Kategorien
Geeky

Armageddon

Hmm, ich bin irgendwie über die Armageddon DVD gestolpert und konnte nicht widerstehen. Sommer 1998 kam dieser bombastische Michael Bay Film in die Kinos und ich finde immer noch, dass dieser Film einer der besten amerikanische Werke darstellt. Mit amerikanisch meine ich in diesem Fall den triefenden Patriotismus in diesem Weltuntergangsdrama. Genial …

Wie auch immer, gerade kam ein interessanter Spruch. Der Nasa Chef warnt die Crews, dass dir russische Raumstation schon 11 Jahre im Weltraum ist und die meisten von ihnen kein Auto, das so alt ist, fahren würden.

Big Smile ;-) … denn immerhin fand der Erstflug des Space Shuttle am 12. April 1981 statt. 5 Jahre bevor die MIR Raumstation in den Weltraum geschossen wurde.

Weitere 11 Jahre später (joa, die ISS ist nun auch so alt wie die MIR im Film), wir schreiben das Jahr 2009 und ich kann gar nicht glauben wie alt dieser Film ist, und die reale Nasa fliegt immer noch mit dem Space Shuttle durch die Gegend. Mittlerweile ist es 28 Jahre alt und es gibt nur wenige Menschen, die ein so altes – wenn auch gut gepflegtes – Auto fahren würden.

Meine Güte … wie lange all das schon her ist. Egal, der Russe ist an Bord und ich wollte das nur mal gebloggt haben :D

P.S.: Star Trek und die Raumfahrt … es gibt ein Shuttle Enterprise. Die beiden ersten „Raumschiffe“ von Virgin Galactic werden Enterprise und Voyager heißen und die Ares IV Rakete, die für die neuen Mondpläne entwickelt wird, nunja … im Star Trek Universum war das glaube ich der Name des ersten Mars-Raumschiffes. Verrückt und ich kann mir vorstellen, wie in 100-200 Jahren einige Menschen auf Brücken diverse Raumschiffe unterwegs sind und alles ein wenig Trekkie aussieht. Wetten? Oder bauen sie Schiffe in dem unglaublich unpraktischen Alien-Design? Wie auch immer, das zweite Shuttle ist im Film gerade abgestürzt, ich muss wieder auf die Couch ;-)

Kategorien
Geeky Nur mal so

Am 21. Dezember 2012 ist’s vorbei

Der Maya-Kalender endet am 21. Dezember 2012

Auch wenn das ein Wikipedia-Zitat ist, so gibt es doch auch andere Quellen, die das bestätigen. Einfach mal googlen …

Der Kalender der Maya zählt die Tage seit seinem Beginn bzw. eine Art Countdown auf diesen Tag mittels den Einheiten Kin (Tag), Uinal (20 Tage), Tun (360 Tage), Katun (7200 Tage) und Baktun (144000 Tage) herunter. Heute ist nach dem Maya-Kalender also 12 Baktun 19 Katun 14 Tun 9 Uinal 5 Kin. Das Problem … eine Epoche endet mit dem 13. Baktun und das ist Ende 2012. Danach beginnt die Zeitzählung wieder von vorne, also sozusagen eine Art Millenium-Bug. Doch Wikipedia gibt uns Hoffnung:

Für die Maya hatte das Ende einer Epoche zwar große mystische Bedeutung, es bedeutete jedoch nicht notwendigerweise das Ende der Welt.

Haben wir also vielleicht doch Glück, aber auf jeden Fall erleben wir noch das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen ;-)