Kategorien
Misc

Bushido ein Raubkopierer?

Aber natürlich ein ganz böser böser böser Raupkopierer. Scheinbar hat Bushido von mindestens zwei Bands aus Frankreich und Norwegen geklaut. Und zwar nicht nur einzelne Tonfolgen, sondern gleich die komplette Melodie. In einem Video von Spiegel Online/Spiegel TV bezeichnen die Norweger Bushido deswegen als unprofessionell.

Hab ihn ja vor drei Jahren live bei Rock im Park (ja, WTF?!?!?) gesehen … und ja, unprofessionell. Wahrscheinlich war schon damals alles nur geklaut, oder? ;-)

Original: Dimmu Borgir – The Mourning Palace

Kopie: Bushido – „Mittelfingah“ feat. Bass Sultan & King Orgi

Original: Dark Sanctuary – Les Memoires Blessees

Kopie: Bushido – Janine

Und der Vollständigkeit halber …
Original: Numa Numa Guy

Kopie: T.I. feat. Rihanna – Live Your Life ;-)

Kategorien
Kurioses

Ball Pourer und Neubert

ballpourer.jpg
Vor einigen Tagen im Neubert … es war einmal ein Sebbi und der wollte ein tolles Geburtstagsgeschenk besorgen gehen. So dann entschloss er sich so einen supertollen Hightechliveaction-Dekantierer (Ball Pourer) auszuwählen und ward sehr enttäuscht als die beiden Packungen, die man per Hand öffnen konnte, keinen Inhalt hatten. Doch es gab ja noch eine dritte Packung, die mit Tesa zugeklebt war.

Ich bat also die freundliche Dame am Infoschalter darum die Schachtel zu öffnen, denn wer will schon die Katze im Sack einkaufen. Und – oh große Enttäuschung – auch diese Schachtel war leer. Ein geschickter (zaubernder) Dieb hatte alle drei Geräte entwendet :-( Die Dame am Infoschalter sah mich den Tränen nahe und schaute geschwindt in ihrem Computer nach, ob es denn noch weitere Exemplare gibt. Natürlich nicht … nachbestellen …

Auf der weiteren Suche nach einem passenden Geschenk tauchte jedoch ganz unerwartet noch eine vierte Packung in einem weit entfernten Regal zwischen einigen Gläsern auf. Und das überraschenderweise mit Inhalt! Die Infodame hat vielleicht geschaut. Nunja, eigentlich hat sie nicht geschaut. Der war das herzlich egal, ob da jemand was geklaut hatte und ob ich doch noch was finde, aber immerhin hat sie immer gelächelt :-). Die leeren Packungen lagen übrigens auch sehr viel später noch im Regal. Wie auch immer, sie hat sich dann ganz besonders viel Mühe gegeben das ganze als Geschenk zu verpacken … toll. Neubert, das riesen Einkaufserlebnis!

P.S.: Niemals nach dem Offlinekauf eines Produktes den Namen des Produktes in eine Preissuchmaschine eingeben. Niemals! Eigentlich will man doch gar nicht wissen wieviel man zu viel bezahlt hat, oder? Will man nicht! Aber es ist schon übel manchmal …