Kategorien
Bücher

Der Postbote war da

Amazon hat es tatsächlich geschafft … und der letzte Satz (im Buch) enthält eindeutig zu viel Information. Blöd blöd blöd …

6 Antworten auf „Der Postbote war da“

Naja, da steht nichts was man nicht eh schon irgendwie aus Versehen irgendwo hätte lesen können.

Die letzte Seite eines Buches lesen ist viel schlimmer ;-)

Und was steht da? Ich erinnere noch den letzten Satz aus einem Märchenbuch: „Sie lebten glücklich und zufrieden bis an das Ende ihrer Tage!“ Das war für meinen Geschmack zu wenig Info. Denn wenn man sich durch die vorherigen 368 Seiten gebissen hatte, dann wollte man doch auch was anderes lesen als das. (P.S. Das Märchenbuch war so ein blöder Roman aus der Kategorie „Frauen“, den ich von einer Freundin zum Geburtstag geschenkt bekam) Ich hab dich tatsächlich über Google gefunden, allerdings erst auf der 8 Seite….MENSCH! :)

Auf der achten Seite? Wow, du bist eine hartnäckige Suchergebnisdurchsucherin ;-)

Der letzte Satz ist: „All was well“. Keine direkte Enthüllung des Endes, aber im Satz davor im Sichtfeld des Betrachters taucht ein gewisser Name auf und dann weiß man schon mal wer nicht stirbt ;-)

Kommentare sind geschlossen.