Kategorien
Geeky Nur mal so

Ode and den Arduino

Vor gar nicht so langer Zeit habe ich mir einen Arduino Nano zugelegt und damit ein wenig herumexperimentiert. Nichts großartiges, aber wenig später fand er dann seine Bestimmung als Steuerzentrale für meinen ersten Quadrocopter. Seitdem bin ich dem Arduino Konzept verfallen (ursprünglich mehr der PIC Fan) und benutze den kleinen 8-Bitter (mittlerweile auch als 32-bit Fassung erhältlich) für alles mögliche.

MEGA Flight-Controller

Natürlich als Steuerzentrale (Arduino Mega) für meinen aktuellen Quadrocopter. Ein Arduino befindet sich auch auf dem OpenLog, dass ich zum Mitschneiden von Flugtelemetrie benutze. Auch das Flugzeug hat einen Arduino als Steuerzentrale (Leonardo) und ein kleiner Arduino ist für das GPS zuständig. Auch meine geplante Bodenstation mit OSD aus den gesendeten Telemetriedaten basiert natürlich auf einem Arduino.

Irgendwann kamen dann noch JeeNodes dazu mit denen man – dank Funkverbindung – hervorragend verteilte Sensornetze basteln kann.

Langer Rede kurzer Sinn, wer mit Elektronik basteln will, besorgt sich einen Arduino und kann loslegen. Simples Produkt für wenig Geld. Top!

P.S.: 32-bit Microcontroller Startersets sind derzeit sogar günstiger zu haben, wenn man etwas mehr Power braucht. Man suche nach Platinen mit der Bezeichnung STM32, z.B. STM32F0-Discovery. Ist aber für den Anfang nicht ganz so leicht zu handhaben.

Kategorien
Modellflug

Kleines Hobbyupdate

Die Fliegerei und das tolle Gefühl, wenn mal wieder Pakete ankommen, die man vor Tagen/Wochen/Monaten bestellt hat, und schon gar nicht mehr weiß was man so erwartet ;-) Letzte Woche hat mein Flieger eine Bruchlandung in einen Baum hingelegt. Die Pfeil & Bogen Aktion um ihn wieder herunter zu bekommen hat ihn ziemlich mitgenommen, aber ich denke er fliegt noch mal.

In der Zwischenzeit kam ein GPS für das Flugzeug an und der Copter hat eine Kamerahalterung bekommen, die Pitch und Roll ausgleichen kann bzw. die Kamera frei bewegen kann. Das sollte interessantere Videos geben, ist für FPV wohl aber nicht so gut geeignet, außer man fliegt im Levelmodus. Mit der kompletten Videoausrüstung und Akku wiegt der Quadrocopter jetzt 1400 Gramm statt vorher nur 1000. Das dürfte eine stark reduzierte Flugzeit zur Folge haben, ich tipp mal auf 6-7 Minuten mit einem 2200-er Akku. Blöd ist auch, dass ich noch nicht weiß wie ich diese Halterung befestigen soll. Momentan hängt sie mit Kabelbinder am Landegestell :-)

Und noch ein Paket kam an … eine zweite Turnigy 9X Fernsteuerung. Damit kann man theoretisch zu zweit fliegen, dient aber mehr als Ersatzteil, falls ich beim Umbau etwas verbocke. Würde nämlich gerne eine andere Firmware aufspielen und nunja, hab schon mal eine Spannungsregler da drin zerstört. Sicher ist sicher und Freunde freuen sich vielleicht, wenn sie mal mitfliegen können ;-)

Ach ja … und rote Farbe für das Flugzeug!

Kategorien
Quadrocopter

Checklist FPV Flug Aufrüstung

FPV … das heißt so viel wie aus der Perspektive des Modells fliegen. Kein Umdenken, sondern direkt im Cockpit sitzen bzw. im Campingstuhl, mit Videobrille. Eines Tages … damit ich’s nicht vergesse eine kleine Checkliste:

  1. Fliegen lernen (schweben, Figuren, Looping, mit der Nase zum Piloten, etc)
  2. Turnigy 9x Modul durch ein „legales“ Modul ersetzen, da ich mir nicht so sicher bin, ob die Konformitätserklärung nicht nur eine optische Täuschung ist, außerdem funkt sie nicht besonders weit (ca. 200 Meter am Boden)
  3. Eventuell ein Modul mit Rückkanal für Telemetrie? FrSky oder Jeti?
  4. Ein legaler Sender/Empfänger auf 5,8 GHz (25 mW) scheint recht teuer zu sein. Auf Ebay gibt es sehr sehr günstig welche mit 200 und 500 mW … Verlockung ist groß, was stört man schon groß im 5,8 GHz Band?
  5. Eventuell ein Arduino Mega 2560 Board statt dem 328P … für ein bisschen mehr Funktionen
  6. Kamerahalterung für die GoPro (oder das hier?) evtl. gleich mit Servos um „umherschauen“ zu können
  7. Zunächst einen kleinen Monitor für die Bildwiedergabe, dann …
  8. … eine Videobrille (die sauteuer sind, ob da die Lösung von Carmack einfach einen normalen Monitor vor eine Skibrille zu kleben nicht besser wäre? *g*)

Das wird nicht billig :/