Kategorien
Geeky

Langsamer Mars-Tourist

traverse_near_victoria_sol1215b_br.jpg
(Quelle: Nasa)

Der Marsrover Opportunity braucht für einen Abschnitt seiner Sightseeingtour auf dem Mars ein ganzes Jahr, für die ein geübter deutscher Tourist eine knappe Stunde benötigen würde. In knapp 300 Tagen – ein Marstag ist ähnlich lang wie ein Erdentag – hat es der niedliche Rover geschafft nur wenige hundert Meter am Rand eines Kraters zurückzulegen um sich dann zu entscheiden doch hinunter zu fahren. Die 30 Meter lange Abfahrt wird ihn noch einige Wochen beschäftigen und seine photographischen Fähigkeiten lassen auch sehr zu wünschen übrig, denn im Gegensatz zu einem menschlichen Touristen brauchte er für ein simples Panorama über 20 Tage! Eile hat Weile oder so … jedenfalls gibt es alle Bilder aller Kameras auch komfortabel zum Download und nicht zensiert wie bei Flickr ;-)

marspanorama.jpg
(Eigenes Panorama von Sol 1224/Nasa Raw Images/Panorama Kamera)

Was lernen wir daraus? Schickt Menschen auf ferne Planeten und Monde. Die kommen schneller vorwärts und schießen auch fleißiger Bilder mit ihren Kompaktkameras (manche Exemplare auch mit ihrer superduper Spiegelreflex). Warm genug scheint es dort – zumindest tagsüber – auch zu sein :twisted:

2 Antworten auf „Langsamer Mars-Tourist“

Der geübte Mallorca-Urlauber weiß wie man durch einen Schlauch atmet und isst und als Kamera kann man ja diese wasserdichten Einwegdinger aus dem Supermarkt benutzen ;-)

Kommentare sind geschlossen.