Kategorien
In eigener Sache Werbung

Werbetest

Wie vielleicht einige von euch mitbekommen haben, habe ich in den letzten Wochen ein paar Dinge bei meiner Werbung umgestellt. Und zwar so, dass das Blog für Stammleser weitgehend werbefrei war während andere – besonders Besucher von Suchmaschinen kommend – regelrecht bombardiert wurden. Das Ergebnis war eine Verdopplung der Klickraten auf die Adsense Werbeflächen. Leider fiel im gleichen Zeitraum der durchschnittliche Klickpreis und natürlich wurden die Anzeigen durch obige Maßnahme weniger oft eingeblendet, so dass es zu keinen Mehreinnahmen führte.

Was ich jetzt ausprobiere – inspiriert von Peer Wandiger von Selbstständig im Netz – sind Anzeigenblöcke innerhalb des Artikels. Ist ein Artikel lang genug blende ich fortan ein kleines Rechteck oben rechts ein, das auch auf der Startseite zu sehen ist (bisher hatte ich dort noch überhaupt keine Werbung). Mal sehen wie sich das entwickelt. Ich bin auch noch etwas unentschlossen, ob ich diese Werbung für Stammleser ausblenden soll oder nicht … ein weiteres Problem ist, dass mein langer Schwanz (Longtail :twisted:) davon nichts abbekommt, weil ich sonst alle alten Artikel editieren müsste.

Dennoch glaube ich nicht daran, dass man aus meinem Blog mit Adsense noch viel mehr herausholen könnte. In den letzten Monaten habe ich meine Einkünfte pro 1000 Besucher zwar enorm steigern können, aber viel mehr geht bei den Klickpreisen und dem Dollarkurs einfach nicht mehr. Was ist eigentlich aus Contaxe geworden? Vielleicht experimentiere ich auch noch ein wenig mit Nicht-Erotik-Anzeigen von X-ADService. Mal sehen …

Nachtrag:
Werbung über der Artikelüberschrift habe ich vorerst auch einmal abgeschaltet und die beiden einzigen Blöcke sind jetzt reine Textanzeigen und nicht mehr mit Bildern gemischt.

Kategorien
Nur mal so

Day of the Longtail

Was hat es nur auf sich mit diesem Longtail (Buch, Blog, eigentlich eine Zipf Verteilung)?

Benutzergenerierte Inhalte werden jedenfalls immer wichtiger. Geld machen damit nur sehr wenige und das regt scheinbar eine ganze Industrie tierisch auf ;-)

via Werbeblogger