Kategorien
Geeky

Lösung meines iTunes Problems

Seit einiger Zeit musste ich mich bei iTunes nach jedem Programmstart immer neu anmelden (aktivieren) um meine gekauften Lieder anhören zu können. Absolut bescheuert und unnötig. Der Support von Apple war zwar sehr hilfsbereit und hatte ein paar interessante Lösungsvorschläge, aber letztendlich war es dann eine kleine Abwandlung einer ihrer Vorschläge.

Und zwar hat mein iTunes wieder ordnungsgemäß funktioniert als ich dem Ordner „C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Apple Computer\iTunes\SC Info“ und den Dateien darin die Zugriffsrechte neu eingestellt hatte. Vorher war es nur dem System erlaubt die Dateien zu lesen. Vollzugriff für alle hat dazu geführt, dass iTunes die Dateien beim letzten Anmelden neu angelegt hat und seitdem muss ich mich nicht mehr mit Passwort authentifizieren, wenn ich Musik hören will.

Die Wege des Apfels sind unergründlich. Und hey, Deutschland hat jetzt auch seinen eigenen Erklärbär für das iPhone. Einen langsam sprechenden Kerl, der in 30 Minuten beinahe alles erklärt was man über das iPhone und seine 17 revolutionären Anwendungen wissen muss. 17? Ha!!! Bei mir sind es über 40 … und den Downloadzahlen diverser „Hackeranwendungen“ nach bin ich auch nicht der einzige, dem es so geht ;-)

Kategorien
Geeky In eigener Sache

Hardwareupgrades

Endlich Speicher ohne Ende. Heute habe ich sowohl den Arbeits- als auch den Festplattenspeicher meiner beiden Computer deutlich erhöht.

3gbram.jpg
3 GB Ram lassen den Arbeitsrechner doch sehr viel schneller wirken. Kein lästiges Swappen mehr, wenn man einmal mehrere große Programme offen hat. Super! Und Windows XP wollte doch tatsächlich nochmal aktiviert werden, nur weil ich zwei Speicherriegel mehr drin habe als vorher. Unglaublich.

terabytes.jpg
Und mit einer neuen 500 GB Festplatte (Speicher ist wirklich sehr preiswert geworden) im VDR-Rechner habe ich jetzt insgesamt knapp 1,2 Terabytes zur Verfügung. Ha! Terabytes! Vor 10 Jahren war das Durchbrechen der Gigabyte Grenze eine Sensation und jetzt Tera … in weiteren 10 Jahren fragen wir uns dann wohl was wir mir einem Petabyte anfangen sollen ;-)