Kategorien
Wortsammlung

Due Diligence

Mal wieder was für die Wortsammlung. Früher habe ich ab und zu interessante Wörter gebloggt und irgendwie ist mir „Due Diligence“ in letzter Zeit zu häufig über den Weg gelaufen. Sprachlich gehört es zu den sogenannten Bullshit Bingo Wörtern, bedeutet laut Wikipedia aber so etwas wie Sorgfaltspflicht oder auch eine Kaufprüfung.

Jedes Mal, wenn ihr also in einem Kaufhaus vor einem Regal steht und überlegt was die Vor- und Nachteile eines Produktes sind bevor ihr es kauft, macht ihr quasi Due Diligence. Due Diligence … saying it is like wiping your arse with silk ;-)

Oder so ähnlich …

1 Antwort auf „Due Diligence“

Der Begriff „Due Diligence“ ist ja gerade jetzt bei Opel in aller Munde. Fiat und Magna wurde ja erlaubt, die unzähligen Bücher bei Opel auf den Kopf zu stellen und zu bewerten. Mein Vater ist selbst einer von diesen beliebten Prüfern (aber nicht in dem Opel-Fall ;)) bei Proquest und meint das in der Regel solche Überprüfungen mehrere Wochen beanspruchen, also generell mit sehr viel Aufwand verbunden ist.
Das kann ja was werden!

Kommentare sind geschlossen.