Kategorien
Web 2.0

Web 2.0 Poster

eby_foobar_35t.png
Gerade bei Techcrunch gefunden. Die Berliner Firma eboy verkauft ein Poster im knuddeligen Pixelstil mit dem Thema „Web 2.0“. Die 16 Euro sind sicher keine schlechte Investition für jedes Me-Too-Unternehmen auf diesem Planeten, hätte man dann seine Kopiervorlagen doch auch offline immer vor sich ;-)

Auch die anderen Bilder im eboy Shop sind sehenswert. Da hat sich jemand nicht wenig Arbeit gemacht.

5 Antworten auf „Web 2.0 Poster“

Laughing Squid ist auch drauf, aber was haben die mit Web 2.0 zu tun? Hat sich die Bedeutung dieses Buzzwords jetzt doch noch auf alles ausgebreitet was jünger aussieht als drei Jahre? Ich dachte es ging dabei immer nur um aufgeblasene Interfaces mit zu großer Schrift, Pastellfarbverläufen und Javascript.

Hoffentlich hast du ne schriftliche Erlaubnis einfach das Bild kopieren zu dürfen, sonst …

amazon und monster sind auch keine 2.0-Unternehmen,
AJAX und bluetooth kenn ich nicht als Unternehmen, sondern nur als Technik – who cares.
…sonst was? Die Jungs haben das Bild auf ihre Seite gestellt, dass nicht mal annähernd druckfähig ist – andere, ebenfalls sehr namhafte Blogs berichten ebenfalls drüber und er hat einen textlichen Verweis auf den Urheber des Bildes gemacht, mischt sich also nicht mit fremden Federn.

Bei der momentanen Abmahnwelle und Sebbi’s derzeitigem Traffic wäre ich sehr sehr vorsichtig, was solche Dinge angeht. Es geht auch nicht um druckfähige Qualität sondern generell um copy right. Also das Recht etwas kopieren zu dürfen. Dieses Recht hat er nicht, textlicher Verweis hin oder her. Und was andere Leute machen, ist Problem anderer Leute.

Haarspalterei? Ich zumindest hätte keinen Bock darauf eine Pauschalrechnung für angeblich geklaute Inhalte in meinen Briefkasten zu bekommen. Da sind dann Rechtslage und letztendliche Entscheidung auch schon egal, der Anwalt will von irgendwem bezahlt werden. Zumal Sebbi derzeit ähnliche Probleme mit ein paar ausgewanderten Japanern hat.

Was Web 2.0 angeht, die Bezeichnung scheint eine Erfindung von den Schmackos von Techcrunch zu sein. Bei eboy nennen sie es nämlich „foo bar poster“.

Aber gut, „who cares“. Einmal wenn ich was halbwegs nettes schreibe, pffft. Scheiß Montag!

Plasma, Techcrunch nennt es ein Web 2.0 Poster und ich bin mir sicher sie freuen sich über Besucher und kostenlose Werbung.

Was das Urheberrecht angeht: die Quelle ist genannt und ich würde mir da nicht immer gleich in die Hosen machen, Leute. Ich finde das Bild knuddelig und hab darüber geschrieben … aus.

Kommentare sind geschlossen.