Kategorien
Geeky Misc

SkypeOut

Voip (Voice-over-ip) scheint das Zukunftsgeschäft zu werden. In Deutschland gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter, ich habe mich für Skype für einen Test entschieden. 1.7 Eurocent pro Minute zahlt man da für die USA, Europa und Australien. Andere Regionen der Erde haben einen etwas höheren Preis. Desweiteren gilt für EU-Bürger eine Zusatzsteuer von 15% (das Unternehmen ist in Luxemburg ansässig). Macht alles in allem also 1,955 Eurocent pro Minute. Das heißt also, dass es immer günstiger als die Deutsche Telekom ist, außer man möchte ein Ortsgespräch in der Nebenzeit führen. Wie es mit Sonderrufnummern ist, weiß ich auch noch nicht … mal sehen. Ich hab jetzt jedenfalls 588 Freiminuten (genug für ein Jahr) … :-)

Nachtrag: Ok, also der erste Anruf lief ganz ok. Man darf kein Filesharing-Programm im Hintergrund laufen lassen sonst hört es sich nicht so prickelnd an. Am sonsten hört sich das Gegenüber etwas arg blechern an. Skype zu Skype geht da wesentlich besser als Skype zu POTS (Plain Old Telephon System) …

5 Antworten auf „SkypeOut“

Meinst du? Ich find VoIP noch absolut nicht ausgereift. Die Verzögerungen von bis zu einer Sekunde sind nicht tragbar, und beim POTS/GSM geht es ja schließlich auch viel schneller – sogar einmal um die Welt wenn’s sein muss. Hab auch nen Skype Account, aber noch nichts mit raustelefonieren für Geld ausprobiert.

Hallo!
Ich bin seit heute auch bei Skype dabei und will jetzt SkypeOut probieren. Ich wollte dir eigentlich eine Mail schreiben, doch habe ich keine Adresse gefunden. Könntest du dich bitte bei mir melden? Zu SkypeOut hätte ich ein paar Fragen. Danke.

Kommentare sind geschlossen.