MTV Crips

Nachdem ich das heute zum ersten mal gesehen habe und Aaron Carter (ja, der kleine Pimpf mit der Quitschstimme) sein „Crib“ dem niederen Volk gezeigt hat, glaube ich nicht, dass Künstler auch nur irgendwie verdient haben, was sie besitzen. Ist ja toll, wenn man damit angeben kann wie die eigene Bude aussieht, wieviele Jachten und Autos man hat und dass man zwischen all dem mit einem Mini-Hummer herumfährt. Aber auf MTV? Gegenüber den Fans? Wollen die damit zeigen „Hey, wir haben all euer Geld für wirklich sinnvolles ausgegeben“? Ich weiß es nicht … und da meckert die Musikindustrie, dass es ihr schlecht geht? Vielleicht haben sie das vorhandene Geld einfach nur falsch verteilt auf einige wenige „Künstler“? Oder wie es in einer Southpark Folge hieß: es ist schon doof, dass diese schwer arbeitenden Leute nun wegen der Tauschbörsen in „Semi-Luxus“ leben müssen. Kriegt der Sohnemann eben keine eigene Insel zum Geburtstag … was soll’s …

Update:
Dank Google habe ich nun gelernt, dass es „Cribs“ heißt und nicht, wie von mir angenommen, mit „p“ geschrieben wird. Naja, vielleicht finden es trotzdem ein paar verwirrte (genau wie meinen Gillette-Artikel mit nur einem „l“ *g*)

6 Antworten auf &‌#8222;MTV Crips&‌#8220;

  1. -C-RIDER- aka Eminem mit seinem neuen Hit „Muschi Arsch Ficken“ „Freifick Muschi Arsch“ Wahnsinn was die deutsche Sprache an bemerkenswerten Menschen hervorbringt… oder wars doch nur ein Bot?

  2. Darüber habe ich auch schon gerätselt. Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass MTV ( oder sei’s VIVA mit seinen Imitaten) seine Stars wie Halbgöter in’s Schweinwerferlicht stellen möchte, die alles wollen und alles kriegen und einfach nur beneidenswert in ihrem Luxus sind. Kohle und damit einhergehende Macht lassen cool erscheinen.
    Zitat : “ Es ist gut wie Tom Cruise zu leben.“

Kommentare sind geschlossen.