Kategorien
Kurioses Pron

Youporn und Pornotube

Interessant … laut Techcrunch bestätigt sich wieder einmal: the internet is for porn (auch Futurama wusste das).

  • 89% der Pornoseiten kommen aus den USA (Deutschland mit 4% auf dem zweiten Platz)
  • 2,84 Milliarden Dollar Gewinn im Jahr 2006 alleine mit U.S. Pornoseiten
  • 89 Dollar pro Sekunde, die für Pornos ausgegeben werden
  • 72% der Konsumenten sind männlich
  • 260 neue Pornoseiten, jeden Tag

Das Good Magazine hat eine freizügige Präsentation aus diesen Statistiken erstellt in dem sie zum besseren Verständnis all diese Zahlen auf den Körper einer Frau geschrieben haben. Nicht schlecht! (Video weiter unten … Powerpoint war gestern ;-))

Und was hat das jetzt mit Youporn und Pornotube zu tun? Ganz einfach: 1) sind das einige der wenigen Beispiele bei der eine Technologie (User generated content) mal nicht zuerst bei der Pornoindustrie Verwendung fand und 2) springe ich damit auf einen längst abgefahrenen Zug auf ;-)

P.S.: Nein ich starte keine Pornoseite … aber eigentlich sollte man. Oder so etwas ähnliches (strip2study)?

Nachtrag:
Wie ich gerade auf Robert Basics Blog lese gibt es noch eine Quelle für solche Statistiken und dort stehen ganz andere Zahlen, die – nunja – eine ganz andere Größe der Industrie erahnen lassen. Statt $89 pro Sekunde sollen über $3000 ausgegeben werden und die USA ist mit einem Gewinn von $13,3 Milliarden nur 4. hinter China, Korea und Japan. Allerdings sind das Statistiken für die gesamte Pornoindustrie und nicht nur der Internetableger ;-)

Nachtrag (4.7.07):
Da die Seite so oft aufgerufen wird und hier so wenig zum Thema Youporn gefunden wird, habe ich mich entschlossen neben Textlinks und Werbung von Google Adsense ein paar Banner und Layer von X-Adservice einzubauen (z.T. nur sichtbar, wenn man von Google&Co auf meiner Seite landet). Vielleicht finden die suchenden Besucher ja dort Befriedigung ;-)

Nachtrag:
Fast ist es mir vollkommen entgangen, aber Golem berichtete darüber, dass einige Provider nun auch direkt Youporn sperren wollen bzw. es bereits getan haben. Verrückt …


(Vorsicht, nicht so richtig safe for work)