Kategorien
Quadrocopter

Quadrocopter, die 102.

Eigentlich sollte das Hobby ja „Fliegen“ werden und nicht „Basteln“, aber letzteres ist bis jetzt auf jeden Fall der Hauptbestandteil. Ich habe also mal wieder herumgebastelt, nachdem der letzte Flugversuch mehr oder weniger misslang. Ich hoffe ich habe am Wochenende mal ein paar Stündchen Zeit auf ein offenes Feld zu gehen und mit mehr Auslauf zu testen wie die PID-Werte denn nun eingestellt werden sollten und ab wann der Beschleunigungssensor den Quadrocopter nicht mehr in irgendeine Richtung wegkippen lässt.

Was habe ich hinzugefügt? Ein kleiner Spannungsteiler um die Batteriespannung überwachen zu können und ein Buzzer um entsprechendes Feedback zu bekommen. Außerdem habe ich noch einen Zusatzakku mit 5000 mAh gekauft, der erstaunlich dicke Kabel hat (vielleicht sollen da mehr als 100 Ampere durch? Aufgedruckt ist jedenfalls 25C, also 75 Ampere Maximallast, wenn ich mich nicht verrechnet habe). 75 Ampere (900 Watt!!!) ist auch etwa der Strom, den die Motoren bei Vollast schlucken und mein Amperemeter zerstört haben (maximal 70 Ampere).

Wie auch immer. Das vorläufige Endgewicht (ohne LED-Streifen) ist 610 Gramm ohne Akkus. Die kleinen Akkus (2200 mAh) wiegen jeweil 190 Gramm und der große (5000 mAh) 400 Gramm. Abfluggewicht also unter einem Kilogramm bzw. ziemlich genau ein Kilogramm. Nicht schlecht.

Das nächste Posting ist dann hoffentlich mal ein kleines Video vom Erstflug aus Sicht des Copters, der länger als nur ein paar Sekunden fliegt, bevor ich Schiss habe einen Baum oder eine Wand zu treffen. Wünscht mir Glück ;-)

Kategorien
Fernsehen Geeky

Wie Battlestar Galactica wohl enden wird?

Heute ist der Tag der Tage, die finale Episode von Battlestar Galactica (Titel „Finally The Truth“) wird ausgestrahlt. Ich bin dermaßen gespannt, ihr glaubt es nicht! Die mit Abstand beste Science Fiction Serie der letzten Jahre und damit auch die letzte Science Fiction Serie, die etwas mit Raumschiffen, Weltraum und den unendlichen Weiter zu tun hat, geht zu Ende …

Irgendwie blöd. Ich bin mit Star Trek (TOS, TNG, DS9 und Voyager), Babylon 5, Stargate und Wiederholungen des alten Kampfstern Galactica aufgewachsen. Später kam noch Star Trek Enterprise, Andromeda teilweise, Stargate Atlantis und eine ganz ganz kurze Zeit Firefly dazu. Unendliche Weiten überall. Die Kids von heute müssen sich über Zeitreiseprobleme in irdischeren Welten (Lost) Gedanken machen oder verfolgen das Leben von sympatischen Serienkillern bzw. Sexsüchtigen während ein Typ namens Jack Bauer jedes Jahr auf’s Neue einen unglaublich ereignisreichen Tag erlebt. Alles schön und gut, aber kein Weltraum Scifi :/

Zurück zu Battlestar Galactica. Ich hoffe das Ende wird gut. Und ebenfalls hoffe ich, dass endlich Serien zeitgleich auf dieser Welt laufen. Premiere macht es mit 24 schon mal vor, alle anderen sollten folgen. Selbst wenn das Übersetzen eine Weile dauern sollte, dann lasst mich wenigstens das ganze im Original sehen. Wir sind eine globale Welt und es ist absolut nicht witzig in jedem Forum oder Blog von Serienfolgen und Kinofilmen zu lesen, die es bei uns erst in einem Jahr oder in ein paar Monaten zu sehen gibt. Also hop!

Nochmal zurück ;-) Also das Ende. Wir wissen wer die Final Five sind, ein Teil der Zylonen ist nun mit dem Rest der Menschheit alliiert und Hera – das Schlüsselkind – malt die Melodie von All Along the Watchtower (Ende der 3. Staffel) auf Papier, während sich die Galactica aufmacht eben dieses Kind von der Zylonenbasis am Rand der Aggregationsscheibe eines schwarzen Loches zu retten. Laut Trailer gibt es eine Schlacht. Gut, aber mit was werden die anderen 90% der Episode gefüllt sein? Wird es eine ähnlich geniale Folge wie Exodus in der 3. Staffel? Die Rettung von New Caprica? Und was ist mit den Überresten von Starbuck, die Starbuck auf der Erde gefunden hat? Zeitreise? Mindfuck? Oh mann, ich bin dermaßen gespannt ;-)

Ich hoffe es wird kein Stargate-artiges Ende. Ich will danach nicht lauter mittelmäßige Battlestar Galactica Filme sehen … obwohl schon einer angekündigt ist: The Plan. Aber einen Plan, den hatten die Zylonen ja irgendwann einmal. Mitte der 4. Staffel ist dieser Spruch am Anfang einer jeden Folge irgendwie verschwunden.

Nu denn … in 24 Stunden wissen wir mehr. Bis dahin heißt es sich von geekigen Blogs und Online Comics fernhalten. Joy of Tech hat schon ein Comic online gestellt …

1223

Alles nur Hurleys Tagtraum ;-) Ich entscheide mich für D) „The Ghost of Lorne Green and Dirk ‚Starbuck‘ Benedict zoom in on Viper Mark IIs and kick some Cylon ass.“ … yeah.

Ach ja, sogar die UN hatte vor kurzem eine Battlestar Galactica Veranstaltung. Und Edward James Olmos mit langen Haaren … hui. Aber was er sagt ist großartig!