Kategorien
Misc Sport

Wir sind Deutschland

Jetzt ist es so weit … niemand kann sich mehr der WM entziehen. Überall WM … das Eröffnungsspiel lief gut und ich habe noch nie so viele Deutschlandflaggen in meinem Leben nicht gesehen. Die Stadt war vollgestopft mit Flaggen tragenden Trikots. Voll war es auch im E-Werk … wir kamen nicht mehr rein. Überall Fans. Da geht es wohl einigen wie mir … Länderspiele – vor allem bei großen Wettbewerben – sind deutlich interessanter als die Bundesliga. Teilzeitfußballfans :-)

Stellt sich mir die Frage: wird sich dieser momentane Patriotismus auf die Stimmung in Deutschland auswirken? Wird es fortan nicht mehr peinlich sein eine Flagge zu schwenken? Dürfen wir auch mal stolz auf uns sein? Du bist Deutschland hat es nicht geschafft, aber jetzt sind wir Deutschland. Das schon wirklich toll …

BTW: Hätten sich die Müncher nicht eine andere Eröffnungsfeier einfallen lassen können? Schuhplattlernde Lederhosenträger! Argh! Und danach ein paar Hippelhopper und den supercoolen Herbert Grönemeyer mit seinem WM-Song. Wieder von der FIFA aufgedrückt (buuuh) … Zeit, dass sich was dreht. Ich hab sie gestern kein einziges Mal gehört. Wir fahren nach Berlin, 54, 74, 90, 2006, Schwarz und Weiß, Ole Ole Oleole scheinen mir da deutlich beliebter zu sein :-)

P.S.: Zum Glück lese ich mir nie durch was ich geschrieben habe :twisted:

10 Antworten auf „Wir sind Deutschland“

Darf ich mal kurz einwenden?
Ja! OK? Gut: Die Schuhplattler, die aufgetreten sind haben für den größten Jubel überhaupt gesorgt. Das Stadion war da wirklich laut. Und es sah auch geil aus :)
Und Herbert Grönemeyer wurde gar nichts aufgedrückt. Das einzige Element waren die Afrikaner (2010) die er einbinden sollte. Alles Weitere (Titel, Rythmus, Deutsch, Englisch etc.) wurde ihm überlassen.

Und ja, wir drüfen auf uns stolz sein Deutsche zu sein.

Die Bayrische Folklore repräsentiert aber nicht Deutschland. Das war Pepsiwerbung in Übergroß!

Aufgedrückt wurde es uns. Wir bekommen von der FIFA eine „Hymne“ vorgesetzt, obwohl sie keiner mitsingt … ist doch komisch oder nicht?

„Die Bayrische Folklore repräsentiert aber nicht Deutschland.“
Ich weiss, ich weiss, wir sind ein Freistaat, aber sooo frei von Deutschland konnten wir uns (bisher) nicht machen!

Ob man Trachten mag oder nicht, aber es ist ein Aushängeschild in die restliche Welt. Ingenieure sind halt nicht so plakativ – Claudia Schiffer stand ja schon oben.
Und das Seed aufgetreten ist war doch nett. Was hätte man den anders machen sollen, was man der ganzen Welt per TV mitteilen könnte.
Und Trachten als Klischee gibts nicht erst seit Pepsi ;)

Frag mal nen Ami oder nen Japaner, was er am ehesten mit Deutschland assoziiert. Da kommen ganz vorne auf die Liste: Blasmusik, Lederhosen, Bratwurst.

Die Bayern haben das Bild halt mehr geprägt als alle anderen Bundesländer. Wäre es euch lieber man würde uns mit schwäbischer Fasnet, sächsischem Breitmauldialekt oder ostfriesischem Tee gleichsetzen? Dann schon lieber auf die anderen abfärben ;-)

Kommentare sind geschlossen.