Kategorien
Android Gadgets

Google I/O News

Neben dem ziemlich langweiligen Spanien vs. Portugal Spiel hat Google eine Menge in seiner Google I/O 2012 Keynote vorgestellt. Ein Tablet (Nexus 7) für 200 Dollar, dass deutlich besser aussieht als das 7 Zoll Tablet, das ich bereits habe (Acer A100) und auch wesentlich günstiger ist. Leider erstmal nicht in Deutschland, dafür aber mit Android 4.1 aka Jelly Bean. Eine Kugel (Nexus Q), die wohl so etwas wie das Apple TV sein soll, aber wesentlich mehr kostet (3 mal so viel um genau zu sein, also 300 Dollar), dafür aber auch ein wenig mehr kann (z.B. direkt Lautsprecher anschließbar, Bluetooth, NFC, etc). Die Google Glasses kann man jetzt als Entwicklerkit bekommen (naja). Ach ja, und Jelly Bean soll super duper schnell sein, aber July auf Galaxy Nexus, Nexus S, Xoom. Ich bin gespannt wie lange die Anpassungen der anderen Hersteller wieder brauchen werden.

Ihre Apps haben sie auch runderneuert. Google+ hat jetzt eine eigene Tablet-UI, aber mal ehrlich … who cares? Aber wäre schön, wenn Facebook das mal nachmachen könnte ;-). Youtube hat auch ein wesentlich verbesserte Darstellung auf Tablets, scheinbar denken sie nun endlich an die wenigen Tabletnutzer und versuchen Vorbilder für andere Apps bereitzustellen … ich schaue da auf Twitter, Facebook, usw. die alle nichts in dieser Richtung gemacht haben bisher (Android, auf dem iPad ist Twitter ja ziemlich genial *g*). Google Earth hat texturierte 3D-Ansichten ähnlich iOS6 und bei Google Maps kann man nun offiziell den Offlinemodus nutzen (man konnte ja bisher den Cache schon „vorbefüllen“) und bei Streetview mit dem Kompass bzw. Gyro umherschauen.

Alles ganz nett. Das Tablet sieht gut aus und könnte ein Renner werden, vor allem weil es schön klein und leicht ist (halb so schwer wie ein iPad und Taschenbuchformat). Tegra3 sollte für ordentliche Performance sorgen (entsprechende Smartphones haben ja auch „nur“ HD-Displays, d.h. gleiche Auflösung, gleicher Chip, gleiche Geschwindigkeit?) … ich glaube ich will es. Das Acer A100 nervt mich ab und zu schon sehr. Hänger, wenn es mal wieder irgendwas im Hintergrund macht (Medien indizieren? Apps aktualisieren? Keine Ahnung, aber dann auf einmal wieder rasend schnell) und der Bildschirm ist nicht wirklich toll (Blickwinkel und erkennt Berührungen nur zuverlässig, wenn man Finger auch auf der Rückseite platziert) und die Batterielaufzeit … naja, nicht besser als ein Smartphone.

Kategorien
Tech

Google I/O und Neuigkeiten an der Front (Update)

Zur Zeit tagt Google mal wieder auf ihrer hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O. Gestern ging’s los und wurde eine ganze Menge angekündigt. Dies soll eine kleine Zusammenfassung für mich und jeden den es interessiert sein.

App Engine for Business

Google kündigte ein neues Bezahlmodell, SSL für Domains, SLAs, etc an, was App Engine ihrer Meinung nach noch geeigneter für Unternehmen machen soll. Und Überraschung: sogar normale SQL Datenbanken soll es irgendwann mal geben.

Google Web Toolkit

Nicht neu, aber verbessert: GWT ist eine Möglichkeit mit Java sauber Webanwendungen zu schreiben, die auch in „the cloud“ laufen. Das Toolkit gibt HTML 5 Code aus und wird von Google u.a. für Gmail & Co verwendet. Version 2.1 und dessen Integration mit App Engine und Millionen von Einträgen wurde auf der Bühne vorgestellt. Besonders die Synchronisation zwischen Clients scheint interessant (gezeigt wurde eine Eintragung auf einem Android Handy, die sofort auf einem iPad sichtbar war).

