Kategorien
Nur mal so

Das Mittagsmagazin und die Schweinegrippe

Da schaltet man mal kurz das Mittagsmagazin ein und was sieht man da? Eine blutjunge Reporterin (irgendwie süß) berichtet von einem Flughafen, direkt am Flughafen, da wo die Leute rauskommen und zwar direkt nach dem eine Maschine aus Mexiko ankam.

Dazwischen stellt der Mittagsmagazinmensch dauernd informierte Fragen, die die Reporterin recht umfangreich beantwortet. Alle hatten einen schönen Urlaub, dem Pilot geht es auch ganz gut. Man erwartet da wohl Menschen, die mit Atemschutz aus der Maschine steigen, oder? Vielleicht gibt man ihnen noch schnell welche bevor es vor die Kameras geht?

Ein Glück hat die Tagesschau das unterbrochen. Zurück zum aktuellen Tagesgeschehen. Hunderte Tote in Mexico, Patient Zero wurde gefunden, 3 bestätigte Fälle in Deutschland, erster Toter in den USA, ein Rabbi vor einer Quarantänebox, usw.

Pandemie? Definitiv. Panikmache der Medien? Definitiv. Konserven und Wasservorräte im Keller? Nicht vorhanden. Mist :twisted:

5 Antworten auf „Das Mittagsmagazin und die Schweinegrippe“

Das ganze Getue um die Schweinegrippe ist nur deswegen so hochgehypt weils derzeit nichts anderes zu berichten gibt. Sommerloch-light sozusagen.

Bei jeder normalen Grippe sterben trotz vorhandenem Impfstoff pro Jahr 8.000-10.000 Menschen in Deutschland. Also ähnlich viele wie in Mexiko auf 1-2 Wochen heruntergerechnet.

Auch strange dass die Vorläufer der Schweinegrippe (die kein Schweinefleisch befällt und auch nicht vom Schwein stammt!) Spanische und Russische Grippe hießen… Zusammenhänge sind nicht von mir gewollt…

Und gerade kommt Spiegel zu nem ähnlichen Ergebnis, dass die Schweinegrippe wohl doch nicht so schlimm ausfallen dürfte – um so mehr in Anbetracht der Tatsache dass die mexikanischen Behörden wohl ein paar falsche Zahlen hatten.

Tjo … und Bluthochdruck dürfte immer noch gefährlicher sein. Da sterben immerhin 28000 Menschen jedes Jahr in Deutschland dran. Und haben wir nicht alle manchmal einen etwas zu hohen Blutdruck?

Durch HIV starben 2007 übrigens nur 375 Menschen.

Schön zu sehen, dass man nicht der Einzige ist, dem das voll gegen den Strich geht.
Da ist so ein Beitrag wunderbar um die Stimmung wieder etwas zu glätten.
Solange bis man wieder von der Arbeit nach Hause will und einem inner Bahn die BILD Toppage neben Augenkrebs auch wieder die menschenvernichtende Seuche vor Augen bringt.

Schon komisch… die Menschen, eure Comments ergänzen das wunderbar.

Kommentare sind geschlossen.