Kategorien
Interaktiv Statistik

Wunschkonzert: Besucherstatistiken

new_analytics.jpg

Was muss ein Statistikdienst können, damit er für dich interessant ist? Was vermisst du bei den Diensten, die du bereits nutzt?

In letzter Zeit habe ich verschiedene Statistiktools getestet, aber irgendwie hat mich keines so recht zufrieden gestellt. Google Analytics ist ziemlich umfangreich und durch einige Hacks auch begrenzt erweiterbar, Blogscout ist überhaupt kein Statistiktool, sondern nur Schwanzvergleich 2.0 und auch sonst sieht es eher mau aus. Da war mal was mit Measure Map, aber die sind nie aus ihrer Beta raus und kürzlich habe ich das wiederauferstandene Reinvigorate entdeckt. Was die letzten beiden können und nicht können weiß ich leider nicht, aber wird wohl auch nicht das blaue vom Himmel sein, weil man so gut wie nichts hört.

Dann gibt es noch Mint, Awstats, Slimstats & Co, die man bei sich selbst laufen lassen kann und 100000 andere Programme, die mehr oder weniger das gleiche können, aber nicht auf bzw. für Blogs ausgelegt sind. Spezielle Bloganalysetools, die über die Standardspielereien hinausgehen, fehlen irgendwie … MyBlogLog geht zwar in die Richtung, die ich mir so vorstelle, aber kostet Geld und wenn die kostenpflichtige Version genau so schrottig ist, wie die freie … nunja :-)

Vor einem Jahr (man merkt das immer, wenn die Domains wieder mal verlängert werden müssen) hatte ich bereits eine Idee für einen etwas anderen Statistikdienst, aber mangels Zeit und größtenteils auch Lust mich an die schwerer zu lösenden Probleme zu machen lag die Idee erstmal auf Eis. Jetzt habe ich wieder Lust und auch einen Einfall wie es einfacher zu machen ist … also los … beantwortet mir die obigen Fragen und ich werde sehen was sich machen lässt.

Ich habe diesen Beitrag geschrieben, weil ich auf Robert Basics Blog gelesen habe, dass ihm bei Analytics die Vergleichsmöglichkeit der sonst umfangreichen Statistiken mit anderen Blogs fehlt. Vielleicht geht es ja noch anderen Bloggern so wie mir und sie können von Zahlen über ihre Besucher nie genug kriegen :twisted:

Grüße,
ein Statistikfreak

Kategorien
Geeky Nur mal so Statistik

Analyse des Access.log von hartabergerecht.de

Xwolf berichtet über die neue Offenheit der Kampagne Hart aber gerecht (Raubkopierer sind Verbrecher). Dazu gehört offenbar auch, das eigene Logfile im Netz anzubieten und so konnte ich nicht widerstehen und habe es mal durch Awstats gejagt (und wieder kostbare Zeit verloren). Das Ergebnis ist ernüchternd.

hartabergerecht monthly

Wie Xwolf zurecht bemerkt ist das Zugriffslog erstaunlich klein und so bestätigt auch die Auswertung, dass sie im Schnitt nur 800 Besucher am Tag haben (an vielen Tagen nur die Hälfte, dafür an einigen wenigen Tage sehr sehr viel, wahrscheinlich wegen Verlinkung auf irgendeiner Newsseite). Finde ich jedenfalls toll, dass sich offenbar weniger für die Verbrechen von Raubkopierern interessieren als für mein Blog (1100 Besucher am Tag im Juli laut Awstats) ;-)

Weiter mit der Auswertung. Im Browserkrieg scheint Firefox dort besser dazustehen als sonst: 38,2% benutzen den alternativen Browser im Juli. Die Top Suchanfrage war „coole sprüche“, dicht gefolgt von „raubkopierer“.

hartabergerecht daily

Absolut erstaunlich ist jedoch die Wirkung von Newsseitenverlinkungen. Eigentlich ging ich immer davon aus, dass eine Verlinkung auf heise.de einen irrsinnigen Traffic zur Folge haben müsste. Dem ist scheinbar nicht so. Der Heise-DOS existiert nicht, liebe dortige Forentrolle. Der Link von Golem brachte mehr als 3x mal so viele Besucher (2868) und auch RTL2 kommt fast auf das doppelte. Sogar das Lawblog hat sich noch vor die Heisenachricht (847 Besucher) gedrängt. Das gleiche Bild im Juni: Onlinekosten.de schlägt die entsprechende Heise Meldung knapp (1111 zu 1096 Besuchern von dort). Im Mai schafft es eine Heise Meldung auf nur 559 Besucher, die sie ihnen gesendet haben. Da möchte man doch eigentlich gar nicht mehr von Heise.de verlinkt werden … scheint nicht viel zu bringen :-)

Letzte amüsante Tatsache: die Mitarbeiter von kingmedia websolutions haben entweder viel Bedarf an Raubkopiereraufklärung, haben hartabergerecht.de als Startseite in ihrem Browser eingestellt oder haben wahrscheinlich die Seite erstellt. Denn von dort kommen 10-20% der Seitenaufrufe :-) Wie war das noch? Man ist immer selbst sein bester Kunde … ich schätze ich führe meine Besucherstatistik auch an ;-)

Nachtrag:
Golem berichtet nun auch darüber und zwar in einem anderen Zusammenhang. Ein Grußmailformular auf der Webseite von Hart aber gerecht kann offenbar dazu missbraucht werden unter falschem Namen Spam zu verschicken. Ein wohlbekannter Anwalt namens Gravenreuth zeigte den Betreiber nun wegen derartiger Spams an seine Adresse an :-) (siehe dazu auch dieser law blog Artikel, speziell Kommentar 21). Und mittlerweile hat auch der Webseitenbetreiber mitbekommen, dass gerade etwas schief läuft und das Verzeichnis mit der Logdatei gesperrt. Schade eigentlich … heute müssten die Zugriffe doch noch mal so richtig in die Höhe schnellen :twisted:

Ein Backup der Logdatei (komprimiert 2,2 MB) gibt es übrigens hier bzw. auch im Edonkey Netzwerk. Danke für den Hinweis.

[tags]Hart aber gerecht, access.log, awstats, analyse, auswertung[/tags]