Kategorien
iPhone

100000 Anwendungen im AppStore

Im AppStore von Apple – das Ding von dem man als iPod und iPhone Benutzer neue Anwendungen beziehen kann – sind nun 100000 Programme verfügbar. Hunderttausend!

Die Goldgräberstimmung scheint noch nicht vorbei, denn zig Millionen Besitzer oben genannter Geräte scheinen immer noch fleißig zu kaufen. Ich seh’s ja auch bei mir, was sind schon 79 Cent oder mal hier 2 Euro, mal dort 3? Mein iPhone quilt über vor lauter Unsinn, den ich mit kostenlos oder kostepflichtig geladen habe und nichts davon will ich löschen, weil könnte man ja doch mal noch brauchen ;-)

Was ich nicht glauben kann ist die Anzahl. Wo sind diese Apps denn alle? Klar kommen fast täglich einige interessante dazu und mindestens einmal die Woche liest man irgendwo von etwas wirklich neuem, aber 100000 Stück? Sind die Hälfte davon Anwendungen wie die von Heise.de? Einfach nur die Webseite in Programmform? Oder Testanwendung von frischen iPhone Entwicklern (mehr Leute zahlen die jährlich 79 Euro als es Anwendungen gibt … hmm)? Oder Ebooks? Aber sollten das mit den neuen In-App-Verkaufsmöglichkeiten nicht eher weniger werden? Zählt Apple vielleicht auch noch den ganzen alten Scheiß mit, der nicht auf 3.0 bzw. 3.1 aktualisiert wurde?

Wie auch immer, die Zahl ist riesig und die Übersicht in ihrem AppStore bzw. auch direkt auf meinem Homescreen wird durch die Zahl auch nicht besser. Wie findet man in diesem riesen Haufen denn noch was? Ich finde neues eigentlich immer nur durch Berichte auf Webseiten oder in Blogs und manchmal noch durch die Top50 Listen, die sie ja anbieten. Und wie ist das bei euch so? Auch erschlagen von der Menge? ;-)