als bei den großen Navilösungen. Zur CeBIT haben sie jedenfalls eine kostenlose Demo im AppStore (einfach nach NDrive suchen), die bis zum 10. März uneingeschränkt für Deutschland funktioniert. Ausprobieren um die Wartezeit auf Navigons Version für lau zu überbrücken ;-)

Kommen Anbieter, die noch Geld für Navigation verlangen nun in Bedrängnis? Können Lösungen für umsonst wirklich mithalten? Kann man mit den OpenStreetmaps Daten eigentlich auch gescheit navigieren? Fragen über Fragen …