Kategorien
Geeky

Schnelleres DSL

Heute (gerade) wurde unser Anschluss umgestellt :-)

6000_arcortest.jpg

Nicht ganz DSL6000, wie es im Vertrag steht … eher 4000, aber immerhin geht hier in Kleinseebach, trotz damaliger Verweigerung der Telekom unseren Anschluss von 768 kbit auf 1 mbit zu erhöhen, tatsächlich noch mehr Bandbreite als „nur“ 3 mbit :-) Auch die Uploadgeschwindigkeit lässt sich sehen und das nun auch noch für weniger Grundgebühr als vorher. M-net/Nefkom rocks!

6000_mnettest.jpg

Nachtrag:
Hab das Modem mal aus- und wieder eingeschaltet. Jetzt sind es:

Download:
547,63 KBytes/s
Upload:
68,42 KBytes/s

Find ich prima :-)

14 Antworten auf „Schnelleres DSL“

Was mich an Maxi-DSL immer stört ist diese furchtbare, unsexy aber sexistische Werbung… Die ist nicht nur richtig schei#e gemacht, sondern sieht auch noch fürchterlich aus.
Und da bin ich gnärschig, ich trink heut noch keine Bluna, weil die Markteinführungswerbung 1992 so nervig war ;)

Mein Inet is so ähnlich, aber halt über Kabel: Download immer zum Kotzen, könnte aber auch an den Testservern liegen… Aber Upload bei mir über Anbieterangaben :D
Statt 768 sinds bei mir meistens 880 kbit/s . das ist geil :P

Nachtrag: Nimm lieber mal wieistmeineip.de, bei arcor sind meine Messwerte auch im Keller… MfG Henubis

57,73 kB Upload! :rofl:

Bisher immer schlagendstes Argument gegen Nefkom: kein Call-by-Call. Und jetzt mit dem Aktionspreis sind sie so günstig wie Alice-DSL zum Regelpreis. Klasse!

Edit: die Schweine von Hansenet haben scheinbar erhöht. Letzten Monat gabs die 16Mbit Flat auch noch für 40 Euro.

Bei deinem Apothekenprovider (oder was zahlt man nochmal bei QSC für lächerliche 2 mbit?) würd mir das Lachen im Halse stecken bleiben … aber jeder wie er mag :-)

Jepp, Alice ist günstig … sogar Arcor und die Telekom selbst sind günstig … who cares … nix davon gibt es in Kleinseebach!

Qualität hat ihren Preis, oder wie war das nochmal mit den im Schnitt täglich drei Verbindungsabbrüchen bei deiner Leitung? Unsere Leitung kostet kaum mehr als ein von der Geschwindigkeit entsprechendes DSL von der Telekom, und ich will nicht schon wieder auflisten was wir quasi kostenlos alles mit dazubekommen. Im Vergleich.

Who cares? Ich, mein guter. Aber wenn man auf dem Land wohnt muss man sich eben mit dem zufrieden geben was dort so aus dem Boden wächst.

Bei mir gilt einfach das Call by Call Argument: 35 Cent fürs Handy meiner Süßen… (ich weiß, ich weiß, ich könnte dann ja über sipgate für 17 oder 26 Cent telefonieren…)

Uuuund: ich hab keinen Bock mehr auf diese ewigen 24 Monate-Verträge bei allen…

Dazu sag ich nur 12,5 Cent aufs Handy nach Kapstadt, per Call by Call. Das ist halb so viel wie man bei der Telekom für eine Verbindung in die E-Netze zahlt.

Aber ich mag nicht wohin diese Diskussion führt

Was ist los mit dir, wirst du luschig? Sonst beißt du auf sowas immer sehr gut an!

Ach, die Weihnachtsstimmung weckt ein gewisses Harmoniebedürfnis ;-)

Bei uns führt niemand Gespräche ins Ausland und wenn dann meist mit Skype. Manchmal nicht ganz so preiswert wie Call by Call, aber billig genug …

Kommentare sind geschlossen.