Kategorien
Nur mal so

Neuigkeiten zur Pebble

Für uns Kickstarter Backer aus Deutschland gab es leider ein Problem mit dem Zoll, so dass kaum einer seine Pebble bereits am Arm trägt … auch drei Monate nach den ersten Auslieferungen scheint das Problem noch nicht ganz gelöst, aber immerhin hat Pebble jetzt eine Email geschrieben, dass sie noch an uns denken.

Hello,

Thank you for your patience as we work to resolve the shipping issues with Germany.

We have received your claim and wanted to update you on our progress. We are currently in touch with German regulatory agencies and customs officials to identify the steps required to ensure delivery of Pebbles in Germany.

We are already implementing some changes to paperwork and official documents, though resolution with the authorities may take some time. We will provide you with another update once we have clear direction and action from the authorities.

In the meantime, we have improved our invoices and provided a German manual online (available for download on our Help Portal: http://help.getpebble.com/customer/portal/articles/1042980-documents-for-customs-invoice-or-ce-ic-certification), which has enabled some backers to retrieve their Pebbles.

For any Pebbles requiring reshipment, we will wait until all regulatory and customs issues are resolved before reshipping so that we are sure your Pebble can get to you.

Thank you again for your patience with this matter. We will be in touch once we have additional details.

Kind regards,

Sarah

Schön, aber trotzdem immer noch ärgerlich, dass sie sich nicht vorher informiert haben. Immerhin bekamen sie fast 10 Millionen Dollar zum Spielen :/

Kategorien
In eigener Sache

2013: das Crowdfunding Jahr?

Eigentlich hat das Thema Crowdfunding ja schon letzten so richtig abgehoben. Projekte nahmen Millionen an Startfinanzierung über Seiten wie Kickstarter und Indiegogo ein, aber so gut wie alle haben ihren Zeitplan komplett unterschätzt und warum sollte es ihnen auch anders ergehen als anderen Zeit- und Kostenabschätzern auf dieser Welt? ;-)

Warum ist nun dieses Jahr das Jahr oder besser mein Jahr? Naja, weil einige der Projekte endlich liefern bzw. Liefertermin genannt haben.

Pebble

Watchfaces

Die Smartwatch Pebble liefert schon seit Ende Januar, aber noch sagt mein Account „Processing Shipment“. Wie viele Pebbles schon ausgeliefert wurden kann man auf dieser Webseite sehen. Derzeit knapp 30000 produziert und 15000 versendet. Die Software der Uhr soll erweiterbar sein, aber bisher gibt es noch kein SDK von den Machern und das eigentlich schon länger angekündigte ist erstmal nur dazu da Ziffernblätter für die Uhrenfunktion zu erstellen. Ein Anfang, aber das Jahr ist ja noch jung.

Oculus Rift

Oculus Rift in action

Mitte März ist der nun genannte Liefertermin für die VR-Brille Oculus Rift. Auch hier wird es vermutlich noch einige Wochen länger dauern, bis wirklich jeder sein Entwicklerkit in der Hand hält. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und hoffe damit eine u.a. auch eine gute FPV-Lösung zu bekommen. Wenn ein Raspberry Pi reichen sollte um das empfangene Videosignal vom Modellflieger so zu verzerren, dass es für die Brille passt und per HDMI auszugeben, wäre das spitze. Für Flugzeuge könnte die Latenz dieser Umwandlungen noch ok sein. Beim Quadrocopter vielleicht nur im GPS/Levelmodus? Man wird sehen. Eine kleine einhergehende Revolution im Videospielebereich wäre auch mal wieder angebracht. Spricht ja nichts dagegen, dass PS4 und Xbox361 das nicht auch unterstützen könnten ;-)

Makibox

#MakiBox A6 - Beta Update, Improved Printing

Das ist ein sehr eigenartiges Projekt geworden. Letzten Februar hat jemand auf dem Barcamp Nürnberg davon geschwärmt und nach einigem Zögern habe ich die Makibox mitfinanziert, weil es ein wirklich günstiger 3D Drucker werden sollte. Leider hat sich das Team dort etwas verrannt (wenn auch in interessante Dinge, die ja auch durchaus hätten einfach funktionieren können) und so gibt es immer noch keinen Liefertermin. Aber immerhin sind jetzt mal ein paar BETA Geräte im Aufbau. Es kann sich nur noch um Monate handeln, wenn ich dann noch weiß wofür ich damals einen 3D Drucker haben wollte. Nein, Spaß beiseite, das Thema ist interessant und ich bin gespannt.

