Kategorien
Nur mal so

Bin ich ein Apple Fanboy?

Ebenfalls ein Partythema … bin ich Apple verfallen? Mir wurde doch tatsächlich vorgeworfen, dass ich ein Applejünger sei … mir!?! Oh weija. Nur weil ich ein iPhone habe (und liebe) und dazu noch ein MacBook und bei Nachfragen was für einen Laptop oder Handy ich empfehlen könnte natürlich beides nenne?

Ich mag mein iPhone eben und halte es immer noch für das beste Smartphone am Markt. Es kommt natürlich auch immer darauf an was man von seinem Telefon erwartet, aber meine Erwartungen erfüllt es voll und ganz ;-)

Was das MacBook angeht, so funktioniert es einfach. Linux als auch Windows laufen ebenso gut darauf wie das vorinstallierte Mac OS mit dem man nach ein bisschen Übung auch gut zurecht kommt. Das Betriebssystem war mir sowieso immer schon egal … was das MacBook ausmacht ist das nette aussehen und die vielen kleinen, durchdachten Details. Mag sein, dass es das anderswo auch gibt, aber die kenne ich ja nicht … wieso soll ich die dann empfehlen? ;-)

So viel dazu. Abgesehen davon ist Apple einfach nur schweineteuer. Das Upgrade des Mac Mini als Einsteigerrechner 300 Euro teurer zu machen war eine bescheuerte Idee. Das iOS könnte offener sein (so offen wie man es mit einem Jailbreak hinbekommt) sie könnten ihr Handy bitte endlich mal frei anbieten und nicht mit unflexiblen Telekomverträgen. Ach ja, außerdem könnten sie mir ein iPad schenken … braucht man nicht wirklich, aber nehmen würde ich’s schon!

P.S.: Wenn schon, dann bin ich ein VDR-Fanboy. Ich liebe meinen Fernsehguggrechner ;-)

1 Antwort auf „Bin ich ein Apple Fanboy?“

Kommentare sind geschlossen.