Kategorien
Dies und das

Digitale Tonübertragung

Es gibt zwei Wege ein Tonsignal digital zu übertragen, optisch oder über ein Koaxialkabel. Aber aus welchem Grund stehen bei solchen Kabel Dinge wie „ausgewogen“, „sehr gute Bühnenwiedergabe“, etc in der Beschreibung? Sollte es bei digitaler Übertragung nicht absolut egal sein wie scheiße das Kabel ist? 1 ist 1 und 0 ist 0, oder nicht? Und warum kosten 5 Meter 50 Euro?!?!?!?

Surroundanlagentechnisch habe ich mich so ziemlich für folgende Kombination entschieden: als Receiver den Denon AVR-1706 und dazu passend das Lautsprecherset SYS-76HT (auch Denon). Das wäre dann ein 7.1 System. Die Frage ist nun, ist es das richtige? Besser geht immer und die Skala ist nach oben offen, aber geht es auch nach unten ähnlich gut weiter? Es gibt da z.B. ältere Kombinationen, die für deutlich weniger zu haben sind und dann allerdings auch nicht die „neuen“ Techniken Dolby Digital Ex und Dolby Prologic IIx bieten. Also „nur“ normales 5.1. Preiswerter mit Systemen aus dem letzten Jahr fahren oder auf aktuelle Testsieger bzw. Preis-/Leistungssieger setzen? Irgendwie ist das trotz relativer Sicherheit bei der Auswahl verdammt schwer zu entscheiden. Naja, ich warte besser noch eine weitere Weile.