Kategorien
Geeky iPhone

Hoffnung auf Firmware 1.1.1

Schon wieder iPhone … naja, interessiert mich eben was um mein neues Spielzeug herum so passiert. Scheinbar haben ein paar schlaue Menschen eine Lücke im Safari Browser gefunden mit dem man Code ausführen kann. Funktioniert sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPod touch. Sehr schön, damit könnte Firmware 1.1.1 bald auch durch Software von Dritten verbessert werden …

… aber leider öffnet sich damit auch ein Tor für Schadprogramme. Denn wer verhindert dann, dass böse Buben in mein iPhone via diesem Exploit einbrechen? Wohl nur ein weiteres Softwareupdate von Apple, das wiederum den größten Fans ihres Gadgets ein weiteres Mal den Spaß verdirbt :-(

4 Antworten auf „Hoffnung auf Firmware 1.1.1“

Hmm, wenn ich mir deine Posts rund ums iphone durchlese frage ich mich schon ob es das wert war, sich so ein Teil aus Amerika zu holen. Macht doch anscheinend nur Probleme.
Wenn schon iphone dann wäre wohl ein’s von der Telekom besser gewesen…

ist allerdings schon ein Unterschied ob man 366€ für etwas gezahlt oder hier 399€ + Mindestens 24 Monate x 50€ (1200€ ) = 1599 € für Iphone incl. Zwangs Mobilfunkvertrag.
Vom der in den 50€ enthaltenen Datenflat und Millionen Freiminuten spreche ich jetzt bewusst nicht.

Von nur Probleme würde ich jetzt nicht sprechen. Für manche Menschen geht es oftmals auch darum etwas neues tolles auszuprobieren ( ich gehöre auch dazu ). Auch wenn es nicht perfekt funktioniert ist der Bastel und Rumprobierdrang vorhanden der so manche Macke ausbügelt und nicht so schlimm erscheinen lässt. Und bei dem Preisunterschied zur deutschen Version darf es gerne auch ein paar Fehler haben.

Joern, aller Wahrscheinlichkeit nach kann man das iPhone bei der Telekom wohl nur bekommen, wenn man im Laden schon einen Vertrag unterschreibt. Sonst könnte man das Handy ja auch wo anders als in einem T-Punkt kaufen. Von daher ist der Import schon deutlich besser gewesen und ja, es war es wert. Das Ding ist genial, aber eben leider auch verbesserungswürdig …

Und wie Christoph schon angemerkt hat, wenn der Rest passt kann man auch über ein paar kleine Macken hinwegsehen. Die bisherige Updatefrequenz von Apple lässt zumindest hoffen, dass sie irgendwann ausgebügelt werden. Die Macken meines Nokias, hat Nokia zumindest nie ausgebügelt ;-) Ich hoffe es macht einen kleinen Unterschied, ob ein Handy das einzige Produkt Modell einer Firma ist, oder ob sie etwa 200 verschiedene Modelle anbieten und jeden Monat ein paar neue auf den Markt werfen anstatt alte zu verbessern …

Wohl eher „ob ein Handy das einzige Modell der Firma ist“: Produkte gibts von Apple schon noch ein paar mehr :mrgreen:

Aber ich seh das ähnlich – vor allem ist der Großteil der von dir beschriebenen Macken entweder behoben (geht eben derzeit wg. der „Deaktivierung“ beim Update bei dir erstmal noch nicht) oder war bekannt (Video, MMS, Bluetooth).

Dennoch: ich wart auch erst mal aufs iPhone der zweiten Generation. Der erste iPod war zwar auch schon gut, aber richtig legendär wurde er erst mit der zweiten Variante.

Kommentare sind geschlossen.