The WebM Project

Videos sind aus dem Web nicht mehr wegzudenken und in HTML 5 (überhaupt ein großes Thema auf der Konferenz) gibt es ja nun die Möglichkeit Videos wie Bilder mit einem Tag einzubinden statt einen Flashplayer benutzen zu müssen. Einige Browserhersteller setzen hier auf das offene Theora, die meisten unterstützen aber H.264. Der Codec hat allerdings einen Haken, er wird in Zukunft nicht mehr kostenfrei nutzbar sein (ab 2016, glaube ich).

Also hat sich Google eine Firma und damit den Codec VP8 gekauft (haha, V=we P8=paid *g*) und auf Patentfreiheit geprüft. Sie sagen da wären keine Patente und haben der Codec zu Open Source gemacht. Ogg Vorbis wird für Audio benutzt und Matroska als Containerformat.

Alle bis auf Apple und Microsoft stehen hinter dem Projekt … also mal guggen wie das wird. Steve Jobs hat ja schon angedeutet, dass es keine patentfreien Videocodec gibt. Und auseinander genommen wurde VP8 auch schon und für nicht sooo super befunden, u.a. hängt es bereits von seinen eigenen Bugs ab :/

Chrome Web Store

Was Apple für Apps auf Smartphones gemacht hat möchte Google gerne für Webapps machen. Ein eigener Shop wo man kostenlose und kostenpflichtige Webseiten suchen und finden kann. Alle Anwendungen sollen HTML5 benutzen und in jedem modernen Internetbrowser laufen (sorry IE8, schon wieder abgehängt von den anderen). Man darf gespannt sein wie sie das bewerkstelligen und irgendwie hofft gerade wohl jeder, dass es tatsächlich Websurfer gibt, die für eine gute Webapp tatsächlich 99 Cent oder mehr zahlen würden, wenn das nur einfach genug funktioniert (think Apple Appstore).

Adsense für Ajax und Suchergebnisse

Damit ist es nun endlich erlaubt Adsense Werbung auf eigenen Suchergebnisseiten zu schalten. Und wer eine Webseite betreibt, die Inhalte nur nachlädt kann in Zukunft in dem Fall auch den Inhalt der Werbung nachladen/ändern.

Google Storage for Developers

… ist ein Dienst ähnlich Amazons S3 mit vergleichbaren Preisen. Damit kann man seinen Content in der Welt (bzw. bei Google momentan wohl nur in den USA) verteilen. In dem Zusammenhang vielleicht auch interessant: Amazon S3 Reduced Redundancy Storage. Etwas schlechtere Verfügbarkeit und dafür billiger. Wobei schlechter wohl relativ ist … die Daten werden nur noch 400-fach repliziert und nur noch 99,99% Verfügbarkeit (also 1 Stunde Ausfall pro Jahr) ;-)

Neue APIs

  • Google Font API: ein paar freie Webfonts
  • aufgebohrte Feed API: hauptsächlich Echtzeitaktualisierung der Feeds mit PubSubHubbub
  • Google Maps API auf v3 umgestellt: v3 ist nun die offizielle API für Google Maps
  • Buzz API: Buzz komplett per API benutzbar, d.h. jetzt könnte es theoretisch auch richtige Buzz Clients wie bei Twitter geben.

Hab ich was vergessen? Die heutigen Neuigkeiten auf die gestern schon angespielt wurde, werde ich wohl nicht zeitig mitbekommen. Denn später fängt bei uns in Erlangen die Bergkirchweih an und da ist hier keiner mehr empfänglich für irgendwelche Tech News :D

P.S.: Google Wave ist jetzt für alle ohne Einladung benutzbar.

Update:
Zweiter Google I/O Tag und der Vollständigkeit halber trage ich hier nach was noch angekündigt wurde.

Google TV und Android 2.2 mit einigen neuen Features wie Flash und schnellerer Runtime (Javacode Ausführung). Alles schneller, toller, bunter. Vielleicht schafft es Google mit Android ja tatsächlich am iPhone vorbei und macht nicht die gleichen Fehler wie Microsoft mit Windows Mobile (es ist irgendwie spaßig, wie die jetzt versuchen das ganze zu reparieren, aber das soll Thema eines anderen Artikels sein). Fragmentierung und fehlende Updates … sieht man ja schon jetzt ein bisschen.