Kategorien
Fun Kino & TV

Drehbuch zu James Cameron’s Avatar

Drehbuch zu Pocahontas eh Avatar?


(Bild anklicken für eine größere Version)

via Mail (Danke Alexander)

7 Antworten auf „Drehbuch zu James Cameron’s Avatar“

Der einzige, der was gecheckt hat, war ein New Yorker Filmkritiker, der den Film „Avatar“ als „neokolonialen Bullshit in High-Tech“ bezeichnet hat. Wie schon Old Shatterhand Winnetous „Volk“ gerettet hat (das dann aber doch ausgerottet wurde), so rettet hier eben ein „Weisser“ die „Indianer“… Oder schärfer: auch hier wieder uraltes primitives jüdisches (Landau) Hollywood-Gedankengut im Sinne von „ein Volk wartet auf seinen Befreier“. Ach wie langweilig und blöd! Darum habe ich als einziger Mensch (!) den Film NICHT gesehen… POE, Jan 2010

Ok, poe … bullshit ist es einen Film zu beurteilen, den man nicht gesehen hat. Sag halt einfach, dass du dir gerne Worte in den Mund legen lässt. Damit habe ich weniger Probleme als mit Trollen, die wegen Hörensagen auf irgendwas rumhacken oder es lobpreisen … die gleichen Leute, die iPhones nicht gut finden ohne sie mal benutzt zu haben ;-)

Kommentare sind geschlossen.