Kategorien
Kurioses Web 2.0

StudiVZ und so …

Nachdem Steffis Blog mein Blog und meine MySpace Seite beim Suchbegriff Nuttengelöt schon fast eingeholt hat, entdeckt sie sich auch noch bei der Bildersuche nach StudiVZ. Ihr Profilbild taucht dort nämlich an recht prominenter Stelle auf:

studivz_steffi.jpg

Neuer SEO (wie ich diese Abkürzung hasse) Wettbewerb? Wer schafft es mit seinem Profilbild auf Platz 1?

Und was macht StudiVZ sonst noch so? Sie haben ein bisschen am Design gedreht und ohne Javascript geht jetzt gar nichts mehr, aber sonst hat sich eigentlich nicht viel geändert. Man fragt sich doch was die mit den vielen Mitarbeitern und Millionen so anstellen … oder nicht? Außerdem wollen sie nun ein VZ für alle Nicht-Studenten einrichten. Wie kreativ … nochmal das gleiche in grün? Ist halt schon blöd, wenn man sich durch den Namen des Zugpferdes ein wenig die Option nimmt dort eine Art Facebook für alle zu schaffen bzw. sich nicht traut die Grenzen zwischen Schülern, Studenten und allen anderen einfach zu vergessen (stattdessen löschen sie auch noch kreative Lehrveranstaltungen … grrr).

Aber der Name … ja der Name … den finden sie besonders toll und schützenswert und so mahnen sie fleißig andere VZs ab, weil VZ ja nun jetzt nur noch StudiVZ bedeutet und alle anderen das deshalb nicht mehr benutzen dürfen. Es wird wohlgemerkt nicht abgemahnt weil da jemand „klont“ … denn wenn überhaupt, darf hier nur Facebook klagen … denn die waren ja wohl als erstes in diesem Look zu sehen ;-)

Kategorien
Dies und das Statistik

Google Analytics Auswertungen verbessern (Bildersuche)

Matt und Stefan haben in den Kommentaren zu den Blogeinnahmen für den Monat November gefragt, wie man mit Google Analytics die Besucher, die einen über die Bildersuche erreichen, auswerten kann. Leider erkennt Analytics einige größere Suchmaschinen und sogar die hauseigene Bildersuche nur als verweisende Webseiten und ordnet sie somit falsch ein.

Es gibt allerdings einen einfachen Mechanismus mit dem man Analytics mehr Suchmaschinen beibringen kann. Einfach folgenden Code benutzen (und entsprechend erweitern, wenn ihr noch mehr falsche Adressen in eurer Statistik habt):

<script type="text/javascript">
_uacct = "DEINACCOUNT";

_uOsr.push("suche.t-online.de");
_uOkw.push("q");

_uOsr.push("suche.aolsvc.de");
_uOkw.push("q");

_uOsr.push("suche.freenet.de");
_uOkw.push("query");

_uOsr.push("icq.com");
_uOkw.push("q");

_uOsr.push("suche.web.de");
_uOkw.push("su");

_uOsr.push("suche.fireball.de");
_uOkw.push("query");

_uOsr.push("suche.netscape.de");
_uOkw.push("q");

_uOsr.push("bild.t-online.de");
_uOkw.push("query");

_uOsr.push("suche.gmx.net");
_uOkw.push("su");

_uOsr.push("search.mywebsearch.com");
_uOkw.push("searchfor");

_uOsr.push("meinestadt.msn.de");
_uOkw.push("words");

_uOsr.push("meinestadt.de");
_uOkw.push("words");

_uOsr.push("arcor.de");
_uOkw.push("Keywords");

_uOsr.push("search.1und1.de");
_uOkw.push("su");

_uOsr.push("images.google");
_uOkw.push("prev");

urchinTracker();
</script>

Ich hoffe ihr könnt damit etwas anfangen. Für die Bildersuche ist der letzte Eintrag wichtig. Leider ist unter prev nicht nur die Suchanfrage zu finden, deshalb muss man zusätzlich noch einen Filter einrichten. Dazu im Filtermanager von Analytics auf hinzufügen klicken und folgendes einstellen:

  • Filtername: wie ihr wollt
  • Filterart: benutzerdefiniert, Checkbox bei „erweitert“ aktivieren
  • Feld A -> A extrahieren: „Kampagnenbegriff“ auswählen und in das Feld dahinter „^/images?(.*)(q)=([^&]*)“ eintragen
  • Feld B -> B extrahieren: leer lassen
  • Ausgabe in -> Konstruktor: wieder „Kampagnenbegriff“ und in das Feld dahinter „$A3“ eintragen
  • Feld A erforderlich: ja
  • Feld B erforderlich: nein
  • Ausgabefeld überschreiben: ja
  • Groß-/Kleinschreibung beachten: nein

Dann noch die entsprechenden Profile auswählen in denen der Filter aktiv sein soll und voila, fortan bekommt ihr auch für die Bildersuche den Suchbegriff in der Statistik angezeigt.

analytics_bildersuche.png

Disclaimer: ich habe mir das auch nicht selbst ausgedacht, aber leider finde ich die Seite nicht mehr von der ich diesen Tipp habe. Stattdessen habe ich aber gerade eben noch ein WordPress Plugin gefunden, das per Javascript die Suchanfragen der Bildersuche auswertet (wofür man aber scheinbar auch einen Filter anlegen muss). Jeder wie er/sie mag …

Nachtrag:
Google hat im Dezember sein System umgestellt. Die Bildersuche sendet jetzt im Referrer leider nicht mehr das benutze Keyword mit. Schade :-( (sie haben es wieder zurückgestellt, funktioniert einwandfrei)