Leap Motion

Leap Motion

Leap Motion ist so ein kleines Kinect-artiges Gerät, dass man sich vor den Monitor legt und dann erkennt es die Finger und das sehr sehr genau, so dass es sich für Gestensteuerungen eignet. Der Vorbestellpreis lag bei nur 80 Dollar und ich habe leider keines der 12000 Entwicklerkits, die bereits ausgesendet wurden (wirklich? Wo sind die ganzen Meldungen darüber?), abbekommen. Liefertermin ist nun Mitte Mai. Auch hier bin ich sehr gespannt. Ob ich damit mehr anstelle, als es nur als Touchscreenersatz (vielleicht im Auto am Car PC?) zu verwenden, weiß ich allerdings noch nicht.

Das Jahr bzw. der Spätfrühling/Frühsommer könnte interessant werden. Lauter hübsches Spielzeug im Anflug und bis dahin sollte auch das Projekt Millenium Falcon aus Lego fertiggestellt sein.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr euch letztes Jahr an einem Crowdfunding Projekt beteiligt? Wann bekommt ihr eure Goodies?

Kategorien
In eigener Sache

Pebble Watch Lieferdatum

Endlich ist es so weit. In einem Kickstarterupdate und via Live Presse Konferenz hat das Team um Pebble (E-Paper Smartwatch) einen Liefertermin für die Uhr genannt. Und zwar den 23. Januar!

Angeblich sollen pro Woche 15000 Pebbles hergestellt werden, d.h. die Kickstarter Pledges dürften bis Ende Februar abgearbeitet sein und mit Lieferung aus China und Zollwartezeiten sollte die Uhr also spätestens im März hier aufschlagen. Ich bin gespannt ;-)

Außerdem neu:

  • Magnetometer für Kompassfunktion – das könnte für Navigationsapps und Geocaching interessant sein
  • Helligkeitssensor … hmmm nunja
  • Der Beschleunigungssensor scheint nicht viel Strom zu brauchen, wenn man ihn dazu benutzen kann per Schütteln der Uhr die Hintergrundbeleuchtung anzuschalten, d.h. man könnte damit so eine Art Fitnessapp wie die von Nike (FuleBand) nachbauen

Leider gibt es noch kein offizielles SDK und es wird erstmal nur möglich sein Ziffernblätter-Apps zu bauen. Aber immerhin, so kann ich vielleicht meine Illusionsuhr portieren ;-)

Kategorien
Misc

Pepple Uhr auf Kickstarter

Mein erstes Mal! Ich finanziere ein Kickstarterprojekt mit und es bringt mir ein Gadget, das man eigentlich nicht wirklich braucht, aber ein tolles Spielzeug werden könnte. Eine Uhr namens Pebble mit Bluetoothverbindung zum Smartphone (iPhone und Android) und Apps, die man auf der Uhr installieren kann. Batterielaufzeit immerhin 7 Tage und sie ist scheinbar mit einem ziemlich fixen E-Paper Display versehen.

Aber was ist nun so besonders, dass ich darüber bloggen muss? Die bisher zusammengekommene Summe! 4,3 Millionen US-Dollar und das Projekt hat noch 30 Tage. So kommt man also als Hardware-Bastler an die nötige Startsumme … und für Kickstarter und Amazon lohnt es sich ebenfalls. Die bekommen jeweils 5% bzw. 3-5% für die Plattform bzw. die Kreditkartenabrechnung. Das sind bei so einem Projekt immerhin um die 200000 US-Dollar.

Im August soll es Prototypen und ein SDK geben, d.h. es wird noch eine ganze Weile dauern bis sich mein „Investment“ auszahlt. Ich werde berichten ;-)