Ich bin ein Hassblog

Zur irgendetwas ist das Dashboard in WordPress also doch noch gut. Gerade eben habe ich darüber einen Blogeintrag eines enttäuschten Lesers aus Baden-Württemberg gefunden, in dem er mich – pardon dieses Blog – als Hassblog bezeichnet. Ich zitiere: Der Autor schreibt von nichts Besonderen, Neuem, Überraschendem, oder wirklich Interessantem, er hat massig Kommentatoren, er hat […]