Blog Startseite auf das Wesentliche reduzieren

Mei, jetzt hab ich’s wieder geschafft. Vor lauter Tabs, Seitenleisten und andere Blogs, die viel viel besser aussehen oder sich gerade ein neues Design verpasst haben, überlege ich nun auch ernsthaft was ich ändern könnte.

Die Umfrageergebnisse sind noch nicht sehr aussagekräftig, aber scheint so als ob die meisten nur schauen wo es neue Kommentare gibt und die Umfrage beachten und sonst eher nicht zur rechten Seite schauen. Wegrationalisieren? Zumindest auf der Startseite?

*lokalen Webserver anschmeiß und ausprobier*

19 Antworten auf &‌#8222;Blog Startseite auf das Wesentliche reduzieren&‌#8220;

  1. Ach Sebbi, hab ich da so in ein Wespennest gestriegelt mit meinen Ausführungen von gestern Abend.
    Aber sei beruhigt, ich setz mir auch grad ein paralleles WordPress auf und bastle an nem neuen Theme :D

  2. Solange du nicht alles in einen Klotz zu den Füßen schmeißt – diese „Sidebar-Footer“ find ich ziemlich daneben…
    Aber die Idee, auf der Startseite etwas zu minimieren ist schon nicht verkehrt!

  3. [quote comment=“72152″]Solange du nicht alles in einen Klotz zu den Füßen schmeißt – diese „Sidebar-Footer“ find ich ziemlich daneben…
    Aber die Idee, auf der Startseite etwas zu minimieren ist schon nicht verkehrt![/quote]

    Mist, jetzt muss ich alles wieder zurück ändern ;-)

    Was ist daran so falsch einiges in den Footer zu stecken, falls man keine Sidebar mehr hat?

  4. [quote comment=“72156″]
    Was ist daran so falsch einiges in den Footer zu stecken, falls man keine Sidebar mehr hat?[/quote]

    Weil (fast) kein Mensch zum Footer scrollt – meine Erfahrung.
    Außerdem hast du gut 1000px zur Verfügung, 800px für den Content, 200px für eine !aufgeräumte! Sidebar.

    It’s up to you, aber ich würd die Sidebar an sich lassen.

  5. Lol. Ich ändere schon ewig nichts, habe einen schönen Sidebarfooter und eine, wie ich meine aufgeräumte Startseite… bis aufs Letzte mache ich offensichtlich alles falsch, erst recht die Farben und die wenigen Bildchen. Aber man muss ja nicht mit jeder Mode mitlaufen , solange andere für einen experimentieren und man sich daran erfreuen kann ;-)

  6. Sidebarfooter ist bei dir aber etwas untertrieben. Das ist ein ganz schön großer Fuß da ;-)

    Ich experimentiere gern für andere. Das Blog sieht mit nur eine Spalte gar nicht mal schlecht aus, ihr werdet sehen!

  7. [quote comment=“72249″]Lol. Ich ändere schon ewig nichts, habe einen schönen Sidebarfooter und eine, wie ich meine aufgeräumte Startseite… bis aufs Letzte mache ich offensichtlich alles falsch, erst recht die Farben und die wenigen Bildchen. Aber man muss ja nicht mit jeder Mode mitlaufen , solange andere für einen experimentieren und man sich daran erfreuen kann ;-)[/quote]

    Naja, du reisst zwei Artikel an und den Rest kann man sich im Wirrwarr deines Footers raussuchen.
    Sieht zwar nett aus, praktikabel ist aber was anderes.

  8. [quote comment=“72309″]Ich hab in meinem neuen Blog keine Sidebar mehr, sondern alles in den Footer verband. Ich finds prima so.[/quote]

    Ja, und genau dieses ewige gescrolle finde ich doof. Mit der MX-Revolution Maus, wo ich dem Rad nen Schubs gebe, und es fährt mich automatisch runter geht das ja, aber spätestens wenn ich mal an nem Notebook mit fuddeligem Touchpad sitze krieg ich die Krise wenn ich mir weitere interessante Infos 15 Bildschirmseiten weiter unten holen muß.
    Dementsprechend mag ich solche Blogs nicht so gerne.

    Wie gesagt nur MEINE persönliche Meinung zum Thema Sidebar, aber ich lass mich mal überraschen was uns Sebbi kredenzen wird. :)

  9. [quote comment=“72322″]Wie wäre es, wenn man das alles stattdessen in den Header packt und dann viel scrollt um zum Eintrag zu kommen. :mrgreen:[/quote]

    Alternativ könnte man im Header auch einen Link zu einer externen Seite angeben, auf der man die Sidebarinformationen hinterlegt! :D

  10. [quote]
    Naja, du reisst zwei Artikel an und den Rest kann man sich im Wirrwarr deines Footers raussuchen.
    Sieht zwar nett aus, praktikabel ist aber was anderes.[/quote]

    Ist halt die Frage, ob man ein Bloglayout dazu verwenden möchte, um jeden Tag 50 Einträge zu schreiben à la Robert Basic, oder ob man weiß, dass man dazu eh nicht kommt, alle par Tage aber etwas schreibt und es damit eher überflüssig ist, mehr als 2 Einträge auf der ersten Seite zu präsentieren. Ich denke, wenn man den Contentteil dann nicht auf 10 zu scrollende Bildschirmhöhen verteilt, dann ist eine Footernavi OK, scrollen hält sich dann ja schließlich in Grenzen. :-)

    Bei den meisten Blogs liest doch eh keiner die ganzen alten Artikel (zumindest ich…), die die Startseiten 1000e von Zeilen zumüllen… und alles ewig laden lassen (ich bin so jemand, der nach einer Sekunde ungeduldig wird, wenn das 10te Youtubechen noch lädt) wenn jemand die wirklich alten Artikel liest, dann doch über Google oder Links. So sagt mir das zumindest meine Statistik.

  11. Manchmal denke ich mir auch, der Großteil der ganzen Sidebar-Bestandteile ist für nahezu alle User völlig überflüssig. Wäre es nicht viel besser, Blogs mit einem standardisierten UI-Interface auszustatten, das der Browser (z.B. Flock) dann per Ajax-Kommunikation verwenden kann, um jedes Blog mit den Funktionen anzuzeigen, die der Surfer aufgrund seiner Surfgewohneiten überhaupt benutzen würde? Immerhin zeigen ja z.B. mittlerweile alle Browser einen Feed in der Adresszeile an, sehr praktisch das.

    Andererseits wäre so etwas sicher nur als Option reizvoll und man könnte endlich wieder den ganzen Schnickschnack radikal zusammenstreichen. Würden uns Sidebars dann wirklich fehlen? Layouts könnten so schön sein. :-) Und dabei doch eigentlich immer noch (zusätzlich) individuell.

  12. Also ich würde den Blog so lassen. Ich finde ihn vom Design und der Anordnung her Super gelungen… ;) Das einzige was ich irgendwie vermisse, sind die Kategorien…

    vg

  13. [quote comment=“72993″]Also ich würde den Blog so lassen. Ich finde ihn vom Design und der Anordnung her Super gelungen… ;) Das einzige was ich irgendwie vermisse, sind die Kategorien…

    vg[/quote]

    Ich habe zu viele Kategorien, deshalb zeige ich sie nicht mehr an. Das Blog so lassen kommt nicht in Frage, schließlich müssen wir Blogger immer etwas mit unserem Schatz machen und wenn schon keine meisterlichen Artikel rausspringen, dann wenigstens ab und zu mal eine Designänderung ;-)

Kommentare sind geschlossen.